Eine Frage des guten Geschmacks

Tolles Fundstück gerade bei ecowein gelesen und im Original bei miagolare zu finden.

Die Frau im Pelz (Aussentemperatur 14°) in der Riesling-Ecke bei Möwenpick.

“Das Trottoir ist mir wichtig. Ich MUSS in einem Wein das Trottoir schmecken. Geben sie mir also einen, wo selbst ein Laie – also nicht ICH, aber ich bekomme Gäste- wo also selbst ein Laie das Trottoir schmecken kann.”

via via

5 Comments

Filed under Links zum Wochenende

5 Responses to Eine Frage des guten Geschmacks

  1. Ich kenne nur Bahndamm-Riesling.
    Trottoir, hmm hat aber auch was ! 🙂

  2. Die Gute meinte vielleicht Teernoten, oft zu finden an der Rhone und im Priorat. Aber Risling steht dort keiner, glaub’ ich 😉 .

  3. Jetzt hab’ ich’s: sie war noch ganz beeindruckt vom Plakat-Plagiat (sic) der verunglückten VDP-Kampagne, als eine attraktive und durstige Dame den vermeintlichen Riesling mit ihren (trottoirerprobten) Pumps öffnet.

  4. Lu

    ich, als anwesende muss leider sagen:
    sie hatte offensichtlich nur mal etwas aufgeschnappt, und wir alle bekommen dadurch eine kostprobe an gefährlichem halbwissen mit.
    das ist gar nicht boshaft gemeint. aber als anekdote herrlich. auch eine art von terroir 🙂
    (der ganze laden biss sich übrigens dezent auf die lippen. keiner hat gelacht oder sich aus dem fenster gelehnt.)

  5. Jürgen Hopff

    Hallo Weinfreunde,
    ich habe mal eine Frage zum obigen Beitrag von Jürgen, der wie folgt lautet:
    Jürgen 12. November 2008 at 14:43
    Ich kenne nur Bahndamm-Riesling.
    Trottoir, hmm hat aber auch was !

    Was versteht man unter Bahndamm-Riesling?

    Herzlichen Gruß

    Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.