Sonstiges
1 Kommentar

Stöckchen vom Stöckchenblog

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 12 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Das ehemalige Speisekartenblog welches zur Zeit eher zum Stöckchenblog mutiert hat nun in seiner Verzweiflung die vielen Stöckchen wieder los zu werden mir auch eines in den Keller geworfen. Normalerweise beschäftigt sich bei uns der Kellerhund mit den Stöckchen, aber diesmal muss ich wohl damit spielen.

Doch leider Gottes ist das kein normales Stöckchen bei dem man einige Fragen beantworten muss, sondern eines bei dem man sich über komisches oder kurioses zur eigenen Person Gedanken machen soll 🙂

Na denn, die Aufgabenstellung lautet:

Schreibe sechs komische oder kuriose Dinge über dich und gebe das Stöckchen an sechs Personen weiter.

  1. Die meisten Menschen finden es komisch wenn ich ihnen erzähle das ich am Feierabend blogge. Bloggen? Was ist bloggen?
  2. Ebenfalls finden es viele Menschen komisch, das ich mich auch nach der Arbeit mit Wein beschäftige, aber eben eher selten trinkend sondern eher lesend oder informierend
  3. Mein Auto ist komisch, es hat nur 3 Räder.
  4. Kurios ist auch die Tatsache das der Kellerhund gar nicht im Keller wohnt sondern in Wirklichkeit nur selten dort anzutreffen ist.
  5. Viele finden es kurios das ich fast immer und jederzeit einen Fotoapparat dabei habe
  6. Kurios ist, das mir absolut kein Blogger einfällt dem ich das Stöckchen vor die Füsse werfen könnte. Wer will, nimmt es einfach auf und spielt damit!!

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren?

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • […] Heute war ich in den Weinbergen. Thomas Lippert betreibt das Winzerblog. Leider war er gar nicht da, denn er “ist gerade mal weg”. Offenbar nach Südafrika, zur Weinverkostung. Aber das Rumtreiben dort (in seinem Blog) brachte viel Interessantes zu Tage. So auch das “Stöckchenspiel“, was Nettes für Zwischendurch, oder die Erkenntnis, daß es auch für Weinhändler mit vollem Dreiradwagen nicht einfach ist, eine US Kaserne zu betreten, wenn der Paß abgelaufen ist. Oder von dort die Hinweise auf wieder andere Welten, die spannend sind und Neues brachten. Wie etwa Helmut Adams Blog Mixology, Neues und Wissenswertes aus der Bartender-Szene. Bei ihm bin ich auch auf einige Videos [wie das oben] gestoßen, die in dieser mir noch oder wieder fremden Welt stattfinden. Als ich selbst noch viel abends unterwegs war (hat sich ziemlich beruhigt), hatten wir in Köln eine wunderbare Bar, nämlich das Rosebud. Damals, so etwa 1997 gab es richtig gute Bartender dort und sie erhielt die Auszeichnung “Beste Bar Deutschlands”. Ebenso klein wie fein und immer noch gut ist´s im Kaimaks in der Südstadt, denn der Chef-Kai war ganz lange im Chin´s Bartenders Boss und hats wirklich drauf. Gelegentlich bin ich nächtens dort immer noch zu finden. […]

Menü