Rotwein zerstört das Gehirn

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 12 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Rotwein schützt das Herz – und zerstört das Gehirn

Das meldet der Deutsche Wellnes Verband. Im Artikel selber ist nur noch von „können“ und „kann“ die Rede, ist ja aber auch egal, Hauptsache mal schnell eine gute Überschrift rausgeknallt!

WICHTIG: Bitte Kommentare lesen!!!!!

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren?

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Ist es nur die Überschrift?

    Dass Alkohol und somit auch (Rot)Wein nicht nur fröhlich macht und gut tut, ist sicherlich unbestritten. Die Schädigung des Gehirn durch größere Alkoholmengen steht auch nicht infrage. Der Zusammenhang über den Wirkmechanismus Homocystein, in dem es in unserem Artikel geht, ist allerdings noch nicht umfassend untersucht. Zwar weist eine deutsche Studie auf diesen Zusammenhang hin, aber in der Wissenschaft wird Validierung verlangt. Insofern ist es sicherlich angebracht, die Überschrift „Rotwein schützt das Herz – und zerstört das Gehirn“ mit einem vorläufigen Fragezeichen zu versehen. – Was bereits geschehen ist. Zum Wohl! http://www.wellnessverband.de/news/080129_alkohol.php

  • Dankeschön
    Tolle Reaktion!

  • […] beschönigt, wird an anderer Stelle mutig der Kampf gesucht: Alkohol bekämpft man, indem man ihn vernichtet. Auch beim Idsteiner Schnapstest ist das wohl […]

Menü