Category Archives: Kellereigeräte

Kellereigeräte

Tanklampe

Neuer Versuch, irgendwie hatte ich die letzten Jahre immer Pech mit den Tankleuchten. Nach einer Saison waren sie kaputt, Versuche die Tanklampen zu reparieren scheitern weil man sie wohl nie mehr dicht bekommt oder irgend ein anderes Teil während der Reparatur kaputt geht.

Vor ca. 3 Jahren wurden die ersten kabellosen LED Tankleuchten vorgestellt, allerdings hat man bald negative Meinungen von Kollegen dazu gehört, die erste Generation dieser Lampen konnte die Erwartungen also nicht erfüllen.

tanklampe-neptun-60.gif

Ein Vertreterbesuch und das erneute ausgehen meine bekabelten Tanklampe führten nun dazu das ich einer LEd eine Chance gebe :-) Ich bin gespannt, nach der Ernte werde ich auf jeden Fall berichten wie die Tanklampe den intensiven Einsatz überstanden hat :-)

2 Comments

Filed under Kellereigeräte

Ist Deutschlands führender Kellereifachhändler tatsächlich noch auf der Intervitis?

Ich habe ja heute einiges bei Wickert bestellt, als ich die Telefonnummer über die Homepage raussuchte habe ich mir im ersten Moment doch ernsthaft Sorgen gemacht.
Die werden doch nicht wirklich noch auf der Weinmesse Intervitis Interfructa 2010 sein? Die Messe hat am 28. März ihre Pforten geschlossen:-)

Mit einem Klick ins Bild kann man es in Orginalgröße anschauen!

intervitis-interfructa2010.jpg

Eigentlich ist die Wickert Kellereibedarf Webseite in vielerlei Hinsicht absolut gelungen, fehlt wohl nur jemand der die Webseite ein bisschen pflegt und den Webshop einrichtet, aber auch dafür wird sich irgendwann jemand dafür finden!

Wer ist eigentlich der Kellereifachhändler eures Vertrauens? Wo kauft ihr ein? Wie sind eure Erfahrungen? Infos und Tipps sind herzlich willkommen hier als Kommentar, im Weinforum oder gerne auch als Email.
Vielleicht gelingt es uns ja hier und im Weinforum (nur für angemedelte Nutzer) eine Liste aller Kellereifachhändler in Deutschland, der Schweiz und Österreich zu erstellen.
Oder gibt es das schon irgendwo?

1 Comment

Filed under Kellereigeräte, Weinbaugeräte

Fasstastisch – Werbung die ich nicht verstehe

Kennt ihr das? Man betrachtet ein Bild und kann absolut nicht erkennen was darauf abgebildet ist. Mir geht das manchmal so bei Werbung, wenn versucht wird mir mit Bildern etwas zu vermitteln, ich aber zu den Bildern völlig andere Assoziationen habe als es offensichtlich der Werber hatte.

Genau so scheint es mit mit der Werbung des Landhandel Eder zu gehen! Bei mir macht nichts klick wenn ich einen roten Stiefel, Holzfässer und den Schriftzug “fasstastisch   e” sehe.

Der Werbespruch

“Lassen Sie Ihr Produkt nicht vom Holz dominieren”

macht es auch nicht besser, ich verstehe es trotzdemn nicht :-) Aber das macht nichts, denn mich muß man eigentlich nicht überzeugen von den Produkten dieser Küfereien. Eder hat da ein feines Sortiment zusammen getragen und ist in dieser Sparte sicherlich der führende Kellereifachhandel.

Für die volle Größe einfach in das Bild klicken

kellereifachhandel_werbung.jpg

Die Rückseite verstehe ich dann wieder, dort finden sich die guten und bewährten Holzfassprodukte die die Firma Eder in ihrem Sortiment führt.

kellereifachhandel-werbung2.gif

Wer ohnehin auf der Suche nach Holzfässern oder Zubehör für Holzfässer ist, der wird vielleicht in Eders Fässer-Shop fündig!

