10 Gründe Naturwein zu machen

Zugegeben, das Thema Naturwein beschäftigt derzeit viele Autoren und offensichtlich auch immer mehr Weinproduzenten und jetzt auch die 50. Ausgabe der Weinrallye ausgerufen und organsisiert vom Lissonblog!

Irgendwie scheint jeder Weinmensch an diesen Punkt zu kommen an dem er sich überlegt seine konventionellen Pfade der Weinproduktion zu verlassen und einen neuen Weg einzuschlagen. In der Mitte des Lebens angekommen hinterfragen viele menschen ihre Existenz und manch einem gelingt es dann sogar seinen ausgetrampelten Pfad zu verlassen und etwas Neues zu beginnen, Konsequenzen aus dem bisherigen Leben zu ziehen und quasi nochmal neu anzufangen. so oder so ähnlich könnte es eine für mich durchaus vorstellbare Variante sein jetzt sofort mit der Naturweinproduktion zu beginnen 🙂

10 mögliche Gründe die dafür sprechen Naturwein herzustellen

  1. Die Winzer Midlifecrisis „nochmal was Neues anfangen“ zu müssen
  2. Der Wunsch der Nachwelt nach Nachhaltiges und sinnvolles zu überlassen
  3. Die logische Fortsetzung des Terroirgedanken, wie schmeckt mein Wein wirklich
  4. Wein zu machen nicht mit Hilfe von Behandlungsmitteln, sondern mit Handwerk und know how, will sagen mit Hirn und nicht nach Beipackzettel
  5. Marketing, Naturwein ist ein sagenhafter und bisher völlig unverdorbener Begriff
  6. Wenn schon Umstellung dann mit allen Konsequenzen. Konventionell und Öko kann ja schließlich jeder und ist nichts besonderes
  7. Spieltrieb, die Weinbereitung bekommt wieder die Komponente des Unerwarteten, das Produkt ist wirklich nicht mehr vorhersehbar oder planbar
  8. Die Produktion von Naturwein ist natürlich auch die ideale Form für Quer- und Späteinsteiger die geschmacklich noch nicht konditioniert sind wie „normale“ Weinmenschen
  9. Wein machen ohne wirklich zu wissen wie es geht. Ich denke so mancher Naturwein ist ein Produkt aus der Not geboren das die Produzenten es einfach nicht „besser“ wissen. Wer ohne jegwelche Vorkenntnisse und Beratung beginnt Wein zu machen müßte eigentlich zwangsläufig bei Naturwein landen. Viele dieser Weine erinnern mich an meine Jugend als in jedem Haushalt noch ein Mostfass stand und jeder versuchte einen ordentlich Most zu produzieren.
  10. Neugier, Mut und Risiko

Mein Wein zur Weinrallye

Ich habe meine Weine für diese Weinrallye bei Vins Vivants gekauft, dort bietet sich eine große Vielfalt zu meiner Meinung nach sehr fairen Preisen. Wobei, ich muß ehrlich sagen es liegen viele unendlich große weite Universen zwischen den Qualitäten dieser Weine! War ich bei meinem ersten Naturwein noch zutiefst beeindruckt bin ich es bei diesem Wein leider nicht! Wenngleich ich zugeben muß das mich sein Äusseres ja extrem anspricht! Von meinen 4 Naturweinen belegt dieser Wein den 4. Platz und ich hoffe auf einen besseren neuen Jahrgang …

Domaine la petite Baigneuse| vin naturel | 2009er Juste Ciel

Domaine la petite Baigneuse| vin naturel | 2009er Juste Ciel

Infos zum Wein:

2009er Juste Ciel
Weinart: Weiß
Rebsorten: Macabeu, Grenache blanc&gris
Alkoholgehalt : 14%vol.
Alter der Reben : > 50-100 Jahre
Böden: Schiefer
Ausbau: vin naturel
Style: steinig – hefig – iodig
Serviervorschlag: 14°C, dekantieren (bis 3h)
Haltbarkeit: bis 7 Tage (geöffnet, gekühlt)
Genußoptimum : 2012 bis 2019

Infos zum Weingut:

Domaine la petite Baigneuse | Philippe Wies | Roussillon
Größe: 12,5ha
Rebsorten: Macabeu, Grenache gris&blanc, Grenache, Carignan, Syrah
Böden: Schiefer
Anbau: biologisch
Ertrag: 20 hl/ha

Bezugsquelle Deutschland: Vins Vivants | Web| Shop| Blog| Facebook

 

 

5 Comments

Filed under Weinrallye

Weinrallye #50 | Naturwein

Das Lissonblog fordert jeden auf am 27. April über Naturwein zu schreiben. Da es keine offizielle Definition für Naturwein gibt bietet Iris folgende Variante an:

… also alles, was ausgehend von chemiefreien Trauben aus ökologisch bearbeiteten Weinbergen dann auch im Keller möglichst ohne die möglichen (und üblichen …) hunderte von zugelassenen Zusatzstoffe auskommt .

