Ein Interview mit einem anonymen Koch und wie ich mich mit Demi Glace blamierte

Mit dem am Mittwoch auf Genussblogs.net erscheinenden Interview habe ich erstmals die Weinszene verlassen und habe mich den Kochbloggern zugewendet. Zugegeben, mir war schon etwas mulmig zumute, denn das Kochen ist absolut nicht mein Gebiet. Das Thema interessiert mich zwar ungemein, aber eigentlich eher unter dem Aspekt der verwendeten Lebensmittel und deren anschliessender Verzehr. Den Prozess dazwischen überlasse ich gerne anderen.

Am vergangen Freitag nun, hatte ich Claudio von den Anonymen Köchen im Interview, was mir ein ausserordentliches Vergnügen war. Aber, es kam wie es kommen musste ich begab mich aufs Glatteis und es brach! Für mich war Glace bis Freitag ein Eis und Demi Glace interpretierte ich dementsprechend frei als halb gefrorenes Eis. Ich wurde aber eines besseren belehrt.

logo-anonymekoeche.gif

Auf meine Frage nach dem Schriftzug auf der Mütze des Anonymen Koches erhielt ich folgende Antwort:

TL : Und wie ist der Text auf der Kochmütze zu verstehen?
Macht das Leben wirklich mehr Spass mit Demi Glace als mit normalem Glace?

Glace ist doch ein Eis, wenn ich mich recht erinnere?

Claudio : Demiglace ist eine Sauce aus reduziertem Fond mit Rotwein, eine braune Kraftsauce aus ausgekochten Knochen und Gemüsen. Nach der Lektüre von Anthony Bourdins rotzigen Kochbüchern, in denen er davon schwärmt, waren wir total elektrisiert und produzieren seitdem hektoliterweise von diesem klebrigen Himmelszeug.

Tja so kann es gehen …. wieder was gelernt. Gut das ich Kellermeister und kein Journalist bin, dem hätte man das um die Ohren gehauen ­čÖé

Das Interview gibt es ab Mittwoch in voller Länge auf Genussblogs.net zu lesen.

1 Comment

Filed under Sonstiges

One Response to Ein Interview mit einem anonymen Koch und wie ich mich mit Demi Glace blamierte

  1. Da freu ich mich jetzt aber ganz besonders drauf..*gröhl*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.