10 gute Gründe Müller-Thurgau zu trinken

Heute findet die Weinrallye bei Cucina Casalinga statt zum wunderbaren Thema Müller Thurgau. Ich werde mich später mit dem kleinsten Weinblog Deutschlands 25cl beteiligen und vielleicht, vorausgesetzt die heutige Abfüllerei auf dem Weingut klappt wie geplant auch mit meiner Facebookseite “Wein trinken an schönen Orten“. Mal sehen, auf alle Fälle freue ich mich das die Weinrallye wieder startet und wünsche allen Beteiligten als Autor und Leser viel Spass!

10 Gründe mal wieder einen Müller Thurgau zu trinken

  1. Für alle Magengeplagten Menschen kann der Müller-Thurgau eine schöne magenschonende Alternative sein
  2. Durch seine Aromen und seine Eleganz steht diese Rebsorte in der gleichen Reihe wie Scheurebe oder Sauvignon blanc, also ist der Müller-Thurgau Topmodern!!
  3. Ich ganz persönlich liebe die Geschichte wie der Müller Thurgau erstmals nach Deutschland kam! In der Geschichte spielt meine Heimat der Bodensee eine wichtige Rolle, vielleicht finde ich noch die entsprechenden Links damit ihr alles nachlesen könnt :-)
  4. Es gibt nur wenige Weine die die Region, die Böden und die Menschen so deutlich und unterschiedlich schmeckbar machen wie ein Müller-Thurgau. Seine Vielfalt ist gewaltig und meiner Meinung nach der des Riesling deutlich überlegen
  5. Die schönsten Müller-Thurgau kommen vom Bodensee, das ist so und bleibt und wird immer so sein!! Also ein guter Grund wieder einmal dort hin zu fahren, wer einen guten Winzertip sucht oder mit mir Kaffee trinken mag ist herzlich willkommen mich zu kontaktieren, denn ab und zu bin ich auch in meiner Heiamt anzutreffen.
  6. Der Müller-Thurgau ist ein Allrounder der sich fast problemlos zu jeder Art von Speisen gesellt. Wurst, Fisch, Fleisch, oder Gemüse, es ist egal, der Müller Thurgau passt immer.
  7. Der Müller Thurgau ist völlig zu unrecht in der Schmuddelecke. Durch intensive aldisierung und breitflächig angelegter Missbrauch vorneh,lich durch Genossenschaften wurde diese Rebsorte geprügelt und die Geschmacksnerven vieler Konsumenten für immer Müller-Thurgau untauglich gemacht. Die Gene des Müller sind schuld daran, selbt bei hohen Erträgen liefert er noch brauchbare und ordentlich Qualitäten!
  8. Kellerwirtschaftlich macht diese Rebsorte einfach Spass, das spielen mit Säurewerten, Restzucker und den verschiedenen Vinifizierungsvarianten garantieren den Kellermeistern maximalen Spass und Erfahrungsgewinn
  9. Die Alterungsfähigkeit dieser Rebsorte kann überraschend sein. Ich habe durchaus wunderbare frische und jung gebliebene Müller aus den 60er und 70er Jahren verkostet, aber grundsätzlich ist diese Sorte schon eher für den schnellen Genuss geeignet
  10. Das Repertoire dieser Rebsorte ist beachtlich. Egal ob Trockenbeerenauslese, Sekt, Spätlesen oder feine Kabinettweine, diese Rebsorte beherrscht alle Varianten der Qualitätspyramide. Lediglich ganz unten, wenn er zum einfach Saufwein verkommt, nur in dieser Klasse macht er keinen Spass. Aber wer so was kauft, dem ist der Geschmack in der Regel eh abhanden gekommen

Mein Wein zur Weinrallye #49 kommt aus dem eigenen Stall:

2009er Heidelberger Dormenacker
Rivaner trocken
Weingut Clauer, Heidelberg

Fruchtige, schier gar blumige Aromen, deutlich die für den Müller so typische Muskatnote. Ich ganz persönlich liebe den Rivaner wenn er seine Aromatik so kristallklar zeigt wie bei diesem Wein. Die Farbe ist blaß grün und zeigt noch keinerlei Alterungsspuren, warum auch, der Wein ist jung mit Jahrgang 2009! Der Geschmack ist kräftig, intensiv und lange anahltend, auch hier kommt wieder diese eindeutige saubere Muskatnote zum Vorschein. Ich selber trinke diesen Wein gerne und oft, denn er ist bekömmlich und leicht, man darf schon mal ein Vierteleglas mehr trinken ohne gleich Angst haben zu müssen am nächsten Morgen einen dicken Kopf zu haben!

fotos folgen später.

Infos zur Weinrallye finden sich hier im Winzerblog und wer selber einmal eine Weinrallye ausrichten möchte findet alle nötigen Infos auf unserer neuen und nicht ganz fertigen Community Seite bei Mixxt.

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

8 Comments

Filed under Weinrallye

8 Responses to 10 gute Gründe Müller-Thurgau zu trinken

  1. Pingback: Weinrallye # 49 - Müller-Thurgau / Sonnenhalde Konstanz |

  2. Ich brauche da ehrlich gesagt nur einen Grund: Geschmack! Ich trinke Müller-Thurgau, weil er mir hervorragend schmeckt :)

  3. Walzi

    Alles Richtig. Nur Punkt 5 ist gelogen!

  4. In unserer Firma wird kistenweise Müller-Thurgau gekauft/getrunken.

  5. Punkt 1: das können auch andere Rebsorten.
    Punkt 2: geschmacklich mag das so sein (über Geschmack lässt es sich bekanntlich ja nicht streiten), vom Image her ist er eher altbacken und keineswegs modern.
    Punkt 5: dreiste Behauptung, hier schließe ich mich Walzis Meinung an.
    Punkt 10: Trockenbeerenauslese ist zwar durchaus möglich – aber wer will das schon? Siehe Punkt 5.

  6. für mich einer der besten deutsche weine, sollte jeder ein bis zwei kisten zu hause haben

  7. der wein ist lecker gar keinen frage, aber warum haben so wenige Online-Weinhändler keine kostenlose 0800 Nummer?

  8. So viel mir bekannt ist, wurde der Müller-Thurgau allerdings nicht am Bodensee, sondern im Rheingau zum ersten mal gezüchtet. Und der erstreckt sich weit weg davon rechtsrheinisch von Walluf bis Lorchhausen. Allerdings war es ein Schweizer, der an der Forschungsanstalt Geisenheim, die damals noch preußisch war die anspruchslose Traube gezüchtet hat. Ich bin in der Saar Region aufgewachsen. Mein Vater hatte dort ein Restaurant vor mehr als 30 Jahren. Als Kind bin ich immer mit in die Weinberge an der Mosel, wo der Müller-Thurgau ja ebenfalls großflächig angebaut wurde. Später habe ich dann ebenfalls den Wein kennen und genießen gelernt. Noch immer begeistert mich der kräftige Geschmack mit seinen vielfältigen Nuancen. Zum Fleisch trinke ich ihn allerdings nicht. Zum Fisch viel lieber. Da bin ich konservativ.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>