Natürlich ist es letztendlich jedem selbst überlassen wie er denn Naturwein definiert, lasst es uns einfach wissen!

Wer ebenfalls einmal eine Weinrallye mitmachen möchte ist willkommen dies zu tun ob Blog und öffentliche Facebookseiten sind uns als Plattform  für deine ARtikel willkommen.  Das Gastgeberblog veröffentlicht auch gerne GAstbeiträge, meldet euch einfach dort! Infos und Plattform für die Organsisation der Weinrallye ist die Mixxt Community

 

2 Comments

Filed under Weinrallye

Vinocamp 2012 – mein persönlicher Rückblick und Ausblick in die Zukunft

Jetzt ist es geschafft, viele Teilnehmer haben dem Orgateam eine professionelle Arbeit bescheinigt und die ersten Berichte zum Vinocamp 2012 die langsam erscheinen, scheinen dies zu bestätigen.

 

Die Organisation des jetzt abgelaufenen Vinocampes war aufwändiger und deutlich schwieriger als die des ersten Vinocampes. Schwieriger deshalb weil es eine Fülle an Dingen gab die geändert werden mußten, unsere Zahlungsabläufe, die PR Arbeit sowie die interne Dokumentation des Vinocampes nur um drei Dinge zu nennen.
Dirk und ich haben die Organisationsstruktur völlig geändert und wir haben unsere Organsisationsmannschaft auf ein absolutes Minimum reduziert. Waren 2011 noch 15 Meinungen in jede Enscheidung involviert waren es 2012 nur noch 2, im erweiterten Kreis maximal 5.

Damit sind die Entscheidungswege kürzer geworden, aber die Verantwortung für uns ist somit auch deutlich gewachsen. Dirk Würtz und ich haben breite Schultern, ich denke diese Verantwortung können wir auch (er)tragen.

Mein Ausblick in die Zukunft des Vinocamp Deutschland:
Ich schaue zuversichtlich in die Zukunft des Vinocampes Deutschland. Ich denke die Veranstaltung ist in der Weinbranche angekommen und wird sich dort die nächsten Jahre fest etablieren. Ich glaube weiterhin das das Vinocamp Deutschland in spätestens 2 Jahren seine Grenze mit maximal 200 Teilnehmern erreicht haben wird. Diese Form des zusammenkommens, diese offene Barcamp-Struktur ist modern und bereitet jedem Teilnehmer einfach viel Spass. Solange wir diese Struktur auch in Zukunft mit Komponenten wie z.B. unsere sozialen Weinverkostungen oder die Fehlerweinprobe anreichern wird diese Konferenzform immer mehr Anhänger finden!

Ich freue mich bereits heute auf den Tag an dem das Vinocamp Deutschland ausgebucht sein wird, denn dann muß es wachsen und wenn Barcamps wachsen werden sie nicht größer sondern mehr!

In diesem Sinne, hier und an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an das feinste Orgateam der Welt mit Andrea, Robert, Nicola und selbstverständlich Dirk

 

… und natürlich die Gabi, denn ohne sie ginge bei uns echt nix!

3 Comments

Filed under Vinocamp

Vinocamp Deutschland 2012 – los gehts

Jetzt ist es endlich da das Vinocamp 2012, alle wichtigen Infos dazu finden sich auf unserem Vinocamp Blog unter Vinocamp-Deutschland.net.

Die Teilnehmerliste findet sich bis zum Ende des Vinocamps auf unserer Vinocamp Communityseite bei Mixxt.

