Gault Millau – es geht weiter!

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 11 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Schön, nachdem auf diversen Blogs und Foren das Thema diskutiert wurde haben einige Weingüter doch das Geschehen selber in die Hand genommen und die einzig richtige Reaktion gezeigt. Nichts bezahlen und auf weitere Zusammenarbeit verzichten und diese Geschichte an die Öffentlichkeit bringen. So nachzulesen in Welt Online

Dem kann ich nur applaudierend zustimmen. Jetzt bin ich gespannt was passiert, andererseits, ist es nicht wirklich spannend, denn es gibt für das im Moment auf das Format eines Weinführerchens zusammenschrumpelte Buch nur einen gangnbaren Weg. Endlich vom hohen Ross absteigen und sich auf Augenhöhe mit den Produzenten begeben.

Die Zeiten sind vorbei in denen man sich alles gefallen lassen muß von laut polternden Meinungsmachern.

Ich bin weiterhin gespannt ob die Journalisten und Blogger die den Weigütern tumben Copyrightmissbrauch vorgeworfen haben dabei bleiben oder nun diesen Wiederspruch gaaaanz toll finden. Ich freue mich auf die Reaktionen 🙂

via Würtz

Teil 1 dieser Geschcihte im Winzerblog: Der Weinführer will Geld

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren?

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Menü