Tag Archives: Alkohol

Gepflegter Rausch und ekstasische Zustände

Ein extrem lesenswerter Artikel von Jörg auf dem Hövel in Interviewform auf Telepolis mit Michael A. Rinella Autor einer Studie über die Ethik des Rausches in der griechischen Philosophie und Gesellschaft. Der Artikel Gepflegte Saufgelage: Platon und die antike Drogenkultur vermittelte zumindest mir interessante Ansichten zum Thema „Drogenkonsum“. Auf die Frage ob es Bedarf gebe die Ekstase in die Kultur zu reintegrieren antwortet er:

Ja. Zum einen, weil es durchaus Anhaltspunkte dafür gibt, dass der Wunsch, eine kurzzeitige Pause von der persönlichen Identität zu nehmen, keine Krankheit ist, die durch eine juristische oder therapeutische Intervention behandelt werden muss. Es ist vielmehr gebräuchlich in der Natur und sollte von uns als etwas angesehen werden, das vernünftig und gesund ist

Kommentare deaktiviert für Gepflegter Rausch und ekstasische Zustände

Filed under Leseempfehlungen, Wein in den Medien

Fachartikel: Kellerwirtschaftliche Möglichkeiten zur Steuerung des Alkoholgehaltes

Auszug:

Fazit

  • Keine Mostgewichtsexzesse im Weinberg
  • Zurückhaltung bei der Anreicherung –
  • 2 kg Zucker pro 1 g/L Alkoholerhöhung in 1000 Liter
  • Gärschwache Hefen und moderate Gärtemperaturen im Weißwein
  • Warme Vergärung und Abpressen bei Rotweinen
  • Belassung natürlicher Restsüße
  • In der Zukunft wird die Abreicherung von Zucker aus dem Most und Ethanol aus dem Wein möglich sein.
  • Ändern wir unser eigenes Prüfverhalten –
  • belohnen wir schlanke elegante Weine statt fetter Schnecken !

Autor: Ulrich Fischer, DLR Rheinpfalz, Abteilung Weinbau & Oenologie

Kellerwirtschaftliche Möglichkeiten zur Steuerung des Alkoholgehaltes (pdf)

4 Comments

Filed under Fachartikel

Echte Weinkenner findet man im Forum

Ist das so? Foren sind immer wieder eine echte Fundgrube, die Dinos des Internet. Als kleiner Spass am Rande, heute ein Linktipp der zur MacUser.de Community führt, dort wurde ausgiebig über Wein in Plastikflaschen diskutiert. Hatten wir ja auch schon einmal, eine Weinrallye hat sich ausgiebig mit diesem Thema beschäftigt, ihr erinnert euch?

Irgendwie schweifen einige der MacUser in Ihrem Thread gewaltig ab und tauschen Rezepte der besonderen Art aus 🙂

Bemerkenswert der Tip von Grobi 112 Kommentar Nr 57:

Ganz lecker ist auch die Variante:
Halbvolle flasche Doppelkorn, zwei Löffel ungemalene Kaffebohnen rein, 150 gr. brauner Rohrzucker und das Ganze dan, bei diesem Wetter, für ein paar Tage in die pralle Sonne stellen. Danach so wie es ist in den Keller und in Ruhe reifen lassen.
Lecker.
Wir waren morgens um 05.30 Uhr herrlich knülle und dabei noch hell wach.
Ein unvergessliches Erlebnis

Nicht unterschlagen möchte ich das Rezept zur Kornschorle von Stadtkind in Kommentar Nr. 60:

Klassiker zum Abklappen: Kornschorle (1/3 Korn, 2/3 Bier). Hab ich nur mit Wodka (also Wodkaschorle) (v)ertragen …

Na dann, sehr zum Wohle!!

Kommentare deaktiviert für Echte Weinkenner findet man im Forum

Filed under Links zum Wochenende

Gläser zum Zwecke des alkoholischen Genusses …

… könnten in naher Zukunft so aussehen wie HIER im Blog EndeNeu dargestellt.

Kommentare deaktiviert für Gläser zum Zwecke des alkoholischen Genusses …

Filed under Sonstiges

Rotwein zerstört das Gehirn

Rotwein schützt das Herz – und zerstört das Gehirn

Das meldet der Deutsche Wellnes Verband. Im Artikel selber ist nur noch von „können“ und „kann“ die Rede, ist ja aber auch egal, Hauptsache mal schnell eine gute Überschrift rausgeknallt!