Der Campus Geisenheim ist Samstag ab 7 Uhr besetzt, Einlass und Registrierung für die Teilnehmer ab Samstag 8:00 Uhr

Vinocamp Deutschland 2012

1 Comment

Filed under Vinocamp

10 gute Gründe Müller-Thurgau zu trinken

Heute findet die Weinrallye bei Cucina Casalinga statt zum wunderbaren Thema Müller Thurgau. Ich werde mich später mit dem kleinsten Weinblog Deutschlands 25cl beteiligen und vielleicht, vorausgesetzt die heutige Abfüllerei auf dem Weingut klappt wie geplant auch mit meiner Facebookseite „Wein trinken an schönen Orten„. Mal sehen, auf alle Fälle freue ich mich das die Weinrallye wieder startet und wünsche allen Beteiligten als Autor und Leser viel Spass!

10 Gründe mal wieder einen Müller Thurgau zu trinken

  1. Für alle Magengeplagten Menschen kann der Müller-Thurgau eine schöne magenschonende Alternative sein
  2. Durch seine Aromen und seine Eleganz steht diese Rebsorte in der gleichen Reihe wie Scheurebe oder Sauvignon blanc, also ist der Müller-Thurgau Topmodern!!
  3. Ich ganz persönlich liebe die Geschichte wie der Müller Thurgau erstmals nach Deutschland kam! In der Geschichte spielt meine Heimat der Bodensee eine wichtige Rolle, vielleicht finde ich noch die entsprechenden Links damit ihr alles nachlesen könnt 🙂
  4. Es gibt nur wenige Weine die die Region, die Böden und die Menschen so deutlich und unterschiedlich schmeckbar machen wie ein Müller-Thurgau. Seine Vielfalt ist gewaltig und meiner Meinung nach der des Riesling deutlich überlegen
  5. Die schönsten Müller-Thurgau kommen vom Bodensee, das ist so und bleibt und wird immer so sein!! Also ein guter Grund wieder einmal dort hin zu fahren, wer einen guten Winzertip sucht oder mit mir Kaffee trinken mag ist herzlich willkommen mich zu kontaktieren, denn ab und zu bin ich auch in meiner Heiamt anzutreffen.
  6. Der Müller-Thurgau ist ein Allrounder der sich fast problemlos zu jeder Art von Speisen gesellt. Wurst, Fisch, Fleisch, oder Gemüse, es ist egal, der Müller Thurgau passt immer.
  7. Der Müller Thurgau ist völlig zu unrecht in der Schmuddelecke. Durch intensive aldisierung und breitflächig angelegter Missbrauch vorneh,lich durch Genossenschaften wurde diese Rebsorte geprügelt und die Geschmacksnerven vieler Konsumenten für immer Müller-Thurgau untauglich gemacht. Die Gene des Müller sind schuld daran, selbt bei hohen Erträgen liefert er noch brauchbare und ordentlich Qualitäten!
  8. Kellerwirtschaftlich macht diese Rebsorte einfach Spass, das spielen mit Säurewerten, Restzucker und den verschiedenen Vinifizierungsvarianten garantieren den Kellermeistern maximalen Spass und Erfahrungsgewinn
  9. Die Alterungsfähigkeit dieser Rebsorte kann überraschend sein. Ich habe durchaus wunderbare frische und jung gebliebene Müller aus den 60er und 70er Jahren verkostet, aber grundsätzlich ist diese Sorte schon eher für den schnellen Genuss geeignet
  10. Das Repertoire dieser Rebsorte ist beachtlich. Egal ob Trockenbeerenauslese, Sekt, Spätlesen oder feine Kabinettweine, diese Rebsorte beherrscht alle Varianten der Qualitätspyramide. Lediglich ganz unten, wenn er zum einfach Saufwein verkommt, nur in dieser Klasse macht er keinen Spass. Aber wer so was kauft, dem ist der Geschmack in der Regel eh abhanden gekommen

Mein Wein zur Weinrallye #49 kommt aus dem eigenen Stall:

2009er Heidelberger Dormenacker
Rivaner trocken
Weingut Clauer, Heidelberg

Fruchtige, schier gar blumige Aromen, deutlich die für den Müller so typische Muskatnote. Ich ganz persönlich liebe den Rivaner wenn er seine Aromatik so kristallklar zeigt wie bei diesem Wein. Die Farbe ist blaß grün und zeigt noch keinerlei Alterungsspuren, warum auch, der Wein ist jung mit Jahrgang 2009! Der Geschmack ist kräftig, intensiv und lange anahltend, auch hier kommt wieder diese eindeutige saubere Muskatnote zum Vorschein. Ich selber trinke diesen Wein gerne und oft, denn er ist bekömmlich und leicht, man darf schon mal ein Vierteleglas mehr trinken ohne gleich Angst haben zu müssen am nächsten Morgen einen dicken Kopf zu haben!

fotos folgen später.

