Der Prädikatsarsch

So etwas habe ich auch noch nie gehört, via Twitter wurde ich auf diesen Artikel bei Focus online aufmerksam 🙂 Schnell führt mich der Weg weiter auf seine Internetpräsenz und dort wird zum Thema Prädikatsarsch wie folgt Stellung bezogen:

die Namen unserer Weine wie “0814” und “0815”, so wie die Klassifizierung mit Hilfe kleiner “Prädikatsärsche” ist außergewöhnlich – zugegeben, aber unser Weinsortiment ist es sicherlich auch.

Der Winzer Michael Teschke gefällt mir, so etwas ist mutig und spricht ein altes Problem unserer Zunft an, diese Problematik war ja auch schon ab und zu Thema HIER im Winzerblog.

Ich ganz persönlich liebe ja solche Zweideutigkeiten und gratuliere den Teschkes zu ihrem Mut!

Leave a Comment

Filed under Leseempfehlungen, Links zum Wochenende, Wein in den Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.