Fundsachen, oder wie ich zum Künstler wurde

Diese Woche beende ich als Künstler der im internationalen und nationalen Internetz zu Hause ist.

Video- und Präsentationskunst, oder wie Robert aus einer Idee Realität werden läßt:

Man möge mir im nationalen Internetz verzeihen, nur ganz kurz ein paar Worte in Englisch für das internationale Internetz.

I feel very sorry for this video, and yes, it is crap, crap, crap, crap! Who cares? At least we are laughing, so it is nice crap! And this crap is getting beautyful of course Gabriella did like it, so it is no crap anymore, now it is art!! Yes, I’m a artist 🙂 Thank you so much Gabriella, once more you inspired me
 
Robert, you have done a beautyful, sensationel and very spectacular job for the involved winerys. Giving us a idea how wine and web 2.0 in real live could look like in near future. I would like to come back to this, conecting bloggers with wineryblogs. Learning by doing as its best, and I learned really a lot!  So I’m looking forward discussing with you and the other winerys about this experience.

SchreibKunst:

Dann war ich drüben in Schriesheim, recherchieren wie Mikel es nennt. Ach was schreib ich, lest selber.

Lebenskunst:

Huh, ja was für eine wunderbare Woche, ich habe die ersten Urlaubsplanungen 2009 gemacht!! An Weihnachten 09 geht es ab nach Paris!! 1 Jahr Vorfreude, nur noch 378 mal schlafen.

Eine Antwort auf eine Frage an mich via Email: Nein, ich bin nicht durchgeknallt, ich bin auch nicht arbeitslos. Aber was macht man wenn man den ganzen Tag konzentriert im Lager steht und Versandkartons befüllt? Man denkt, und in den Pausen schreibt man, darum im Moment die hohe Schreibfrequenz. Keine Angst es wird bald wieder ruhig und besinnlich hier im Winzerblog. Versprochen 🙂

3 Comments

Filed under In eigener Sache, Internationales

3 Responses to Fundsachen, oder wie ich zum Künstler wurde

  1. Videokunst !!!

    Ja lieber Thomas, das ist authentisch (rennen und schnaufen und den armen Hund Beckham nennen, der dann nur mühsam folgt weil er eigentlich nur fast so heisst).

    Aber… Ich liebe das Video! Nur schade, dass man dich immer nur kurz sieht. O.K. du warst zwar alleine aber die Idee des Rennenden Rundgangs ist sensationell.

    Werd wohl bald an einem Video-answer arbeiten müssen.

    Aber jetzt erst mal eine ruhigere Adventszeit.

    Kennt sich zufällig jemand mit günstigen Videostabisations-Halterungen aus?

    Herzliche Grüße
    Patrick

  2. Pingback: 2 german wineries, 2 videos, 2 completedifferent presentations - Artikel auf gumia.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.