Category Archives: Weinwettbewerbe

Best of Riesling 2010 mit einem Weinblog!?

best-of-riesling2010.gifWow, ich staune!!

Über den Newsletter des DWI kam gerade die Bekanntmachung für den Weinwettbewerb Best of Riesling 2010 rein. Unter den Medienpartnern findet sich das Weinblog Weinverkostungen.de!!

Jetzt bin ich gespannt welche Rolle Thomas Günther bei diesem Wettbewerb spielen wird, sehr spannend finde ich das!!

Lass mal hören worum es geht Thomas!!

Kommentare deaktiviert für Best of Riesling 2010 mit einem Weinblog!?

Filed under Weinwettbewerbe

Geschützt: Bla bla bla Blubb Blubb

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Filed under Wein in den Medien, Weinwettbewerbe

Weinwettbewerbe ohne Ende!

Angeblich weilt der Weinreporter in Urlaub, darum gibt es wohl nichts neues von ihm zu hören, Wer dennoch etwas über ihn lesen will, dem sei jetzt ganz frisch und aktuell das Blog Weincasting empfohlen!! Aber, bitte alles lesen, die Kommentare sind nicht minder wichtig wie der Artikel selber!! Die Kommentare sind das Salz der Blogosphäre. Gutes Salz findet man auch hier in diesem Interview von Dirk Würtz mit Rudi Knoll. Der Knoll hat damals sicherlich das eine oder andere Steinchen ins Rollen gebracht, Web 2.0 ist nicht immer schnell, aber es vergißt ganz bestimmt nichts! Also, immer alles lesen!!!!

Für mich war das damals wichtig, denn ich ahnte das diese Geschichte den lauten und brüllenden Herren aus Hamburg irgendwann einholen wird.
Ist es übrigens nicht verwunderlich das in diesem Zusammenhang mit dem Skandal um die Weinwettbewerbe noch nirgendwo das Wort Betrug genannt wurde? Wer über Betrug nachlesen will, der wird ebenfalls in der Wikipedia fündig und zwar HIER. Wer zum Thema Betrug direkt vom Weinreporter Mario Scheuermann etwas erfahren möchte dem empfehle ich den alten Winzerblogartikel Betrug Betrug Betrug. Folgt dort einfach dem Link und denkt bitte immer an das Salz!!

Wer jetzt allerdings einen aktuellen Artikel sucht in dem die Worte Scheuermann und Betrug gemeinsam vorkommen, muß sich noch ein bisschen gedulden, aber das kommt sicher noch! Ein bisschen was gibt es ja schon zu lesen. Hier geht es direkt zur Google Blogsuche.

Dann wäre da noch die Frage nach den Juroren, wo und wer sind die eigentlich? Haben die sich bereits geäussert? Letztendlich sind es doch die Juroren die mit ihrem guten Namen für einen ordentlichen Wettbewerb bürgen?

Jetzt warten wir erst einmal bis der selbsternannte wichtigste aller deutschen Weinblogger aus seinem Urlaub zurück kommt, und starren gebannt auf die Hamburger Blogger Bühne um zu sehen welche Knüller der Zauberer aus seinem Taschen und Hüten hervorzaubert.

Ach ja, das Allerwichtigste hätte ich fast vergessen! In der aktuellen Weinwirtschaft hat es einen neuen Artikel zu diesem Thema gegeben, wer sich also auf den neuesten Stand bringen will, bitte dieses pdf lesen, ganz wichtig in diesem Zusammenhang ist der Leserbrief!!  Was in einen Blog die Kommentare sind, das sind bei Printpublikationen die Leserbriefe – Salz!

Kommentare deaktiviert für Weinwettbewerbe ohne Ende!

