Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Das mit den Geschenken ist ja immer so eine Sache, wem soll man was schenken und freut sich der Beschenkte überhaupt darüber und kann er es gebrauchen? Vermutlich kennen es die meisten unter uns das man Geschenke bekommt und keine Ahnung hat was man damit anfangen soll? Wer kennt sie nicht diese unsäglichen Geschenke wie kitschige Porzellan Papageien die man nie aufhängt, Gongs die man nie nutzt, Bilder die nie aufgehängt werden, Kleider die nie jemand trägt, Bücher die keiner liest, Süßigkeiten die nie verspeist werden, Gutscheine die nie eingelöst werden. Trotzdem, obwohl man etwas bekommt was man gar nicht mag bedankt man sich dafür und freut sich über diese nette Geste des schenkens. Es geht also nicht um das “was”, sondern vielmehr um das “das man etwas tut”

Wikipedia schreibt über das Geschenk:

Ein Geschenk (von (ein)schenken, also dem Bewirten eines Gastes) ist die freiwillige Übertragung des Eigentums, zum Beispiel einer Sache oder einem Recht an einen anderen, ohne eine Gegenleistung zu verlangen. Im übertragenen Sinne kann man auch jemandem seine Aufmerksamkeit, sein Vertrauen oder seine Liebe schenken.

Klingt kompliziert, ist es aber nicht, wobei wir uns ja mit dem verschenken von Wein ohnehin auf einer anderen Ebene befinden, ist doch das weitergeben von Essen und Trinken auch immer Ausdruck von Gastfreundschaft und Gastfreundschaft ist noch viel mehr als ein bloßes Geschenk.

Zu dieser Weinrallye nun durfte ich dem Peter Züllig ein Geschenk machen, ich habe mich für etwas ganz traditionelles entschieden, eine badische Grauburgunder Auslese, mit stattlichen 14 % vol und einer Restsüße von 13 g/ltr ein klassischer Vertreter dessen was man früher als Ruländer getrunken hat. Ich hoffe sehr das der Wein nicht zu sehr aus der Norm fällt und ihm doch ein wenig schmeckt. (ich glaub es hat ihm gemundet!)

Ich selber habe auch einen Wein von Stefan geschenkt bekommen, einen 2009er Cabernet vom Weingut Riparbello aus der Toscana. Laut Etikett ein Betrieb der nach ökologischen Richtlinie IT BIO 2006 arbeitet. Eine Norm die mir bisher unbekannt ist, aber ich vermute es handelt sich um das was bei uns in Deutschland wohl als EU-Bio bekannt ist.

Weinrallye #58 || Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Weinrallye #58 || Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Urspünglich wollte ich den Wein zu einem opulenten Menü mit Freunden servieren, aber schon beim öffnen war leider klar das würde nicht funktionieren denn eine intensiver Uhuton schlug mir entgegen noch ehe ich überhaupt etwas in das Weinglas einschenkte. Einen Tag später habe ich es nochmal versucht den Wein zu trinken, aber sorry das ging nicht. Dieser Wein ist wieder einmal ein schönes Beispiel dafür wie unterschiedlich doch die Qualitätsanforderungen in unserem uneinheitlichen Europa doch sind. Ein Wein mit diesem hohgen Wert an Essigsäure ist in Deutschland nicht verkehrsfähig. Egal, jetzt könnte man natürlich sagen, einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul, aber als Kellermeister habe ich mir natürlich eine Aversion gegen solche Aromen angewöhnt, ich bin geschult und getrimmt darauf das solche Aromen niemals einer Flasche entweichen an deren Produktion ich beteiligt bin, dementsprechend kann ich mich auch nicht hinsetzen und solch einen Wein geniessen. Schade!

In so fern tut es mir fast Leid das mein Blogbeitrag zu dieser Weinrallye hier bereits endet, denn mir ist sehr wohl klar das solche Aromen in anderen Ländern und von anderen Geschmäckern wohl geschätzt werden.

Aber trotzdem, es ging ja nicht um den Wein an sich, sondern um die Geste selber. Deshalb stand der Wein auch die ganzen Festtage über immer bei uns in der Küche und war zumindest visuell ein steter Begleiter dieser Feiertage! Ein herzliches Dankeschön an Stefan für diesen Wein, denn er war vielleicht nicht ideal zum trinken, aber für Gesprächsstoff bei uns am Tisch hat er allemal gesorgt!

Nachtrag: Wie auf dem Foto unschwer zu erkennen ist, hat der Wein auch in meinem Umfeld bald einen Liebhaber gefunden der mein Problem mit diesem Wein so ganz und gar nicht nachvollziehen konnte. So kam es das dieser Wein eine wunderbare herzhafte Kürbissuppe begleiten durfte und unseren Gast glücklich, wohl und zufrieden stimmte. von wegen andere Geschmäcker in fernen Ländern, es war die direkte Nachbarschaft die begeistert war!

Info Weinrallye:
Wer eine Weinrallye mitmachen möchte ist willkommen dies zu tun, Blog und öffentliche Facebookseiten sind uns als Plattform für Weinrallye Artikel willkommen. Wem eine entsprechende Webseite fehlt kann gerne das Winzerblog für seine Veröffentlichung nutzen, bitte einfach bei mir melden.

Infos und Plattform für die Organsisation der Weinrallye ist die Mixxt Community oder das Winzerblog

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

1 Comment

Filed under Weinrallye

One Response to Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

  1. Die Idee mit der Weinralley finde ich toll. Das steht bald bei uns an, dann werde ich dich kontaktieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>