Für weitere Infos oder Fragen zum Holzfass, Barrique oder zum Weinausbau in den selben schaut man am besten mal im Weinforum vorbei!

5 Comments

Filed under Kellereigeräte, Weinbaugeräte

Kellermeister-Glas

Jetzt bin ich gespannt wie der Wein aus diesen Gläsern wohl schmecken wird
Kellermeister-Glas
Natürlich werde ich berichten, der Wein dafür habe ich gerade kalt gestellt!

4 Comments

Filed under Kellereigeräte

Edelstahlbehälter von Skolnik

Nachlese Intervitis Interfructa 2010

Also wenn ich doch einmal eine Boutiquekellerei, oder das Garagenweingut Winzerblog gründe und mit einer exklusiven Kleinstmengenproduktion beginne, werde ich mir anstelle eines Tanklagers diese Edelstahlbehälter von Skolnik beschaffen.

Ein 208 Liter Behälter wiegt gerade einmal 21 kg, die Kosten für das Edelstahlfass liegen um die 400 Euro.

Sollte ich mich anstelle eines Garagenweingutes für eine Edeldestille oder gar eine Eierlikörmanufaktur entscheiden werde ich diese Behälter ebenfalls in Betracht ziehen, müßte dann allerdings auf die kleineren Edelstahlfässer zurückgreifen. Die Stahlfässer werden in den Größen 19 Liter38 Liter, 61 Liter, 114 Liter und 208 Liter angeboten.

2 Comments

Filed under Kellereigeräte

Pellenc

Nachlese Intervitis Interfructa 2010

Also ich muß schon sagen, der Katalog von Pellenc ist spektakulär!! Zugegeben, er ist sauschwer und es ist eine Last ihn stundenlang über die Messe zu schleppen, aber spätestens zuhause der Blick ins Innere dann entschädigt für die Mühen.
Kein lieblos zusammen geschusteter Flyer sondern eine Kombination toller Fotos mit kurzen und knappen Fachinformationen! So etwas wirft keiner weg, das bleibt auch nicht in der Intervitisprospektesammeltasche liegen, sondern kommt raus auf den Schreibtisch!

Auch den Kellerwirten fällt der Name Pellenc immer häufiger ins Auge, denn im Bereich Erntetechnik und Traubenerfassung hat die die Firma einige interessante Produkte zu bieten. Mit der Selectiv Process Vision hat Pellenc auch einen Innovationspreis der Intervitis Interfructa 2010 gewonnen. Gerne würde ich diese Sortiermaschine einmal in Aktion sehen, falls jemand links zu Videos oder Erfahrungsberichten hat wäre ich für die Information dankbar!

Übrigens den Katalog von Pellenc kann man sich auch unter folgendem Link als pdf runterladen: http://www.pellenc.com/de/weinbau-material-fur-den-weinkeller.asp#

Leave a Comment

Filed under Kellereigeräte, Weinbaugeräte

Arbeitskleidung für Winzer

Nachlese Intervitis Interfructa 2010

Funktionsbekleidung für den Wein- und Obstbau hat die Firma ViniMaster auf der Intervitis vorgestellt und wurde sogar mit einem Inovationspreis ausgezeichnet.

Das Sortiment bietet Winzer-Shirts, Winzer-Hose, Ventilations 2-1 Jacke, Winzer-Hemd.

Im Prospekt der Firma ViniMaster heißt es wie folgt:

Die neue Kollektion mit Funktionsbekleidung, die speziell für die Arbeitsbedingungen im Wein- bzw. Obstbau entwickelt wurde.
Temperaturregulierend bei großer Hitze, schützend bei schlechten Wetterbedingungen.
Atmungsaktiv und hautverträglich bietet die ViniMaster-Kollektion für jede Arbeitsituation genau die richtige und passende Kleidung.

