Blog trifft Gastro 2006. Ausklang in der Traube

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 12 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Zugegeben, ich war nervös.
Gastroblogger in der Traube?
Was werden die denken?
Werden Sie uns stehenden Fusses verurteilen und in der Luft zerfetzen?
Was passiert, wenn der Wein korkt, der Herd ausfällt oder die Herrschaften Amuse Geuls statt Zwiebelsupper erwarten?
Schmeckt das Wasser und schafft es die Bedienung alle Zufriedenzustellen?
Findet jeder das worauf er Lust hat?

btG2006-traubeIch hatte bei Theo ein paar mal nachgefragt, ob er sich sicher ist, das die Traube die richtige Lokalität für ein Treffen dieser Art ist.

Nach dem ersten zusammkommen in der Hotelfachschule war ich allerdings schon wieder beruhigt, alles ganz normale Menschen.

Theo und ich haben bewußt den Saal im oberen Stock für das Treffen ausgewählt, damit sich die Blogger nicht schreiend über die Tische unterhalten mußten. Das das auch klappte mußte der Odenwaldklub Heidelberg rechtzeitig den Raum verlassen. Das hat bestens geklappt, daher ein Dankeschön an den Verein!!

Die Blogger einigten sich schnell darauf das ich den Vorsitz des Weinauswahlkomitees übernehme und frei handeln darf. Ich hoffe die getroffene Auswahl hat den Geschmack der meisten getroffen. Mir ist klar, das evtl der erste Wein von der Heidelberger Sonnenseite ob der Bruck nicht jedermanns Geschmack traf, anderseits wie kurz vor Ort erklärt, ist diese Weinlage derart aussergewöhnlich, das man einfach einen Wein von dort getrunken haben muß wenn sich die Chance bietet.

Es folgte ein Riesling Kabinett vom Heidelberger Dormenacker, Spätburgunder, Schwarzriesling und zum Schluss ein 2001er Riesling Eiswein.

Hier in der Traube ergaben sich für die Blogger in lockerer Runde Gespräche über allerlei Themen, ein munteres Wechselspiel kam zustande. Einige Blogger konnten es nicht lassen und haben in einer Ecke des Restaurantes sogar Empfang bekommen und konnten bloggen!! Was braucht die Bloggerseele mehr ….

Nun denn, das wars aus meiner Sicht, wer noch mehr Infos zum Treffen möchte, sollte sich bei den diversen Teilnehmern umsehen, dort gibt es auch eine Fülle von Fotos zur ganzen Veranstaltung.

Aber eines hätte ich fast vergessen, Blog trifft Gastro 2006 hatte ja ein Vorspiel, Guido Marquard reiste bereits am Freitag in Heidelberg an. Grund genug für Theo und mich, mit dem Kochpiraten das Hugo Wine & Dine in Heidelberg aufzusuchen. Bei feinem Essen und gutem Wein war bereits der Vortag von Blog trifft Gastro 2006 ein toller Abend.

Es war toll ALLE diese Leute hier in Heidelberg zu treffen.

Nachdem bereits Holger, Theo und auch ich angekündigt haben beim nächsten Treffen dabei zu sein, könnten wir uns ja überlegen ob wir nicht einen kleinen „Genussbus“ mieten um zum nächsten Treffen zu fahren. So ein Bus hätte genügend Platz für Getränkekühlboxen und Abstellmöglichkeiten für Kaffekannen und kleine Häppchen gäbe es ebenfalls!!

3 Comments

Filed under Alltag im Weingut, Sonstiges

3 Responses to Blog trifft Gastro 2006. Ausklang in der Traube

  1. Danke für deinen ausführlichen Bericht, Thomas. Deine Beschreibungen in Ergänzung mit der Bildergalerie fangen die ungezwungene und lockere Atmosphäre auf dem abendlichen Treffen in idealer Weise ein.

    Die Idee mit dem “Genussbus” muss ich mir merken. 😉

  2. Vielleicht gute Neuigkeiten:
    Nachdem mein Schwedenross langsam auf die 200.000 KM zusteuert, bin ich mit meiner Frau auf der Suche nach einem freizeitfreundlichem Nachfolge-Auto. Freizeitfreundlich heißt bei uns, zwei Tourenräder incl. Gepäck müssen ohne Komplettdemontage hineinpassen. Ein Minivan eines nicht näher genannten deutschen Automobilherstellers (nein, Thorsten, KEIN VW!) ist in die engere Wahl gerutscht – mit 7 Sitzplätzen. Mal sehen, was das Teil kostet. Vielleicht wirds ja auch „nur“ ein Kombi.
    Meine Frau will – wenns in Hamburg stattfindet – unbedingt mit. Allerdings aus nicht Gastrophilen Interessen…..