Alltag im Weingut – die nächsten Tage

Im Weinberg:

Rechtzeitig vor den erneuten Schneefällen wurden wir mit dem Rebschnitt fertig.

Die nächten Schritte im Weinberg sind: Drahtanlagen wo nötig reparieren, Rebholz häckseln und anbinden der Ruten. Auch die Flächen, die neu mit Reben bepflanzt werden, drängen sich langsam aber sicher in den Mittelpunkt des Geschehens.

Im Weinkeller:

Im Keller sind wir derzeit mit der Filtration der Weine beschäftigt, zum anderern steht in einigen Wochen die erste Abfüllung der 2005er an. Dementsprechend müssen die Weine vorbereitet werden.

In der nächsten Woche stehen 2 Jungweinproben im Betrieb an, hier werden wir mit anderen Fachleuten unser Weine auf Mark und Nieren verkosten und Entscheidungen treffen, was, wie und wann vermarktet wird.

Im Büro:

Hier haben wir begonnen unsere Planungen für den Jahrgang 2006 aufzunehmen, wir müssen in einigen Bereichen im Keller tätig werden. Da es nur eine von 3 Firmen nötig hatte unsere Angebotsanfragen vom letzten Jahr zu beantworten, werden wir in diesem Bereich wohl selber tätig werden müssen.

Für den Hamburger Weinsalon hätte ich gerne unsere neuen Prospekte fertig, das wird aber richtig knapp. Ich glaube zwar das wir dort im hohen Norden nicht unbedingt im Mittelpunkt des Interesses stehen werden, aber der eine oder andere möchte evtl. doch ausführlichere Informationen über das Weingut haben.

Weinverkauf:

In Sachen Marketing/Weinverkauf haben wir letztes Jahr einige Projekte angeschoben, eines könnte sich evtl. heute bereits realisieren lassen. Wenn es klappt habe ich dann wieder einen schönen Beitrag für unsere Newsletter-Rubrik: Wo man unsere Weine trinken kann.

Ausbildung:

Am kommenden Montag beginnt unser Praktikant seine Tätigkeit. Es wird Zeit sich Gedanken zu machen was und wo wir ihn am sinnvollsten einsetzen.

Tags: , , ,

Kommentare deaktiviert für Alltag im Weingut – die nächsten Tage

Filed under Alltag im Weingut

Comments are closed.