Die Webseite von ViniMaster ist wohl erst in ein paar Tagen komplett erreichbar, im Moment ist auf der Webseite keine Kontaktmöglichkeit gegeben, darum solange der Verweis auf die folgende Webpräsenz der  Firma Exclutex + Concept consulting GmbH. Dort finden sich entsprechende Kontaktdaten.

3 Comments

Filed under Kellereigeräte

Rheinhessische Agrartage

Es ist wieder soweit, in Kürze werden sich wieder Winzer und Kellermeister bei klirrender Kälte zur Messe in Nieder-Olm zusammenfinden.

Die Agrartage finden statt vom 18.1.2010 bis zum 22.1.2010 wobei die Geräteausstellung selber nur vom 20. bis 22 Janaur dauert!!

Links:

  • Die Webseite der Agrartage www.agrartage.de (derzeit nicht erreichbar)
  • Vorbericht im Winzerblog zur Messe in Nieder-Olm und Rückblick zur Weinmesse Nieder-Olm aus dem Jahr 2009
  • Meine Fotos auf Flickr aus dem Jahr 2009 Messe in Nieder-Olm


Größere Kartenansicht

Leave a Comment

Filed under Kellereigeräte, Leseempfehlungen, Weinbaugeräte

Barrique – Socke

Als der Vertreter heute damit kam sah es von weitem aus wie eine Wurst. Aber weit gefehlt, bei näherer Betrachtung stellte sich heraus das der gute Mann eine Barrique-Socke um den Hals hängen hatte und mir ein verpacktes Exemplar zu Weihnachten schenkte. Dankeschön!!

Aber warum brauchen Barriques Socken?

Barrique-Socke-copyright-winzerblog.jpg

Diese Dinger werden mit Chips gefüllt und in das Fass eingehängt um den Wein damit zu aromatisieren.
Bezugsquelle und alle anderen Infos finden sich auf dem Foto!!

Leave a Comment

Filed under Kellereigeräte

Plastikbarrique und iFerm

Wer bisher dachte das i wäre ein Buchstabe der vor allen Produkten vorbehalten wäre wie iPod, iGoogle, iLove, usw. der irrt. das i findet nun auch seinen Weg in die Weinkeller dieser Welt. iFerm heißt das Ding, sieht aus wie ein ipod macht nur etwas ganz anderes. Als Steuerelement zur Gärführung wurde es entwickelt sieht nicht nur gut aus sondern scheint auch ausgereifte Technik zu beinhalten. Unser Betrieb hat derzeit keinen Bedarf an iFerm, aber sollte es eines Tages so weit sein, werde ich mir das iFerm noch einmal genauer anschauen.
Sowieso, Liquosystem hat neben den iFerm auch noch ganz andere Interessante Dinge an seinem Stand zu bieten gehabt. so gibt es bis 31. Mai noch ein echtes Messeschnäppchen zu erwerben, 5 Steuereinheiten, inkl. Verkabelung, Ventilen und Kühlschläuche für knapp 1000 Euros. So weit ich das abschätzuen kann, ein gutes Angebot.
Noch nicht genug, der Spezialist für Tankkkühlung hatte noch eine Überraschung parat, den Flextank. Tanks aus Plastik deren Beschaffenheit die Eigenschaften eines Holzfasses nachahmen soll. Damit ist nicht die Aromatisierung durch ein Barriquefass gemeint, sondern der Reifeprozess eines Holzfasses, es ist also kein Plastikbarrique!!
Nun, ich mag falsch liegen, aber ich bin erst einmal froh fast alle Plastikfässer aus dem Keller entfernt zu haben, da liegt es mir fern sich aufs Neue für Plastikfässer zu interessieren. Aber, wenn jemand Bedarf an solchen Dingen hat, kann das durchaus sehr interessant sein zumal ja wirklich nicht jeder Weinkeller für Holzfässer geeignet ist. Von den Anschaffungskosten einmal ganz zu schweigen, da könnte der Flextank durchaus eine Alternative sein, soweit es denn auch funktioniert. Erfahrungsberichte sind herzlich willkommen, gerne werden diese hier im Winzerblog veröffentlicht!!

