Ist der Wein echt? Der Weinguru für die Hosentasche gibt Auskunft

Ist dieser Wein echt?

Diese Frage wird immer drängender und wichtiger. Konsumenten bezahlen ungeheuerliche Summen für eine Flasche Wein, dann möchten sie auch sicher gehen das sich in der Flasche auch das befindet was sie angeblich gekauft haben. Die elektronische Zunge könnte in Zukunft Abhilfe schaffen und dem Konsumenten die Sicherheit geben, wozu der eigene Geschmack offensichtlich nicht mehr in der Lage ist.

Endlich scheint eine Entwicklung auf den Markt zu drängen auf die die Weinkonsumenten schon lange warten. Die elektronische Zunge. Hier und Hier finden sich die Kurzfassungen, HIER der komplette Fachartikel zur elektronischen Zunge in Englischer Sprache.
Der Traum der direkten Vor Ort Analyse darf geträumt werden. Tatsächlich liegt in dieser Art der Analyse für kommende Generationen von Produzenten eine große Chance, z.B. zur frühen Fehlererkennung oder Optimierung von Produktionabläufen.

Ein anderes interessantes Einsatzgebiet wäre sicherlich jenes als praktischer kleiner Taschenweinguru, ein iRobert oder iParker gewissermaßen. Wein ins Glas, elektronische Zunge hinterher und schon kommt aus einem in der Zunge integriertem Hochtechnologielautsprecher die Ansage die man hören möchte, denn man hat ja Gäste!

iRobert gibt diesem Wein 11748 von 11800 möglichen iRobertPunkten. Gratulation, Sie haben ein fantastisches Produkt im Glas! iRobert gratuliert und wünscht weiterhin ein solch gutes Händchen bei der Weinauswahl.

Das funktioniert natürlich nur bei von iRobert lizensierten Weinen, was der Taschenguru bei Weinen ohne gültige iRobert Lizenz verkündet überlasse ich der Phantasie meiner Leser.

Leave a Comment

Filed under Leseempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.