Slow Food Messe 2010 – social media, Genusscamp und ein elektronisches Convivium

Es mußte sein, wir haben ein geheimes, konspiratives, von Slow Food nicht authorisiertes Slow Food social media Treffen an der langen Tafel gemacht.Ich finde es immer wieder spannend sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, kommen die Themen social media und Genuss zusammen wird es meist sogar etwas ganz Besonderes und ist stets ein großer Spass.

Ein spannendes Thema war die bei Slow Food nicht vorhandene Medienkompetenz, die Ablehnung der Akkreditierung von bloggenden Slow Food Mitgliedern, die Ablehnung des Genusscamps, usw. usw.  na ja, das übliche eben.
Gebetsmühlenartig bekommt man zu hören “Das war schon immer so”, “Slow Food braucht das nicht”, “da müssen sie zuerst Slow Food fragen”, “das darf man nicht” …….. wir kennen das alle aus Kindergartezeiten oder von der Kirche.
In der Tat, wenn Slow Food nicht möchte das sich Menschen im Internet mit dem Thema Slow Food beschäftigen, sollten wir Onliner Slow Food einfach nicht mehr fragen ob wir das tun dürfen, sondern einfach tun wonach uns ist. Genau das wird in Zukunft passieren, vielleicht gründen wir unser eigenes Convivium, mit der Ortsangabe Internet. Genau das sollten wir tun 😉 Der Genuss ist schon lange in der socialmedia Welt angekommen wie diese Seite Eindrucksvoll zeigt.

Und übrigens oben im Foto, der Leberkäse vom Convivium München war ein Knaller das Härle Bier ein Knüller, der Messebesuch hat wirklich Spass gemacht und ich freue mich bereits heute auf nächstes Jahr!

Leave a Comment

Filed under Auf Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.