2 Comments

Filed under Kellereigeräte

Bukanter

Nachlese zur Intervitis 2007

Ob die Kellermeister in Zukunft mit Bukantern durch den Keller laufen und ihre Weine probieren?

Der Name Bukanter entand laut www.bukanter.com wie folgt:

Aus dem Bukett und dem Dekanter, durch den das Bukett entfaltet wird, entstand schließlich der Name BUKANTER

Zunächst war ich sekptisch als ich diese Gläser auf dem Tisch sah, der Degustationsversuch beeindruckte mich um so mehr. Mit Hilfe des Kugelbukanters wird die Flüssigkeit vernebelt, der Alkohol kondensiert direkt am Glas und somit ist das Aroma frei verfügbar ohne “störende” alkoholische Komponenten. Das war vor allem sehr interessant bei der Verkostung eines Kornbrandes. War das Aroma zunächst geprägt durch den Alkohol, war dach dem vernebeln die Aromatik des Kornbrandes klar und deutlich wahrzunehmen. Ähnliches bei der Verkostung von Olivenöl, Whisky und eines mit Fehlton behafteten Kirschbrandes. Mich hat das beeindruckt.

Copyright-winzerblog-bukanter.jpg

Der Weinbukanter dagegen erscheint mir noch nicht ganz ausgereift, laut Aussage des Herstellers ist die Problematik bei Wein die Oxidation während der Vernebelung. Darum wurde für Wein ein anders Glasinstrument hergestellt. Dafür allerdings fehlte mir die Übung, denn zum einen das Gls zu halten, mit der anderen Hand den Bukanter zu bedienen und dann gleichzeitig die Aromen aufzunehmen ist mir doch schwer gefallen.

Trotzdem fallen mir spontan einige Einsatzbereiche für dieses Gerät ein wie z.B. die Kontrolle von Traubensaft vor der Gärung, früheres wahrnehemen von Fehltönen wärend der Gärung. Herr Sailer erzählte von anderen sehr interessanten Einsatzgebieten wie Tee, Kaffee und Essig. Vielleicht sollt eman darüber nachdenken die zerstäubung des Bukanters mit einem anderen Gas zu bewerkstelligen, dann stünde dem Einsatz des Kugelbukanters für Wein nichts mehr im Wege. Die Kosten liegen bei ca. 120 – 145 Euro.

Schaut es euch selber an, dafür gibt es schließlich Webseiten :-)
www.bukanter.de

Erfahrungsberichte sind herzlichst willkommen!!! Es werden übrigens Vertriebspartner für den Bukanter gesucht, wer Interesse hat, einfach dort melden.

Leave a Comment

Filed under Kellereigeräte

Elektroporation

Nachlese Intervitis 2007
Wenn es die letzten Jahre etwas wirklich revulutionäres in der Weinwirtschaft gab, dann das Verfahren der KEA-TEC GmbH. Das Stichwort lautet Elektroporation.
Das Verfahren ist derzeit noch nicht für den Weinbau zugelassen, ich vermute aber, es ist eine Frage der Zeit bis dieses System auch in diversen Weinbaubetrieben zumindest versuchtechnisch zum Einsatz kommen kann.
Die Homepage des Herstellers beschreibt das Verfahren wie folgt:

Werden intakte biologische Zellen in einem Wasserbad einer äußeren elektrischen Spannung ausgesetzt, erfolgt unter bestimmten Randbedingungen ein irreversibler Durchbruch der Zellmembranen.

Das behandelte Produkt wird dabei Thermisch nicht belastet.

Was soll das jetzt? Zum einen wäre es wohl möglich damit eine optimale Farbausbeute bei roten Maischen zu erzielen, viel interessanter allerdings schätze ich die Möglichkeit ein, die Extraktion der Traubeninhaltsstoffe signifikant zu erhöhen. Für manche Betriebe mag auch der Umstand von Interesse sein, das sich damit die Saftausbeute erhöhen läßt. Das scheint vor allem für die Obstverwertung ein großes Thema zu sein.

