Tag Archives: Community

Stuart Pigott startet www.weinhier.de

Ein ganz neues Projekt mit einer sehr spannenden Ankündigung ist derzeit in Stuart Pigotts Weintelegramm 123 zu lesen, er kündigt zum 17. Mai 2011 den Start von www.weinhier.de einer neuen (Wein) Community an!

Im Flyer zu www.weinhier.de schreibt Pigott:

Weinhier – der optimale Treffpunkt für die neue deutschsprachige Weinszene im Web – endlich eine Community für alle Winzer und Weinfreunde – individuell – emotional – wahrhaftig – kompetent – kostenlos

Das hört sich doch superspannend an?

Im Weintelegramm 123 heißt es weiter:

Unser Ziel ist dabei, eine neue Art von Internet-Community zu gründen, Lichtjahre entfernt von der Her-mit-allem-Methode von Facebook & Co, die wahllos alles und jeden auf ihre Seite ziehen wollen.

Da freue ich mich wirklich auf den Start und reihe mich gerne in die Schlange derer ein die sich auf www.weinhier.de registrieren wollen sobald dies möglich ist! (offensichtlich ab Sonntag ?) Ich habe Lust auf „hitzige und kontroverse Debatten“ in angenehmer Umgebung, dafür verzichte ich gerne auf einige laute und schrille  Werkzeuge des Web 2.0.

Sollte es am Ende doch endlich eine  deutschsprachige Weincommunity geben?

Und noch was liebes Team von www.weinhier.de, es wäre toll wenn ihr zum Vinocamp nach Geisenheim kommt und dort euer Projekt vorstellt, das wäre ganz bestimmt ein guter Platz dafür!

Links zum Thema:

4 Comments

Filed under Gut zu wissen, Wein in den Medien

Ein letztes Mal: Neues aus der Weinblogger Community

Die Mitglieder wissen es ja schon fast seit 3 Wochen das die Schliessung der Community zur Disposition steht. Damit keiner sagen kann ich hätte nicht zumindest die Chance gegeben das Netzwerk zu beleben habe ich die Community selbst darüber abstimmen lassen.

Mit mir hat genau 1 weiteres Mitglied seine Meinung via Abstimmung kund getan 🙂 Wow!!!

Nach knapp 14 Tagen dann war die Abstimmung zu Ende und was soll  ich sagen, es hat keinen Interessiert! Somit habe ich beschlossen das Netzwerk zu schliessen genau so wie angekündigt. Dies wurde jedem Mitglied via Mail mitgeteilt, inkl einer Anleitung wie man seine Mitgliedschaft bei Mixxt beenden kann.

Ich bin mir sicher, der Klick heute Abend auf den Löschenknopf wird mir leicht fallen, es gehen zwar unzählige Arbeitsstunden den Bach runter, aber es schafft Raum für andere Aktivitäten und ich kann sagen ich habe viel gelernt über Weinblogger!

5 Comments

Filed under In eigener Sache

Neues aus der Weinblogger Community

Die Weinblogger Community hat vorletzte Woche nach meinem Belebungsversuch noch einmal kurz nach Luft geschnappt und ist dann wieder selig entschlummert, dabei gab es sogar 2 Neuanmeldungen :-)Was gibts Neues:

  1. Die Weinblogawards werden erweitert, mehr dazu nächste Woche in der Community und im Winzerblog
  2. Die Abstimmung in der Weinbloggercommunity läuft noch bis nächste Woche, bisher haben sich 2 Personen daran beteiligt 🙂
  3. Die Weinrallyetermine werden bereits für 2011 vergeben, auch im Zeitalter von Facebook, bitte ich darum weiterhin vor Veröffentlichung der Weinrallye das Thema mit mir abzusprechen.

2 Comments

Filed under Links zum Wochenende

Neues aus der Weinblogger Community

Ja, diese Weinblogger Community ist so eine Sache.
Eigentlich würde ich sagen sie ist tot. Als ich vor gut einem Jahr entschieden habe Sie nach der Testphase zu schliessen weil sich eigentlich schon die Testpersonen desinteressiert zeigten meinte Patrick Johner zu mir ich würde zu früh aufgeben und sollte es unbedingt versuchen. Nun ja, die Community ist da, die Blogger kamen, registrierten sich und das wars 🙂

Aber, einen Belebungsversuch  unternehme ich noch, ich habe eine neue Gruppe gestartet und versuche dort ein Projekt zu realisieren welches die komplette Weinblogosphäre betrifft und involviert. Weinblogger sollten wieder einmal dort vorbeischauen und ihre Meinung äussern.

