Margarita statt Riesling

Wie es aussieht sind es ja nicht gerade viele Nationalmannschaften die hier im Rhein-Neckar-Dreieck ihr Trainingslager aufschlagen. Zugegeben, erhofft hatte man sich vor allem in Mannheim, das evtl. die Brasilianer ihre Basis in der Quadratestadt aufbauen, wenn überhaupt, wohl frühestens in der Zwischenrunde.
Trotzdem wird es bunt in Heidelberg und Umgebung.

Costa Rica kommt!!!!

Unterkunft bietet das Holiday Inn Heidelberg, als Trainingsgelände dienen die Plätze des Astoria Walldorf, SV Sandhausen und das Dietmar Hopp Stadion in Hoffenheim.

Ich setze große Hoffnungen darauf, das die hiesige Gastronomie diese exotischen Gäste entsprechend feiern wird. Zu nennen wären da an erster Stelle Getränke wie Cuba Libre, Margarita und Mangostino! Nicht zu vergessen, der Kaffee aus Costa Rica gehört ohnehin schon zum Alltag eines Deutschen!

Das werden seeeehr lustige WM-Spiele, Cocktails und Kaffee satt!
Getränketechnisch sollte es uns also möglich sein sich auf die Gäste einzustellen, aber wie sieht es kulinarisch aus?
Wie HIER zu lesen ist, besteht die traditionelle costarikanische Küche im wesentlichen aus Reis, schwarzen oder roten Bohnen, Mais, Gemüse, Rindfleisch, Fisch oder Huhn. Zum Frühstück bevorzugt der Costaricaner sein Nationalgericht, das „Gallo Pinto„, es besteht aus schmackhaft angebratenem Reis mit schwarzen Bohnen und wird mit Spiegeleiern oder Rühreiern, Maistortillas und Sauerrahm serviert.
Meiner Meinung nach klingt das nach guter Laune bereits beim Frühstück!!!
Weiter kann man auf www.costa-rica.de nachlesen, das das typische Mittagessen die „Casados“ sind, diese bestehen aus Reis, Bohnen, gebratenen Kochbananen, Salat, Gemüse und als kräftige Beilage Fleisch, Huhn oder Fisch. Man beachte, die Beilage ist das Fleisch und nicht die gesunden Sachen!!

Ich hoffe wirklich, der Besuch Costa Ricas in Walldorf wird seine Spuren hinterlassen, es wäre zu lecker!!

Kommentare deaktiviert für Margarita statt Riesling

Filed under Alltag im Weingut

Comments are closed.