Hier ein Auszug aus einem Artikel aus Die ZEIT, der vielleicht Lust macht sich ausführlicher mit dem Thema Elektroporation zu beschäftigen:

Da sich über Geschmack bekanntlich streiten lässt, haben das Staatliche Weinbauinstitut Freiburg und das Forschungszentrum Karlsruhe die Probe aufs Exempel gemacht und 48 Kellermeister zur Blindverkostung von Riesling geladen. Die Weißweine des Jahrgangs 2002 stammten aus demselben Lesegut. Davon wurde eine Partie der gewöhnlichen Ganztraubenpressung unterzogen und eine zweite Partie mittels KEA durch Elektroporation aufgeschlossen, ansonsten verlief die Weinherstellung identisch. Die Kellermeister entschieden sich für den innovativen Riesling. »In der sensorischen Beurteilung wurde die zellporierte Variante klar bevorzugt«, heißt es im gemeinsamen Bericht der beiden Forschungsinstitute.

Links zum Thema:

Leave a Comment

Filed under Kellereigeräte

Kabellose Tanklampe

Tanklampe.jpgAKKU-LED-Tankleuchte F 60
Gestern in der Emailpost

Die Firma Klug hat was Neues für die Kellermeister dieser Welt.

Endlich ist Schluss mit zu kurzen Kabeln, ständiges hängen bleiben an Tankarmaturen, Pumpen und Schläuchen. Jetzt kommt die Kabellose Tanklampe. Genial :-)

Mit 74,90 Euro Netto ist man dabei!!

Ich werde das Ding eingehend auf der kommenden Intervitis begutachten.

Kabellos, 60LED’s leuchten 4,5 Stunden lang, über Mittag lädt sie wieder auf!! Was will man mehr.
Einziges Problem das ich sehe, man kann die Lampe im Tank vergessen, das ist mit den herkömmlichen Kabel-Tanklampen nicht möglich, es sei denn man findet eine Möglichkeit die Tanktüre trotz des Kabels zu verschliessen.
Fa-Klug-Flyer LED-Tankleuchte.pdf

3 Comments

Filed under Kellereigeräte

Küferbluse

Letzlich saß einem waschechten Braumeister gegenüber und was hat der an?

Eine Küferbluse!!!!

Nun wir Küfer sind es gewohnt das unsere traditionelle Kleidung von anderen verwendet wird, ich denke dabei mit Grauen an diverse Fasnachts- und Karnevalsumzüge in denen ganzen Gruppen mit Küferblusen umherlaufen. Wohl die wenigsten wissen was sie da eigentlich anhaben.

Aber ein Braumeister, das war dann doch was neues für mich. Wie ich erahren habe, gibt es die Brauerkittel wohl nicht mehr zu kaufen, die Küferbluse kommt dem Original der Brauer wohl am nächsten.

Küberblusen gibt es beim Kellereibedarfshändler ihres Vertrauens, oder können online bei der Firma Berufskleidung Wiehl bestellt werden.

Wenn es da draussen in der Welt jemanden gibt, der mir erklären kann, warum Küferblusen Blau sind und weiße Streifen haben, würde mich das wirklich interessieren :-)
Das muß ja irgendeinen Grund haben!

7 Comments

Filed under Alltag im Weingut, Kellereigeräte

Phenolfix Test

Nach vielen Jahren, in denen die Kellereizulieferindustrie sich darauf beschränkte neue bunte Kartons für Hefen zu entwerfen, liegt nun vor mir eine echte Inovation für den kommenden Herbst 2006.

Der Schliessmann PHENOLFIX-Test.

Damit wird der Kellerwirt erstmals in die Lage versetzt den Gesamtphenolgehalt seiner Moste und Weine zu kontrollieren und zwar direkt am Platz des Geschehens.
War der Phenolgehalt bisher für mich ein analytischer Wert, den ich eigentlich nie bestimmen konnte, geschweige denn ihn im Labor bestimmen ließ, ist der Gesamtphenolgehalt dennoch von Interesse.