Kommentare deaktiviert für Neues aus der Weinblogger Community

Filed under In eigener Sache, Links zum Wochenende

Mir ist so weinblogosphärisch zumute ….

Diese kleine Anmerkung drüben in den Weintipps von Michael Liebert will mir nicht aus dem Kopf:

„…. dass in der Weinbranche immer noch ungern auf andere verwiesen, verlinkt und kommentiert wird. Schade eigentlich!“

Das stimmt schon und da ist etwas dran, das war auch schon einmal anders in der Weinblogosphäre. Aber, man muß auch einem normalen Feierabendblogger zu Gute halten das es Inzwischen kaum mehr zu überblicken ist wer für welche Inhalte steht und welche Interessen verfolgt werden.

Dazu meinen vermeintlich wichtige Profiweinblogger eine Meinungsführerschaft inne zu haben die viele Autoren einfach nicht anerkennen, womit sie auch zu 100% Recht haben! Meinungsführerschaft oder Gefolgschaft läßt sich auch nur schwer mit Drohungen und Dummgeschwätz gewinnen, Kompetenz funktioniert da weitaus besser.

Gut funktionierende Tools wie Rivva beispielsweise wurden mit Absprachen auch von Weinbloggern ad absurdum geführt was das Tool bedauerlicherweise bei Weinbloglesern ins Abseits katapultierte und unglaubwürdig machte. Ein weiteres Problem sehe ich darin das immer weniger Blogs Trackbacks und Pings zulassen, Trackbaks sind jedoch ein Grundmerkmal eines Blogs! Auch das verhindert die Vernetzung und die Kommunikation. Selbstverständlich muß auch Twitter genannt werden, Twitter ist ein etablierter Kommunikationskanal geworden über den sich auch Weinblogger austauschen.

Dazu kommt das ein Weinblog inzwischen nichts Besonderes mehr ist, es ist mir z.B. nicht mehr möglich jeden neuen Weinblogger per Handschlag mit einem eigenen Artikel hier im Winzerblog zu begrüßen, aber das sit doch vom Grundsatz her eine positive Entwicklung! Weinblogs sind inzwischen etwas völlig normales!

Die Webseite Genussblogs.net die ich gemeinsam mit Theo Huesmann betreibe trotzt allen Versuchen und liefert brav und treu einen Leser nach dem anderen auf die Webseiten der Weinblogger und das bereits seit Jahren. Genussblogs.net ist übrigens die Blogrolle der beiden Blogs gumia.de und Winzerblog.de.

Grundsätzlich gebe ich also Michael Liebert Recht, es ist z.B. bedauerlich das sich Weinblogger nicht mehr an Aktionen beteiligen die Gemeinschaftsstiftend sind, wie z.B. die Weinrallye. Gleiches gilt übrigens für Bloggertreffen, Webprojekte und ähnliches.Und ich geh jetzt wieder Blogs verlinken, wie immer dort wo es ALLEN was bringt, auf Genussblogs.net! Soll mir keiner sagen er wäre nicht auf der Blogrolle des Winzerblog!

4 Comments

Filed under In eigener Sache

Weinblogger Community

Mir ist nichts besseres eingefallen als der Name Weinblogger, darum habe ich die Community unter diesem Namen registriert. Ab sofort kann sich jeder Weinblogger der Lust hat hier mit seinen Kollegen austauschen, ich freue mich über jeden der mitmacht!!

WeinbloggersCommunity

Unter http://weinblogger.mixxt.de/ könnt ihr euch registrieren, viele haben schon ein Account bei Mixxt, wer noch keines hat muß sich quasi 2 mal registrieren, einmal bei Mixxt und ein weiteres mal dann bei Weinblogger. Aber keine Angst, das System leitet euch Zielsicher durch diese kurze Registrierungsphase!

Ist alles abgeschlossen landet bei mir eine Beachrichtigung das sich ein neuer Weinblogger registriert hat, ich klicke dann rasch auf den entsprechenden Link und schon seit ihr drinnen in der Community der Weinblogger.

Dort angekommen findet ihr dann unspektakuläre Dinge wie ein Forum, Gruppen und Veranstaltungen. Alle 3 Funktionen könnt ihr frei verwenden. Falls Bedarf besteht können wir die Community jederzeit um Sinnvolle Features  erweitern, im Moment sollte es so reichen.

