Küferbluse

Letzlich saß einem waschechten Braumeister gegenüber und was hat der an?

Eine Küferbluse!!!!

Nun wir Küfer sind es gewohnt das unsere traditionelle Kleidung von anderen verwendet wird, ich denke dabei mit Grauen an diverse Fasnachts- und Karnevalsumzüge in denen ganzen Gruppen mit Küferblusen umherlaufen. Wohl die wenigsten wissen was sie da eigentlich anhaben.

Aber ein Braumeister, das war dann doch was neues für mich. Wie ich erahren habe, gibt es die Brauerkittel wohl nicht mehr zu kaufen, die Küferbluse kommt dem Original der Brauer wohl am nächsten.

Küberblusen gibt es beim Kellereibedarfshändler ihres Vertrauens, oder können online bei der Firma Berufskleidung Wiehl bestellt werden.

Wenn es da draussen in der Welt jemanden gibt, der mir erklären kann, warum Küferblusen Blau sind und weiße Streifen haben, würde mich das wirklich interessieren 🙂
Das muß ja irgendeinen Grund haben!

7 Comments

Filed under Alltag im Weingut, Kellereigeräte

7 Responses to Küferbluse

  1. winefine

    Das mit den Streifen interessiert mich auch brennend!
    Wie bekommt man das Raus?
    Eigentlich haben ja auch Winzer nichts in Küferblusen verloren!

  2. Ja, da hast du nicht ganz unrecht, aber die Nähe der Winzer zum Küfer oder Kellermeister ist eigentlich schon eindeutig. Die Winzer haben ja sonst nichts, höchstens Schürzen oder so….

  3. Hallo,

    zum Thema Küferbluse kann ich herzlich wenig beitragen, wollte mich aber einfach mal mit einem Kommentar melden, damit Du siehst, daß es noch mehr Leute gibt, die hier mitlesen 🙂

    Beste Grüße aus Edingen-Neckarhausen

    Peter

  4. Christian Storck

    Also warum Küferblusen diese Farbe haben weiss ich auch nicht, allerdings ist zu 1 und 2 zu sagen das ein Winzer natürlich auch ein Küfer ist. Ein Küfer macht nicht nur Fässer (das wäre dann ein Fassküfer) sondern auch Wein (das ist dann ein Weinküfer). Da ein Winzer nicht nur im Weinberg rumrennt sondern auch im Keller den Wein ausbaut ist ein Winzer sozusagen ein (Wein-)Küfer mit Weinbergen, hat also natürlich das Recht, eine Küferbluse zu tragen. Liebe Grüsse aus dem Weinkeller.

  5. Christian hat ohne wenn und aber Recht!!

  6. karle

    Als direkte Nachfahren von drei Generationen von Küfern
    tragen wir, wie unser Senior Küferblusen auf dr Moschde.
    Wenn ihr Küfer das verzeihen könnt…hätte evtl. jemand
    eine Quelle für Küferblusen in Kindergrößen oder den orginalen Stoff?
    Wir würden gern die Enkel-Generation für den Herbst ausstatten, und mussten da notdürftig bisher zu Fischerhemden greifen… 🙁
    Schöne Grüße vom Fuß der rauhen Alb,
    Moschders-Karle Junior

  7. Als ich den Artikel gelesen habe, musste ich sofort an einen Aufenthalt in Weimar denken. Dort hatten wir eine Porzellanmanufaktur besucht, in der das berühmte blaue (!) Weimarer Porzellan hergestellt wird.
    Dass das Porzellan blau und nicht andersfarbig ist, ist dem Umstand zu verdanken, dass Kobalt (http://de.wikipedia.org/wiki/Kobalt) eines der ersten Färbemittel war (cobaltblau http://de.wikipedia.org/wiki/Cobaltblau), das überhaupt bekannt und verwendet wurde. Zwar in erster Linie für Glas und Porzellan, aber auch zum Färben von Stoffen. 🙂
    Eine in diesem Zusammenhang bekannte Färbetechnik war und ist das Batiken. Ich könnte mir vorstellen, dass die weißen Streifen nach diesem Prinzip ins Blau gekommen sind.
    Wie gesagt: Nur eine Vermutung. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.