WICHTIG: Bitte Kommentare lesen!!!!!

3 Comments

Filed under Leseempfehlungen

Alkohol – Links zum Wochenende

Am Telefon hatte ich letzlich eine Dame am Telefon die bestellen Wein wollte.

Dame: Würden sie mir bitte 6 Falschen Wein liefern?
Ich: Ja gerne, wohin denn
Dame: gibt mir die Adresse
Ich: Wir kommen nächste Woche in ihren Stadtteil und werden den Karton vorbeibringen
Dame: Nein, das geht nicht, ich brauche den Wein sofort
Ich: Entschuldigung, wir können unmöglich sofort liefern (Ich erklärte warum)
Dame: Doch sie müssen, ich brauche den Wein ganz dringend

Jetzt wurde mir erst klar, das die Frau am anderen Ende ein großes Problem hatte und Alkohol brauchte. Offensichtlich hatte sie kein Geld mehr und versuchte nun irgendwie an Alkohol zu kommen gegen Rechnung.
Ich verneinte nochmals die Möglichkeit sofort liefern zu können, darauf hin brach die Frau am anderen Ende des Telefons schluchzend zusammen und legt auf.

Das sind für mich ganz seltene, aber doch vorkommende Situationen in denen mir der Alkohol eine Seite aufzeigt die nichts mit Genuss zu tun hat, diese Seite ist eine wiederliche Fratze. Als Beschäftigter in der Weinbranche muß man Mechanismen aufbauen die einem beim täglichen Kontakt mit Alkohol schützen. Ich habe mir z.B. angewöhnt eine Flasche Wein nur in Gesellschaft zu öffnen, niemals Alleine.

Wie geht man damit um wenn ein offensichtlicher Alkoholiker vor dir steht und Schnaps kaufen möchte? Wie weit geht die persönliche Verantwortung?
Was denkt sich ein Kioskbetreiber der täglich seinem „besten“ Kunden eine Flasche Korn verkauft? Wenn ich es nicht mache macht es ein anderer?
Derzeit werden die Grenzen neu justiert, die Rauchergesetzgebung hat dies deutlich gemacht und zeigt auf wo die Reise hingehen könnte.
Ein gutes Beispiel dafür bietet ein Artikel von Bernhard Fiedler in dem es um einen umstrittenen Werbespot geht. Ist denn Werbung für Wein bereits eine Verführung zum Alkoholismus? Ich verneine dies, sehe aber ein, das eine Minderheit Probleme mit diesem Thema hat und die Alkohol produzierende Industrie daher sensibel damit umzugehen hat.

Ist man vor 10 Jahren davon ausgegangen das eine schwangere Frau weiss das Alkohol für ihr Kind schädlich sein kann, muss man offensichtlich heute davon ausgehen, das eine schwangere Frau um diesen Umstand nicht Bescheid weiss und daher auf der Flasche gewarnt werden muss. Das meine ich mit neu justieren, man darf nicht mehr von Selbstverständlichkeiten ausgehen.

Die Frage ob Alkohol ein Genussmittel oder Krankmacher ist, ist online schon entschieden. Befragt man Google zum Stichwort Alkohol haben die meisten Suchresultate mit Sucht oder Krankheit zu tun. Von Genuss ist da nicht Rede.

Die Links zum Wochenende zum Thema Alkohol

Gerhard beschreibt ein Szenario das mir als Weinproduzent Angst macht Praeventionsprogramm Alkohol

Aufklärungsseite zum Thema Alkohol
Leben ohne Alkohol

Die EU, große Worte, große Pläne
Europäischer Aktiosnplan Alkohol 2000 – 2005

Eine Kampagne der Bier-, Wein-, Spirituosen- und Sektverbände
Don’t Drink and Drive

Diese Seite ist nichts für zart besaitete
Das Schicksal einer Frau und deren Begegnung mit einem betrunken Autofahrer

Die Aktion „NA TOLL!“ von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Zielgruppe: Jugendliche
Bist-du-stärker-als-Alkohol.de

Informationsseite für Alkoholiker und Hilfesuchende zum Thema Alkohol
www.problem-Alkohol.de

Wem es noch nicht vergangen ist, hier darf gelacht werden
Alkohol – Stupidedia

3 Comments

Filed under Links zum Wochenende

Alkohol und Tabak

Ein toller Bericht bei cigar clan über die Kombination Cigarre und Alkohol.