Filed under Alltag im Weingut, Weinwettbewerbe

Der Gault Millau Wein Guide 2010 …

… ist inzwischen erschienen und ich werde auch diese Ausgabe nicht kaufen, weil

  • eh alles in ein paar Monaten völlig überholt ist weil die Weine ausgtrunken sind
  • ich stark bezweifle das wirklich alle Verkoster wissen wie man Wein macht und ihn daher eigentlich gar nicht beurteilen können, denn die Entstehungsgeschichte prägt einen Wein wie den Menschen die Erziehung!
  • fast 30.- Euro für das Buch auch in einige gute Flaschen Wein angelegt werden könnten
  • es mich nicht grundsätzlich nicht interessiert was wildfremde Menschen als Gut und Schlecht empfinden
  • ich keine Anleitung benötige um zu wissen was mir schmeckt
  • das Buch völlig unrepräsentativ ist und daher als Führer ungeeignet ist denn der Wein Guide bildet nur einen Bruchteil der Weinproduzenten ab. Es ist daher falsch zu behaupten das Buch beinhalte die 900 Besten Weingüter Deutschlands!! Es müßte heißen „beinhaltet die 938 besten der 1000 (?) verkosteten Weingüter“.
  • ich nicht wirklich weiß wie man Gault Millau auspricht und was es heißt 🙂
  • schon immer umstritten ist wie frei und unabhängig die Verkoster sind und auch beim Gault Millau 2010 es wohl Verkoster gibt die bei ihren Lieferanten Wein verkosteten und bewerteten!? Stimmt das wirklich?
  • ohne den freundlichen Bucheinkauf der Weingüter die Auflagenzahl ziemlich düster sein dürfte? Das könnte den „tollen“ Talentzuwachs ganz einfach erklären?
  • das erscheinen des WeinGuide die Schwäche deutscher Weinblogs aufzeigt die dem Gault Millau in teilweise mehr als peinlicher Art und Weise hinterherhechelt. Dieser klitzekleine Kosmos der meist liebenswerten Weinblogger schafft es leider nicht sich von dieser meiner Meinung nach überholten Art der Weinbewertung zu lösen und eine eigene ihren Lesern anzubieten.
  • es ein Grund sein könnte das ich aus Slow Food austrete, denn angeblich gibt Slow Food im Gault Millau Wein Guide ebenfalls Empfehlungen ab?

Bezüglich dem letzten Punkt muß ich nachfragen was und wer da im Namen Slow Food Empfehlungen auspricht. Wurden nur Slow Food Weingüter verkostet und empfohlen? Kann ich dann auch als Slow Food Mitglied im Gault Millau WeinGuide 2011 Empfehlungen ausprechen?

Aber, das Erscheinen hat auch sein Gutes was ich gar nicht in Abrede stellen will, aber in diesem Artikel ging es darum warum ich den Gault Millau Wein Guide 2010 nicht kaufe, aber wer weiss, vielleicht ist 2011 ja alles anders?

Nachtrag:
Reaktionen aus der Blogosphäre zum erscheinen des Gault Millau 2010:

7 Comments

Filed under Wein in den Medien, Weinwettbewerbe

Der Herr Weinreporter hat doch was zu sagen zu der Sache mit den Weinwettbewerben …

Für mich ist dabei nicht wichtig was er zu sagen hat, das ist mir längst egal, interessant finde ich die Tatsache wo er das tut.  Zum einen via Email bei den Teilnehmern EINES Wettbewerbes, zum anderen beim Dirk Würtz in dessen Nebenherblog.

Warum er seine Stellungnahme nicht mit seinem Massennewsletter verschickt und in seinen Blogs und Webseiten veröffentlicht fragt man sich ohnehin. Jetzt müssen die Winzer das mühselig suchen und dem Dirk ist auch noch ein kleiner Fehler beim schreiben der Überschrift passiert! Darum folgt hier ein freundlicher Service von Winzerblog.de

Sie suchen nach

  • Scheuermann
  • Weinreporter
  • Hamburg
  • Trophy
  • Weinwettbewerb
  • Sauvignon blanc
  • Stellungnahme
  • Reaktion
  • offener Brief

dann schauen sie doch einmal auf der Webseite für nicht gleich auffindbare Stellungnahmen vorbei dort finden sie den Artikel Scheurmanns offener Brief zur Sauvignon blanc Trophy, das dürfte das sein was sie suchen!

Der Reporter selber spricht ja mittlerweile von 3 Wettbewerben  die nicht so toll gelaufen sind!! Kann irgend jemand die anderen 2 Wettbewerbe konkretisieren?Übrigens auch nicht die feine Art, offensichtlich hat der Weinjournalist unterschiedliche Gebührenmodelle für seine Weinwettbewerbe. Einige Winzer werden mit ca 40 Euro Gebühr veranschlagt, andere müssen für ihre Teilnahme gar nichts bezahlen! So wurde es mir zumindest zugetragen.

Na ja, jetzt bin ich mal gespannt wie die Winzer reagieren, sie dürfen ja jetzt nochmal ihre Weine einsenden zur Verkostung ….

1 Comment

Filed under Alltag im Weingut, Weinwettbewerbe

Ein Weinreporter, ein Weinwettbewerb und ganz viele Erklärungsnöte

In der aktuellen Weinwirtschaft ist ein Artikel zu lesen in dem der sich selbst als Weinreporter bezeichnende Weinschreiber Scheuermann beschuldigt wird Gelder für einen Weinwettbewerb kassiert zu haben und diesen Wettbewerb dann offensichtlich niemals durchführte.

