Spargelwein, oder besser Wein zum Spargel

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 13 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Seit vielen Jahren vermarkten wir den Silvaner vornehmlich zu Spargelsaison, die nun langsam beginnt. Gerade hier in der Region Kurpfalz, einer Region in der sich Spargelanbau und Weinbau begegnen, ist die Kombinationsvielfalt von Wein und Spargel geradezu erschlagend. Ein Grund mehr unseren Kunden das Altbewährte und Vertraute zu empfehlen, einen Silvaner. Leicht und trocken ausgebaut, mit 11 – 12 % Vol. gerade richtig als Alltagswein, versteht er es geradezu perfekt das königliche Gemüse, den Spargel, zu unterstützen. Unterstützen heißt dabei, sich dezent in die zweite Reihe zurückzuziehen und die gesamte Aufmerksamkeit dem Spargel zu überlassen. Das ist eine Kunst die ein Riesling beispielsweise kaum beherrscht. Der Riesling kann es nicht leiden in der zweiten Reihe zu stehen. Dem Silvaner macht es nichts aus, im Gegentiel hier fühlt er sich erst richtig wohl und spielt seine vollen Stärken aus.
Darum, bei allem hin und her um Frühlingswein, Spargelwein, und was weiß ich, was noch alles erfunden wird um frische junge Weine zu vermarkten, beim Spargel ist mein Geschmack konservativ, da muß es Silvaner sein.

Genau diese Kombination werde ich mir heute Abend gönnen, denn ab sofort gibt es HIER frischen Spargel. selbstverständlich aus der Region.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren?

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Menü