Infos zur Weinrallye finden sich hier im Winzerblog und wer selber einmal eine Weinrallye ausrichten möchte findet alle nötigen Infos auf unserer neuen und nicht ganz fertigen Community Seite bei Mixxt.

 

9 Comments

Filed under Weinrallye

Weinfilm: Wein Vision Oppenheim 1 – 4

Mit einer kleinen Serie von Videofilmen dokumentieren Schüler der Fachschule Oppenheim ein winzerjahr über ihr Projekt einen eigenen Wein zu produzieren.
Alles auf einen Blick ist zu finden im eigenen Youtube Kanal der Weinbauschule Oppenheim

Wein-Vision 2 || Sommer – Herbst

Wein-Vision 3 || Weinlese – Keller

Wein-Vision 4 || Weinausbau

1 Comment

Filed under Video

Die neue Weinrallye

Zugegeben, wenn die Weinrallye ins stocken gerät ist es meist ein Problem von mir selber, also habe ich einmal für mich festgestellt warum das so ist.

Ich bin in einige Projekte involviert die Phasenweise viel Aufmerksamkeit von mir abverlangen, da ist z.B. das Vinocamp Deutschland, das Projekt Genussblogs das ich gemeinsam mit Theo betreibe, dazu kommt das Weinforum für Winzer und Kellermeister welches  ich demnächst ebenfalls wieder neu starten möchte. Dann bin ab und zu ehrenamtlich tätig, und ja, es gibt auch im realen Leben sehr viele und sehr gute Gründe die dazu führen können das der Computer für viele Wochen und Monate kalt bleibt bzw. nur das wesentliche und wichtige erledigt wird. Daneben habe ich einen Beruf, der mich eigentlich mit Beginn der Weinernte im August/September bis zum Weihnachtsgeschäft voll in Anspruch nimmt. Das wird gerne vergessen, es wird übersehen von denen die im, in und mit dem Internet arbeiten, von denen die unmittelbar und sofort Antworten auf ihre Fragen erwarten, von denen die noch mehr kostenloses, kreatives Engagement erwarten um deren Projekte und Webseiten zu promoten.

Aus dem Zeitmangel heraus habe ich es gerne wenn ich mich auf ein Thema konzentrieren kann, es abarbeiten und mich dann für lange Zeit nicht mehr darum kümmern muß. Für die Weinrallye heißt das, mein Hauptproblem ist das ständige administrieren und das ständige erklären was und wie diese Weinrallye funktioniert. (In meinem Postfach sind derzeit 581 Emails mit Weinrallye getaggt)  Es gibt viele Blogs die nur zu gerne Gastgeber sein möchten, aber wie so oft, sie haben immer wieder nur die Verlinkung im Sinn und weigern sich beharrlich die Regeln komplett zu lesen. Darum habe ich mich nach kurzer Diskussion auf Facebook zu folgender Vorgehensweise entschlossen.

Es wird im laufe des März eine neue Community auf Mixxt geben die sich in Zukunft darum kümmert wer und wo die Weinrallye stattfindet. Den Vorschlag Mixxt zu nehmen fand ich gut, denn die meisten Weinblogger haben sich ja ohnehin schon die Mühe gemacht sich dort zu registrieren weil sie am Vinocamp teilnehmen. In so fern können sie sich dann mit einem einzigen weiteren Klick zur Weinrallye Community anmelden. Darum gilt, wer Gastgeber sein will oder sich via RSS und Email über Weinrallyeneuigkeiten auf dem laufenden halten will, wird dies in Zukunft bitte via Mixxt regeln und dort entsprechende Hinweise platzieren und finden.

Weitere Neuerungen sind:

  • Gastgeber bekommen einen Monat zugeteilt, in diesem Monat finden dann Ankündigung und Weinrallye statt. Es muß niemand mehr auf die Zusammenfassung der Vorgängerweinrallye warten
  • Die Weinrallye im Dezember entfällt, dem Beispiel der Biercommunity folgend gibt es ein Weinwichteln bei dem auschliesslich Autoren von Weinrallyeartikeln des abgelaufenen Jahres teilnehmen können
  • Es wird eine Weinrallye FAQ geben

Infos und ausführliche Erklärungen vor allem zu meinen Plänen im Dezember folgen noch.

