Die entmystifizierung von Wein ist ein Mythos

Ich habe keine Ahnung in wie vielen Weinblogs und anderen Publikationen ich das schon gelesen habe:

Ich werde den Wein entmystifizieren

Was folgte war dann eine Ansammlung von lehrerhaften Weinverkostungen, viel Blabla über Terroir oder wie man ein Weinglas richtig zu halten hat!

Wer bitte soll denn dieses Geheimnis um den Wein lüften? Die Sommeliers? Winzer und Kellermeister? Weinblogger? Weinjournalisten? Weinkontrolle?

Sicher nicht!!

Ich behaupte Wein kann man niemals entmystifizieren, es ist ein Geheimnis, ein Geheimnis so groß wie das Universum, wir müßten den lieben Gott bemühen um zu erklären warum zwei völlig identische Traubensäfte unter völlig gleichen Bedingungen zwei absolut unterschiedliche Weine hervorbringen. Es ist der Punkt wo unser Wissen aufhört und wir nur darüber staunen können über das was da im Weinfass passiert. Es ist so, da hilft die ganze Wissenschaft nichts, auch wenn das für einige Weinerklärer nur schwer hinzunehmen ist.

Ich bin froh dass es dieses unlösbare Mysterium gibt, denn es ist das Salz in der Suppe, es das Besondere an diesem Beruf des Winzer und Kellermeister.

Aber, wir Weinproduzenten können transparent sein, wir können zeigen was wir tun, wir können zeigen welche Methoden wir einsetzen und darüber sprechen welche Mittel wir verwenden und warum wir dies tun. Transparenz statt Entmystifizierung.

Mit meinem Projekt Der Kellermeister tue ich genau das, auf meinen Weinproben, Seminaren und Weinshows werde ich völlig offen erklären wie wir im Weinkeller arbeiten und ich werde versuchen aufzuzeigen das der Wein genau deshalb so spannend ist, weil er ein Geheimnis in sich trägt das niemals gelöst werden kann.

Am Samstag den 26. April 2014 habe ich Premiere. Meine Gäste werden unter Anderem lernen und sehen wie eine Weinentsäuerung funktioniert und können die meisten der Weinbehandlungsmittel die ich auftreiben konnte direkt in Augenschein nehmen, daran riechen oder sie sogar verkosten.

Ich bin sehr gespannt wie diese Transparenz ankommt, drückt mir die Daumen!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

4 Comments

Filed under Auf Reisen

4 Responses to Die entmystifizierung von Wein ist ein Mythos

  1. Toll, Thomas! Daumen sind gedrückt – viel Spaß Dir und Deinen Gästen!

  2. wünsch Dir viel Erfolg – bei einem so kompetenten und sympathischen Lehrer kann das ja nur was gutes werden !

  3. Super, Thomas. Da muss es hingehen. Wein erklären, Transparenz herstellen und vor allem den Menschen zeigen, worauf sie achten sollen, wenn sie Wein trinken. Viel zu viele Leute erklären mir (und Dir vermutlich auch), ‘ich schmeck eh keinen Unterschied zwischen Discounterwein für 2 Euro und Winzerwein für 8.’ Und wenn man ihnen dann ein bisschen den Steigbügel hält, kriegen sie auf einmal leuchtende Augen. Aber auch bei Dir möchte ich um Verständnis werben: Klappern gehört zum Handwerk. Der eine verspricht, den Wein zu entmystifizieren, der andere verspricht Insiderwissen eines Kellermeisters preiszugeben. Der Sache Wein dienen wollen beide, also sollten sie nicht versuchen, sich gegenseitig zu überbieten. Lass den Bloggern ihre Entmystifizierung :-)

  4. Ein Schritt in die richtige Richtung. Auch wenn man nicht alle Geheimnisse hinterm Wein erklären kann, da einiges – wie du auch sagst – nicht erklärbar ist, ist der Ansatz und sind die Einblicke sehr gut und helfen den Wein besser zu verstehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>