Eine Firma gründen zum Zwecke der Verkostung von Wein!

Ich bin beeindruckt wenn eine Gruppe Menschen in einen Raum reingeht, eine Firma gründet und den Raum Stunden später als Unternehmer wieder verlassen. So,  oder zumindest ähnliches meine ich irgendwo bei Barcampberichten gelesen zu haben, ich gebe zu ich habe kein Beispiel parat.

Geht das auch ohne Barcamp? Einfach so?

Wäre es möglich mal schnell eine Firma zu gründen die etwas mit Wein und Internet zu tun hat? Ein Tisch, gutes Essen, viel Zeit, Ideen sammeln, Brainstoming, Aufgabenverteilung, Gründung, den Wein leer trinken und nach Hause gehen?

Hat jemand Erfahrung mit solchen Geschichten? Ich denke über so etwas nach weil es mir einfach zeitlich unmöglich ist alleine solche Projekte umzusetzen. Dazu kommt, ich kann Wein machen aber nicht programmieren, ich kann Flaschen in Kartons verpacken und verschicken, habe aber keine Zeit einen Weinshop zu administrieren, ich kann Flaschen aller Größen abfüllen, habe aber keine Ahnung von Buchhaltung usw…

Einer meiner Denkansätze für eine Firmengründung wäre z.B. der folgende:
Wäre es denn nicht legitim z.B. eine Firma zu gründen die den wichtigsten Weinpreis Deutschlands vergibt? Mal ganz platt ausgedrückt, warum sollen nur Journalisten, Messebetreiber und Weinheftchenprdouzenten diverse Weinpreise und Wettbewerbe ausloben können und von den Winzern exorbitante Gebühren kassieren? Die Winzer sind offensichtlich bereit viel Geld für so etwas auf den Tisch zu legen, es scheint einen noch immer nicht gesättigten Markt für Weinwettbewerbe zu geben.
Ist es da nicht nahe liegend das sich ein paar Blogger zusammentun und was entsprechendes auf die Füsse stellen?

Wenn sich 3 – 4 Menschen finden die Bock auf solch eine Geschichte hätten, dann laßt uns einen Termin machen, irgendwo im Rahmen einer Weinmesse oder eines Barcamps, oder einfach in einer Kneipe. Wollen zu viele mitmachen gründen wir einfach mehrere Firmen, ist doch egal. Das Startkapital sind zunächst einmal unsere Gehirne und unsere Blogs.
Bitte jetzt keine konkreten Anfragen wegen Geld, Zeitbedarf usw., ich kenne im Moment auch nicht mehr als das was ich hier soeben aufgeschrieben habe! Wer weitere gute Ideen hat die er einbringen möchte behalte sie bitte für sich bis zum Treffen wenn es denn stattfindet, wäre doch schade wenn sich jemand ungefragt an den Ideen bedienen würde.

8 Comments

Filed under In eigener Sache, Sonstiges

8 Responses to Eine Firma gründen zum Zwecke der Verkostung von Wein!

  1. “Wollen zu viele mitmachen gründen wir einfach mehrere Firmen, ist doch egal.”

    Lieber Thomas, mehr Optimismus als in diesem Satz vereint, ist wohl nicht möglich! So trotzen wir der Rezession, bin unbedingt dabei 🙂

  2. Neben anderen Tätigkeiten hätte ich als Marketingfachmann DEHOGA auch für Winzer einige interessante Ideen, immerhin habe ich ja auch 4 verschiedene Weinanbaugebiete vor der Haustür. Und ein Weinpreis als PR-Maßnahm (für wen oder was auch immer), wäre für den Anfang nicht das verkehrteste! Auch kleine Brennstempel zum Einbrennen des Logos auf hölzerne Verpackungen oder Kisten sind schon im Angebot, nebst Fremdetiketten, Rebstockpatenschaften …usw. Und das Saarländische Weingedicht habe ich auch schon geschrieben: http://www.pruemconcept.de/1379/Gedichte.html
    Gruß Rainer

  3. Da mache ich natürlich mit. Schwierig ist es, den “wichtigsten” Weinpreis, den Endverbrauchern und Journalisten als solches zu verkaufen. Aber andere haben das auch schon geschafft.

    Gruß

  4. Frank

    Coole idee bin dabei. Wann und wo ?

  5. Schöne Idee, Thomas! Wann und wo treffen wir uns? 🙂

    Das was du gelesen zu haben meinst, war wahrscheinlich das Startup-Weekend, das Cem Basman organisiert hat: http://startupweekend.wordpress.com/about/

  6. Daniel

    Das hört sich sehr interessant an – bin für ein Brainstorming jederzeit zu haben 😉

  7. Hallo Thomas, ich verfolge auch die Idee mit den Firmengründungen auf Barcamps bzw. Startupweekends (bestes Beispiel Cem Basman in Hamburg) weil ich diese Idee faszinierend finde. Letztens habe ich einen interessenten Bericht darüber gelesen, warum keines dieser Firmengründungen bestand hat: http://www.best-practice-business.de/blog/?p=4627
    Auch das von Cem Basman ist sprichtwörtlich in die Hose gegangen, seit über einem Jahr tut sich auf der Homepage nichts mehr. An sich finde ich das sehr schade, die Gründe sind aber einfach. Über einen Austausch würde ich mich freuen,
    Viele Grüße
    Jana

  8. Pingback: besondere geschenk - Der Geschenkideen-Finder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.