Wenn wir uns nun alle ein klein wenig bemühen und vielleicht wenigstens versuchen herausragende Weinrallye Beiträge zu kommentieren und vielleicht sogar mit einem extra Hinweis oder Link honorieren wird das auch für viele Autoren wieder Ansporn sein sich Mühe zu geben und tolle Artikel zu schreiben.

Wenn das jetzt alles nicht funktioniert bin ich ratlos, es gibt nette Menschen die mir Hilfe angeboten haben wie Cucina Casalinga, dafür bedanke ich mich stellvertretend für alle anderen Angebote, aber jetzt versuchen wir es erst einmal so wie oben beschrieben.

Jetzt freue ich mich auf die nächste Weinrallye und auf die nächste Gastgeberin im März, Cucina Casalinga!

Ich werde euch dann im laufe der nächsten Wochen in die neue Weinrallye Community einladen und dort kann sich dann jeder als Gastgeber eintragen oder weitere Anregungen einbringen.

Bis dann, man liest sich oder noch besser, man sieht sich beim Vinocamp.

3 Comments

Filed under Weinrallye

10 Aufreger

Hier 10 Dinge über die ich mich im laufe der Woche aufgeregt habe, ob gerechtfertigt oder nicht lasse ich mal offen ….

  1. Der stramm gepflegte Mythos von „wir ernten nur von Hand“ oder „alles Handlese“ gehört einigen Winzern so um die Ohren geschlagen bis ihnen der böse Traubenvollernter aus der Hosentasche fällt.
  2. Warum eigentlich werden Winzer und Kellermeister besser kontrolliert als Bäcker, Metzger und Gastronomen.
  3. Trotz anderer Pressemeldungen, die Entscheidung ob der Deutsche Weinfonds kippt oder nicht ist noch völlig offen, kein Mensch vermag zu sagen wie der Bundesgerichtshof entscheiden wird!
  4. Der wärmste Weinort Deutschlands ist nicht Ihringen, sondern Heidelberg
  5. Das Tamtam der Weinbau- und Verwaltungspolitik um das Rebpflanzverbot ist verlogen, denn eine Verlängerung dient nur dem Erhalt der Kontrolle und der Verwaltung und dient nicht dem Wohle der Winzer
  6. Warum muss bei der Herstellung von Wein die Verwendung natürlich produzierter Eier auf dem Etikett deklariert werden aber so Zeugs wie das Schwermetall Kupfer nicht?
  7. Und wieder diese Weinwettbewerbe!! Einige Wettbewerbe sind so abartig verlogen, unseriös und einfach nur unnötig. Sie dienen ausschliesslich dazu dem Ausrichter die Taschen mit viel Geld zu füllen.
  8. Woher kommen die Billigweine der ach so edlen Winzer? Warum steht da nirgendwo mehr das Wörtchen „Weingut“ und warum interessiert das keinen? Mir geht es auf die Nüsse gegen edle VDPler (und auch andere!)  konkurieren zu müssen die billige Plörre kaufen, abfüllen und ihren Namen Fett aufs Etikett schreiben. Das ist rechtlich zwar alles ok, aber irgendwie halt trotzdem Verarschung der Kunden und es ruiniert die Märkte!
  9. Ich kapiere im Moment überhaupt nicht mehr was ich eigentlich auf das Etikett schreiben darf oder nicht. Wäre schön wenn es das Flickwerk Deutsches Weingesetz auch mal wieder in Buchform zum nachlesen und nachschlagen gäbe
  10. Es ist so saukalt im Weinkeller

Reaktionen via Twitter:

[blackbirdpie url=“https://twitter.com/#!/deutscheweine/status/167939021719351296″]

5 Comments

Filed under Auf Reisen

Leseempfehlungen zum Wochenende

Meine Leseempfehlungen zu Webseiten, Zeitungsartikel, Produkten, Büchern usw ….

 

 

1 Comment

Filed under Leseempfehlungen, Links zum Wochenende

Info-Video zum Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und Pflanzenschutzgeräten

Vielleicht mag sich ja der eine oder andere Winzer noch Anregungen und Denkanstösse holen für den Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und Pflanzenschutzgeräten.