Folgende Einsatzgebiete fallen mir spontan dazu ein, aber wie immer an dieser Stelle völlig unswissenschaftlich und rein aus dem Bauch heraus.
Optimierung betrieblicher Abläufe, hinisichtlich Traubenernte und Traubenverarbeitung.
Wir wissen alle was schonende Traubenbehandlung bedeutet hier wird sie evtl Messbar.

Kontrolle von Maischestandzeiten nach der Gärung. Wann wird wieviel Phenol extrahiert. Auch hier wäre eine Betriebsspezifische Optimierung denkbar, z.B. hinsichtlich der Temperaturen.

Im Weinkeller bieten sich ebenfalls Einsatzmöglichkeiten die Abläufe zu kontrollieren oder zu verbessern. Ich denke da vor allem an den Mostbereich, z.B. die Flotation und für die Jungs mit Mostkonzentratoren im Keller könnte dies ebenfalls interessant sein, denn die Phenole werden natürlich ebenfalls aufkonzentriert.

Schönungskontrolle beim Einsatz von Eiklar, Gelatine oder anderen Eiweißprodukten? Das muß man wohl einfach ausprobieren.

Vorstellbar wäre ebenfalls die Beobachtung des Gesamtphenolgehaltes beim Barriqueausbau, allerdings wüßte ich im Moment nicht was ich mit dem Ergebnis anfangen soll. Eher schon für diejenigen die Minibarriques (Chips) einsetzen, die könnten damit den Phenoleintrag in den Wein testen, aber auch hier, dieser Wert sagt wohl zunächst nichts über den Geschmacklichen Eindruck aus.

Ich sehe es im Moment so, das dieser Test nicht unbedingt nötig ist. Aber wer sich über einen längeren Zeitraum die Mühe macht Werte zu analysieren und zu notieren, bekommt evtl. interessante Daten. Daten die Auskunft darüber geben könnten welche Auswirkungen diverse Kellerwirtschaftliche oder Weinbauliche Massnahmen tatsächlich hinsichtlich des Phenolgehaltes haben.

Phenolgehalt bei Trauben, im Sinne von Reifebestimmung und Erntezeitpunkt wird wohl deshalb Problematisch sein, weil der Gehalt an Phenolen durchaus auch Ausdruck eines Jahrganges ist und somit schwer vergleichbar wird. Auch hier gilt: Ausprobieren, Daten und Erfahrungen sammeln.

Die Firma Schliessmann schreibt zu desem Produkt wie folgt:

Der Phenolfix-Test ermöglicht die Quantifizierung folgender technologischer und sensorischer Bedeutungen von Polyphenolen:

  • Qualitätsindikator für Lesegut und Verarbeitungstechnologie
  • antioxidative Eigenschaften (Alterungspotential, Schutz vor Oxidation)
  • Beeinflussung der Gärtätigkeit der Hefe
  • Trubbildung mit Eiweißen, konservierende Wirkung
  • Barriquelagerung, Chipsbehandlung
  • Farbträger und Geschmacksträger (Adstringenz, Harmonie)
  • Oxidation (Bei Weißwein: Hochfarbigkeit, brauner Bruch, Firngeschmack)
  • Polymerisation (Farbstabilisierung, Geschmacksharmonisierung)

Die mitgelieferten Reagenzien sind für 100 Tests ausgelegt, den Ablauf des Schnelltests kann man dem pdf der Firma Schliessmann entnehmen (siehe unten)
Ich selber werde in den verbleibenden Wochen vor der Ernte den einen oder anderen Wein analysieren um ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Art von Wein wieviel mg/Liter Polyphenole enthält, irgendeinen Orientierungswert benötigt man ja.

Links zum Thema:

2 Comments

Filed under Im Weinkeller, Kellereigeräte