Heute prüfen wir die Möglichkeit der Verbindung von Cigarre und Alkohol. Wie verhalten sich Havannas in Kombination mit diesem oder jenem Getränk? – Erfahrungen und Feststellungen eines Kenners

Sehr lesenswert, gefunden via The Cigar Blog

Kommentare deaktiviert für Alkohol und Tabak

Filed under Leseempfehlungen

Alkoholtest

Ich fragte mich schon wo der nächste Test bleibt bei dem Minderjährige Alkohol kaufen sollen um zu demonstrieren wie einfach das geht. Diesmal in Linz mit 14 jährigen Mädels, Ausrichter dieses spektakulären Versuches sind diesmal die OÖ Nachrichten.
Wer ist der nächste?
Da ist ja noch einer, das scheint in Österreich derzeit ein großes Thema zu sein.

1 Comment

Filed under Leseempfehlungen

Sauf dich glücklich mit Veltliner

Eine absurde Groteske um einen Werbespot erregt die Gemüter in Österreich. Ich will nicht unken, aber ich glaube diese Art der Hetze gegen das trinken von Alkohol wird bald alle Weinproduzenten in der EU beschäftigen. Einen Vorgeschmack dessen was uns blüht wenn Politiker und deren Knechte Experten uns vorschreiben wie wir etwas zu interpretieren haben.

OE24 schreibt: … wurde ein „pfeffriger“ Grüner Veltliner bei einem Hörfunkspot „als Antidepressivum gegen den üblichen Montagmorgen-Frust“ dargestellt. Die Suchtexperten des Anton-Proksch-Institutes sind entsetzt.

Gebt den Suchtexperten ein Gläschen Veltliner, dann wird dieses entrückte Entsetzen einer beschwingten Entspannung Platz machen. Nicht saufen, nur ein Gläschen genießen!

Der Kurier bringt den empörenden Werbetext: „Heute ist Montag, schon wieder so ein Montag. Wissen Sie, wie Sie diesem Montag etwas „Pfefferl“ geben können? Am besten glasweise, mit einem Grünen Veltliner aus dem Weinviertel, Weinviertel DAC, Österreichs pfeffrigster Wein.“

Weiter zitiert der Kurier die Österreichische Gesundheitsministerin wie folgt:

„Die angesprochene Werbekampagne halte ich für sehr bedenklich, da Alkohol kein Problemlöser sein kann und darf. Ganz im Gegenteil: Alkoholmissbrauch zerstört Gesundheit, Beruf, Familie und soziale Bindungen.“ Werbung wie dieser Spot würden ihre Anti-Alkohol-Kampagne bei Jugendlichen konterkarieren,…

OK, damit wir es richtig verstehen, der Text wird also wie folgt interpretiert.

Es ist Montag Morgen und du bist schlecht drauf? Dann knall dir einen grünen Veltliner rein und alle deine Probleme sind sofort gelöst und es kommt endlich wieder ein bischen Pfeffer in dein Leben. Sauf dich glücklich mit grünem Veltliner!!!

Da muß man sich doch fragen wie es passieren konnte das den Politikerknechten Suchtexperten und den Politikern der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen ist? Die Entmündigungsmaschinerie der EU erreicht langsam aber sicher die Weinwirtschaft.

1 Comment

Filed under Internationales

Saufen leicht gemacht

So titlet die HNA online. Der 74512ste Beweis das Jugendliche an Alkohol rankommen und es immer noch Wirte und Händler gibt die denen den Alkohol verkaufen. Ich bin gespannt wer die nächste Version von „Saufen leicht gemacht“ Nr. 74513 veröffentlichen wird.

Kommentare deaktiviert für Saufen leicht gemacht

Filed under Leseempfehlungen

Die Europäer und der Alkohol

Die Financial Times Deutschland bietet einen interessanten Überblick über die Bedeutung des Alkoholes in Europa in Punkto Wirschaft, Konsum, Steuern, Gesundheit, Jugendschutz und WErbung

Kommentare deaktiviert für Die Europäer und der Alkohol

Filed under Leseempfehlungen

Mit Mozart und Beethoven gegen den Alkoholkonsum

Dieses System kennen wir bereits von Bahnhöfen, um Junkies und Obdachlose fernzuhalten. Die Engländer versuchen nun Ähnliches um Jugendliche von Straßenecken und Schnapsläden fernzuhalten. Die Financial Times Deutschland berichtet.

Kommentare deaktiviert für Mit Mozart und Beethoven gegen den Alkoholkonsum

Filed under Leseempfehlungen