Ein Video mit dem Titel Sachgerechtes Befüllen und Reinigen von Pflanzenschutzgeräten im Wein- und Obstbau bei Youtube eingestellt von der IndustrieGruppe Pflanzenschutz im Fachverband der chemischen Industrie Österreichs

Der IndustrieGruppe Pflanzenschutz im Fachverband der chemischen Industrie Österreichs
Web | Youtube |

Kommentare deaktiviert fĂĽr Info-Video zum Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und Pflanzenschutzgeräten

Filed under Video

10 schöne Domainnamen für Weinblogs die noch zu haben wären

Über Doaminnamen kann man stundenlang diskutieren ob und wie er sein sollte. Ich finde dabei immer weichtig das man kurze und möglichst einprägsame Namen verwendet und bei Weblogs sowieso.

Darum gibt es heute 10 schöne Doaminnamen die noch zu haben sind und darauf warten geschnappt zu werden um mit dem Weinbloggen zu beginnen!!

  1. Riesling.net
  2. Spätlese.net
  3. weinschorle.at und .ch
  4. Oenologe.net .org. info .eu
  5. Beerenauslese.info
  6. 100Punkte.net .info .org .eu .at
  7. edelfaul.com .net .org. info .eu .ch .at
  8. Kellereiwirtschaft.de und alle anderen TLDs
  9. Sponti.info
  10. vergoren und kaltvergoren.de und alle anderen TLDs

Also wenn ich heute neu anfangen würde zu weinbloggen, ich glaube ich würde mir die Domain 100Punkte.net nehmen.

3 Comments

Filed under Auf Reisen

Förderanträge für Investitionen in die Weinbereitung und Weinvermarktung wieder möglich

Für Rheinland-Pfalz. Weitere Infos unter folgendem Link:

Förderanträge für Investitionen in die Weinbereitung und Weinvermarktung wieder möglich.

Kommentare deaktiviert fĂĽr Förderanträge für Investitionen in die Weinbereitung und Weinvermarktung wieder möglich

Filed under Gut zu wissen

Leseempfehlungen zum Wochenende

Meine Leseempfehlungen zu Webseiten, Zeitungsartikel, Produkten, Büchern usw ….

1 Comment

Filed under Leseempfehlungen, Links zum Wochenende

Das war Nieder-Olm 2012

Gestern waren wir auf der Geräteaustellung in Nieder-Olm, rundum war es eine tolle Messe die auch in diesem Jahr wieder um 50 Auststeller und ein weiteres Zelt gewachsen ist. Zum ersten Male sind wir nicht überall durchgekommen und mußten eingie Stände unbesucht zurücklassen.

10 schnelle Eindrücke meines gestrigen Besuches

1. Es war optimales Messewetter in Rheinhessen!! – 2°C und Nebel. Da will doch eh keiner im Weinberg schaffen …
Nieder-Olm 2012

2. Es gab nicht nur Messestände für Winzer
Nieder-Olm 2012

3. Es gab auch Messestäne für Winzerinnen …. (nur ein Spass!!)
Nieder-Olm 2012

4. Es gibt sie noch die schönen Gläser, in allen Größen bis zum echten Viertele 0,25L
Nieder-Olm 2012

5. Richtig coole Messestände waren da
Nieder-Olm 2012

6. Altes Handwerk wie die Holzschnitzerei wird selten, um so schöner wenn man mal zuschauen kann!
Nieder-Olm 2012

7. Die Asiaten sind auch da …
Nieder-Olm 2012

8. Es ist zwar noch früh im Jahr, aber ich bin mir ziemlich sicher auch 2012 gibt es das beste Weinbau Messe Spiessbrötchen in Nieder-Olm!
Nieder-Olm 2012

9. Den Snack für zwischendurch gibt es reichlich an den Messeständen, in Nieder-Olm gibt es offensichtlich keine Messegastronomie die das verbietet! Hoffentlich bleibt das noch viele Jahre so!
Nieder-Olm 2012

10. Und wenn die Stadt Nieder-Olm in Zukunft ihre Politessen zum Parkplatz einweisen einsetzt statt Knöllchen zu verteilen komme ich 2013 gerne wieder

Unter www.agrartage.de finden sich alle wichtigen Infos zu dieser Messe, Ausstellerverzeichnis, Anfahrtsbeschreibung und vieles mehr!

1 Comment

Filed under Auf Reisen

Leseempfehlungen zum Wochenende

Meine Leseempfehlungen zu Webseiten, Zeitungsartikel, Produkten, Büchern usw ….

Meldungen zum Ernte des 2011er Eiswein der teilweise die vergangenen Nächte eingeholt werden konnte

Kommentare deaktiviert fĂĽr Leseempfehlungen zum Wochenende

Filed under Leseempfehlungen, Links zum Wochenende