Bring das Stöckchen

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 12 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Na, da hat mir der Matthias von SiteLounge gleich einen ganzen Baum in das morgenliche Bett geworfen. Zumindest was die Fragen angeht.

Hier die angeforderten, leider Gottes eher ungesunden Gewohnheiten des Winzerbloggers.

Wann stehst du zur Arbeit auf?
Gegen 7:30 stehe ich normalerweise auf und beginne den Tag. Nein keine Zeitung, mit Frühstücksfernsehen, allerdings noch ohne Frühstück. Eine Angewohnheit die ich mir vor vielen Jahren in Südafrika angeeignet habe, dort lief zum Frühstück immer Tom und Jerry im Fernsehen ob man wollte oder nicht.

Stehst du rechtzeitig auf oder bleibst du bis zur letzten Minute liegen?
Normalerweise komme ich gut aus dem Bett, selten das ich bis zur letzten Minute liegen bleibe.

Wie viele Wecker hast du?
Einen, der klingelt normalerweise erst nach meinem Aufwachen. So eine Art Feuerwehr, sollte meine innere Uhr nicht korrekt arbeiten.

Machst du Frühsport?
Auf dem Weg nach draussen muß ich eine steile Treppe bewältigen, ich würde dies durchaus als sportliche Leistung einstufen.

Frühstückst du? Wenn ja, was?
Nach dem Aufstehen trinke ich Wasser zum Frühstücksfernsehen.

Dann fahre ich zur Arbeit, da die Winzer im Sommer dann schon 1 – 2 Stunden Arbeit hinter sich haben, frühstücken wir gemeinsam.
Zum Frühstück selber trinke ich Kaffee, ohne Zucker aber mit Milch. Die Zeitungen der Region werden ebenfalls überflogen.
Essen eher selten, aber dafür an Wochenenden und im Urlaub ausgiebig.

Wie fährst du zur Arbeit?
Mit dem flying Winemaker

Wohin werfe ich nun dieses Baum Stöckchen?
Ich versuchs mal bei den Wein- und Winzerbloggern Ingo und Iris.
Mal sehen ob sie Zeit und Lust haben auf das Stöckchenspiel 🙂

4 Comments

Filed under Sonstiges

4 Responses to Bring das Stöckchen

  1. Hallo Thomas!

    Du kannst die Fragen gleich an einen Kollegen, der seit heute auch bloggt, weiterreichen,!
    http://www.bernhard-fiedler.at/weblog

    Gruß Pasta

  2. Ich werde das Stöckchen gerne aufnehmen und dafür sogar meinen deutschen Winzerblog wieder etwas aktualisieren, aber erst in zwei/drei Tagen, denn bei uns wird morgen der Pinot Noir (Spätburgunder), unsere frühreifste Sorte, geerntet, bevor die Wildschweine auch die letzten Trauben abgefressen haben und der Rest den für Übermorgen angesagten Gewittern zum Opfer fällt.

  3. Pingback: Der Weinschreiber