Aldi will Plastik

Gleich zweimal wurde mir in den vergangenen Tagen erzählt, das Aldi seinen Lieferanten mitgeteilt habe, nur noch Ware mit Kunststoffkorken der Firma Nomacork anzunehmen.

Das die Billigdiscounter irgendwann die Entscheidungen für die Deutschen Winzer übernehmen war klar, aber das sich Aldi für Korken einer Firma entscheidet finde ich doch mehr als erstaunlich und kann es kaum glauben!

Ich kann keinen Grund erkennen, warum Aldi seine Lieferanten dazu zwingen sollte Korken nur bei einem Lieferanten zu kaufen.
Im ersten Moment mag man denken, na und? Aber der zweite Gedanke ist dann doch schon anderer Natur:
Werden da schon Deals ganz besonderer Art gemacht? Nach dem Motto, zwing du deine Lieferanten meine Korken zu kaufen, dann bezahl ich dir für jeden verkauften Korken an diese Lieferanten eine Provision?
Wie nennen Marketingleute so etwas? Cross selling? Oder Erpressung?
Was kommt noch? Etiketten aus der Hauseigenen Aldidruckerei? Flaschen und Verpackung bieten ebenfalls ein großes Provisionspotential.

Ich hoffe wirklich das dies nur Gerüchte sind, ich halte es für legitim das Aldi bestimmt welchen Verschluss sie bevorzugt verkaufen möchten. Dagegen hielte ich es für sehr bedenklich wenn vorgeschrieben wird, wo man diesen Verschluss zu kaufen hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

8 Comments

Filed under Alltag im Weingut

8 Responses to Aldi will Plastik

  1. Was kostet denn so 1 Korken überhaupt?

  2. Ich habe es jetzt nicht exakt parat, aber zwischen 8 und 14 Cent, je nach Menge.

  3. Dr.Haesaep

    Halt, halt, nicht wieder schhimpfen über unsere guten alten Discounter. Haben sie uns denn nicht gerade bewahrt vor der US -Invasion durch Walmart ? Vor den Hypermärkten auf der grünen Wiese ca.45 miles vor der Stadt ? Vor den überdimensionierten Portionen, die geradezu zum Wegwerfen der Hälfte animieren ? Haben sie uns nicht gerade bewahrt vor plärrenden Kindern, die in als Hummer-Jeep gestilten Einkaufswagen auf Konsumhighways von überforderten Eltern in Richtung geschmacksverstärkter, leicht verdaulicher Chickenwings geschoben werden ?
    Ja ! Gebt es endlich zu ! ALDI und LIDL, das ist deutsches Kulturgut geworden – und da regt man sich über das bisschen cross selling auf.
    Auch die Franzosen haben es schon bemerkt: In Deutschland ist nicht eben mal ‘n Euro zu verdienen – die haben sich schon vor zwei Jahren wieder zurückgezogen. Da muss man sich schon geniale Verkausfkonzepte einfallen lassen, die auf Deutschland passen: “konsequent einfach” ist z.B. eines davon.
    “gut und preiswert” ein anderes.

  4. Nur weil diese beiden Läden dich offensichtlich bezahlen gehören sie noch lange nicht zum Kulturgut!
    Konsequent einfach könnte man auch so deuten, das damit gemeint ist, es wird produziert wie es gefällt, der Deutsche frißt alles solange es billig genug ist´und er noch in Urlaub fahren kann. Mit dem eingenen Auto natürlich.
    War da nicht gerade was bei Lidl mit Hackfleisch?

    gut und preiswert, müßte wohl eher erweitert werden und heißen: gut und preiswert, natürlich aus China. Gut verkauft und preiswert in China produziert. China das Land in dem alle glücklich und zufrieden sind.

    Geschmacksverstärker und Chickenwings nur bei den Amis?
    Das glaubst du nicht wirklich. Oder?

    Aber man muß ja vorsichtig sein heute im Internet, denn die Qualität der Anwälte dieser Kulturzerstörenden Läden sind sicher nicht billig und von besserer Qualität als die angebotenen Produkte.

  5. Das ist in der Autoindustrie auch gang und gebe. Das Bestimmen, wie ein Zulieferer zu produzieren hat, mit welchen Materialien von wem. Ich hoffe die Weinproduzenten weren doch davon verschont. Oder müsst ihr Armen vielleicht auch bald ISO 900x durchziehen?

  6. Dr.Haesaep

    Au ja, ISO 9000, IFS, BRC und wie die Standards alle heißen für jeden fortschrittlichen Keller, der auch in Zukunft liefern möchte!!!!…. ich bin dabei…..das ist meine Welt. Ruft mich, ich komme und bringe Heil über Euch Ahnungslosen.

  7. Ja, tatsächlich die Großen Lieferanten müssen sich in die Fänge eines Dr. Haesaep begeben und sich zertifizieren lassen.
    Ist die eine Norm geschafft, kommt eine Neue. Immer weiter und weiter und weiter und weiter.

  8. jacobs

    Dr.Haesaep hat Recht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>