Anfragen von Winzern oder auch seitens des Magazines Weinwirtschaft wurden wohl einfach von ihm ignoriert, so steht es da schwarz auf weiß geschrieben.

Na ja, die geschädigten Winzer sammeln nun zu einer gemeinsamen Klage. Es geht in diesem Fall nun konkret um einen 2008 ausgerufenen Weinwettbewerb für Weine der Sorte Sauvignon blanc des Jahrganges 2007. Wer sich dieser Klage anschliessen möchte der kann sich einfach bei mir per Email melden ich schicke dann umgehend die im Artikel genannten Kontaktdaten. Ich möchte diese erst nach Rücksprache hier veröffentlichen. Oder aber, sicherlich am einfachsten man wendet sich direkt an die Redaktion der Weinwirtschaft, die helfen sicher gerne weiter.

Na ja jetzt gucken wir mal wie das weitergeht, ich habe ja mit diesem Wettbewerb selber nichts zu tun.

Aber man fragt sich schon, was ist z.B. mit dem ganzen Wein passiert? Offensichtlich ist der bereits getrunken, anders läßt sich doch nicht erklären das man einfach nicht reagierte oder vielleicht verspätet dennoch einen Weinwettbewerb durchführte? Oder warum wurde das Geld nicht einfach zurück überweisen, wäre doch auch ganz einfach gewesen? Oder ist das in den aufwändigen Web 2.0 Aktivitäten verbrannt worden? Ist das Geld einfach weg wie der Wein?

Ich habe keine Ahnung!! Ich bin froh mit diesem Mann nichts zu tun zu haben, bin weiter froh das das genau so bleiben wird! Übrigens, ich bin gespannt wie lange es dauert bis dieses Detail in der Wikipedia Biografie dieses Herrn Scheuermann auftauchen wird, ob es überhaupt jemals dort auftaucht? Aber eigentlich unwichtig, wichtig ist das die geprellten Winzer ihr Geld zurückbekommen, darum gehts!

9 Comments

Filed under Weinwettbewerbe

Neue Kategorie: Weinwettbewerbe

Der soeben veröffentlichte Artikel hat mich zu dieser Kategorie „Weinwettbewerbe“ inspiriert. Hier werde ich nach und nach einige Weinwettbewerbe vorstellen oder auf entsprechende Berichte verweisen.

Im laufe der Zeit sollte somit ein für Weinproduzenten interessantes Nachschlagewerk entstehen aus dem deutlich wird welche Wettbewerbe gut, fair und seriös durchgeführt werden und einer Teilnahme seitens des Produzenten nichts im Wege steht.

Im großen und ganzen geht es also darum diese Szene der Weinwettbewerbe etwas zu durchleuchten, die Motivation der Veranstalter zu hinterfragen und einfach über das Procedere zu berichten. Die eine oder andere Veranstaltung werde ich versuchen zu besuchen um zu sehen ob das was mit dem Weinen passiert auch dem entspricht was darüber berichtet wird, und um zu sehen wer eigentlich über diese Weine urteilt.

Das alles geschieht ausschliesslich aus dem Blickwinkel der Weinproduzenten.

3 Comments

Filed under Weinwettbewerbe

Papier ist geduldig

Ich habe im kleinsten aller Weinblogs letztlich über meinen Papierstapel gebloggt und eben die Sachen die sich darin gefunden haben.

Gefunden habe ich dort noch eine komplette Teilnehmerliste für einen Weinwettbewerb!
Ich habe wirklich keine Ahnung wie und warum diese Teilnehmerliste auf meinem Schreibtisch landete, vermutlich ein Faxirrläufer?

Ich überlege mir noch wofür ich das aufgehoben habe, ganz bestimmt hatte es einen Sinn. So auf die Schnelle will es mir gar nicht einfallen!

Was sagt denn nun Google zu diesem ominösen Weinwettbewerb?
Nichts, ausser den Ankündigungen und üblichen PR Gedöns ist nichts zu finden.

Ein Sieger dieses Wettbewerbes läßt sich also derzeit im Internet nicht ermitteln! Ob ich es mir am Ende auf die Seite legte weil von uns hohe Teilnahmegebühren bezahlt wurden aber der Wettbewerb nie stattfand? Kann so etwas sein? Gibt es das? Warum hat sich da noch nie jemand beschwert? Oder irre ich mich?

Ich denke noch ein bisschen über diese ganze Angelegenheit nach. Nur zum Sichergehen das nicht über Nacht ein Sieger im Internet steht oder irgendein Artikel um Jahre vordatiert wird  habe ich mal entsprechende Screenshots gemacht.

Ich warte jetzt einfach mal ….

Kommentare deaktiviert für Papier ist geduldig

Filed under Weinwettbewerbe