Bürokratie und Wein

Nicht nur wir in Deutschland leiden unter einem absurden Weingesetz das bisweilen verbietet auf dem Etikett zu deklarieren was und woher der Wein stammt der sich in der Flasche befindet. Ein wunderbares Beispiel für diese absurde, die Verbraucher in die Irre führende Deklarierung bei Tafelwein läßt sich nachlesen bei orf.at im Artikel Winzer wehrt sich mit Stift gegen Behörde:

Es ist schon absolut grotesk, dass im EU Raum internationale Weine, die mit bis zu 30 Prozent Wasser versetzt sind, vollkommen legal verkauft werden dürfen, aber bodenständige Weine, hergestellt aus uralten heimischen Rebsorten, nicht als solche bezeichnet werden können“, meinte Umathum

Leave a Comment

Filed under Wein in den Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.