Blog trifft Gastro 2006

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 12 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Das zweite Treffen der Genussblogger ist nun Geschichte, mit Spannung warte ich auf Resonaz der Teilnhemer in ihren Blogs.

Ich werde ebenfalls in Kürze meine Sicht auf das Treffen einstellen, natürlich mit vielen, vielen Fotos!!! Aber im Momment muß ich es einmal nachwirken lassen.

Allen Daheimgebliebenen kann ich mitteilen, das sie spannende und auch fachliche Gespräche verpasst haben, die sich einen Tag rund um Gastro, Genuss und das bloggen drehten.

Ich hoffe alle Teilenehmer sind inzwischen wohlauf Zuhause angekommen, hoffentlich voller Vorfreude auf das Treffen 2007.

Die Motivation an einem Treffen dieser Art teilzunehmen, selbst über weite Distanzen hinweg, kann ich nun gut nachvollziehen und werde wenn möglich 2007 wieder dabeisein!!

An dieser Stelle gebührt natürlich ein großes Dankenschön an Theo, unter dessen Obhut das Treffen zu dem wurde was es war.
Ein Zusammenkommen ganz besonderer Menschen!!

8 Comments

Filed under Sonstiges

8 Responses to Blog trifft Gastro 2006

  1. Dem kann ich mich zu 100 Prozent anschliessen. Das BtG 2006 war eine absolut geniales Erlebnis. Ich hatte zwar eine gewisse „Auftauphase“ zu absolvieren, da ich die Leute noch nicht so kannte, aber allerspätestens beim Abendessen waren die Diskussionen dann im vollen Gange. Als Fremder gekommen, als Freund gegangen. Wenn es sich irgendwie einrichten lässt, bin ich beim nächsten BtG wieder dabei!

  2. Freut mich Holger. Genau darum war das BtG so organisiert. 😉 Sonst wären insbesondere „Neulinge“ nur mit einer „Reizüberflutung“ heimgefahren.

  3. Pingback: Feinschmeckerblog.de

  4. Thomas, das war ein wunderbares, intensives Wochenende – dein Anteil daran ist beträchtlich.
    In diesem Moment habe ich euren Schwarzriesling im Glas; eine tolle Pfeffernase hat der. Dazu weich und rund, nicht so ein klebriger Boxhandschuh.

  5. Danke Guido, das ist Nett. Zum Hamburger Weinsalon bringen wir den großen Bruder mit, ein 03er Schwarzriesling aus dem Barrique. Den wirst du lieben!!

    Und Guido, nochmal Danke für das Autofahren … 🙂

  6. Ich ärgere mich schwarz, dass ich nicht beim Bloggertreffen dabeisein konnte. Na ja, nächstes Jahr klappt’s bestimmt!

  7. Es war einfach genial.
    Dafür hat sich auch der lange Weg aus der Schweiz gelohnt.

    Nach Hamburg geht es dann aber mit dem Flieger 😉

  8. Da „wir“ bei den Beurteilungen so gut weggekommen sind, hört sich mein Dank evtl. subjektiv an.
    Das soll er aber durchaus sein.
    Es war beeindruckend miterleben zu können wie die Vorbereitungen für dieses Treffen von Herrn Huesmann in Gang gesetzt wurden und von Herrn Lippert nachdrücklich und intensiv unterstützt wurden und wie sich ganz schnell Vorfreude und zusätzliche kreative Phantasie bei den direkt Beteiligten – auch bei den zusagenden anderen Bloggern – einstellte.
    Auch für mich als Nicht-Blogger (noch nicht)eine verständliche Folge.
    Die dann folgende Dynamik der Beiträge ließ mich auf interessante Menschen hoffen.
    ..und alles ist (so) eingetroffen + ein bisschen mehr: Hier war jeder für jeden ein Gewinn.
    Auf einige war ich ganz besonders gespannt : ob nun (neu definiertes) Mittelgewicht oder bestätigtes Schwergewicht – oder/und charmante Power-Frau – ich war begeistert.
    Danke an die z. T. von g. w. Angereisten und an die aus der Region beheimateten für ein alle Sinne ansprechendes genussvolles Wochenende.