Die Wurstbrötchenpetition

360.jpgEs ist gut und wichtig das sich endlich einmal um dieses Thema kümmert! Wurstblog.de schreibt im Artikel “Online-Petition Wurst 360” unter anderem:

Mit der zunehmenden Verbreitung von Bäckerei-Ketten greift nämlich eine höchst unerfreuliche Unsitte um sich: Mehr und mehr Wurstbrötchen in Deutschland werden nur noch nach Marketing-Gesichtspunkten belegt: Sämtlicher Belag wird auf der vorderen, dem Kunden zugewandten Hälfte (1) angeordnet. Der hintere Teil des Brötches (2) bleibt leer, hart und trocken….

Also, das stimmt wirklich!! Die belegten Brötchen haben Schlagseite, mir fällt das immer auf wenn ich mit der Bahn fahre und mir so ein Brötchen als Wegzehrung am Bahnhof kaufe. Also dann leiste ich doch dem  Aufruf gerne Folge 🙂

Wenn auch Ihr davon die Blender-Brötchen satt habt, schließt euch der Bewegung “Wurst 360? an und unterzeichnet die Online-Petition für Belagtransparenz

Unterzeichnen und weitere ausführliche Informationen zur Online-Petition Wurst 360 finden sich natürlich auf dem Wurstblog!

Leave a Comment

Filed under Gut zu wissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.