Wollt ihr mit den Kollen etwas diskutieren dann ist sicherlich das Forum der richtige Platz, Wollt ihr eine Veranstaltung eintragen wie z.b. eine Weinrallye, dann seit ihr unter dem Menüpunkt Veranstaltungen richtig.Die Gruppenfunktion kann genutzt werden um in kleinem Kreise Dinge zu erörtern oder sich auszutauschen.

Scheut euch nicht Dinge auszuprobieren, es kann nichts kaputt gehen :-))

Dann freue ich mich auf euch in der Community, bis bald!

1 Comment

Filed under Alltag im Weingut, Gut zu wissen

Die Community der Weinblogger kurz vor der Eröffnung

Es gibt Projekte die zu besprechen sind, Dinge klarzustellen, oder einfach Abmachungen zu treffen wie zum Beispiel wer macht wann welche Weinrallye!! Es gibt Termine und Anfragen die koordiniert werden sollten, wie z.B. das gemeinsame Auftreten gegen Contentdiebe! Das alles sind Gründe die es mir logisch und plausibel erscheinen lassen diese Community doch zu eröffnen.

Darum wird sie in wenigen Tagen an den Start gehen, eine Community für Weinblogger!

Das ist ein altes Projekt von mir, welches ich nun aus der Schublade heraushole und denächst den Weinbloggern zugänglich mache. Ich hatte ebenfalls lange darüber nachgedacht auch die Twitterer mit ins Boot zu holen, habe mich letztlich dagegen entschieden. Damit wird es ein kleines und sehr übersichtliches Netzwerk werden, das dafür sehr effektiv sein wird, so hoffe ich zumindest.

WeinbloggersCommunity

Was liess mich zögern? Eigentlich der Umstand das meine 5 Testpersonen zwar da waren aber nicht testeten :-). Zum anderen schien es mir auch gar nicht mehr so nötig zu sein solch einen Platz schaffen, denn plötzlich gab es überall diese Netzwerke, Communities usw. Fast jeder ist bei Xing, Facebook, oder WKW.

Die Community wird also zunächst erst einmal nur mit wenigen Features ausgestattet sein um es möglichst einfach und unkompliziert zu halten. Die Nutzer sollen auf diese Plattform kommen um etwas zu erledigen und gehen dann wieder. Plätze an denen wir uns zum Spass für Stunden austauschen über Wein, Gott und die Welt haben wir genug.

Absolut entscheidend war nicht zuletzt die Tatsache das in der Community nun auch die Gruppenfunktion möglich ist. Mir ist wichtig das sich Gruppen bilden können, so könnte es z.B. Sinnvoll sein das sich die bloggenden Weingüter zusammen schließen um sich zu besprechen ohen die anderen. Es gibt Bereiche wo die Interessen doch unterschiedlich sind.

Die komplette Community ist übrigens Suchmaschinenfrei, ausser den Mitgliedern kann dort niemand mitlesen oder Inhalte einsehen. Das ist auch wichtig wenn z.B.Scans von Dokumenten, Zeitungsartikeln einem kleinen Kreis zugänglich gemacht werden soll.

Und dann hatte ich angefangen eine Organsisationseite für die Weinrallye aufzubauen, dabei wurde mir erneut klar, gemeinschaftlich geht das nur mit einer Community! Darum kommt sie, nächste Woche geht es los, Infos dazu hier im Blog.

5 Comments

Filed under Wein in den Medien

Die Community für Weinblogger ist inzwischen gegründet – kleiner Zwischenbericht

Inzwischen habe ich die Community für Weinblogger gegründet, bis dahin war das alles kein nennenswertes Problem. Geht einfach, es ist alles gut erklärt, selbst IT-Unexperten wie ich scheinen in der Lage zu sein so etwas zu handhaben.

Derzeit bin ich dabei die Grundfunktionen einzustellen und jeweils ein Beispiel vorzugeben.

Im Moment habe ich die folgenden Features vorgesehen.

  • Eine Profilseite mit Schwerpunkt Kontaktdaten. Das ist eine Art Profil auf der man die einzelnen Adressen wie Twitter, Skype, oder die Blogadressen angeben kann. Dort wird auch vermerkt sein welchen Themenschwerpunkt das Mitglied für sich angibt. Das ist ein Bereich mit dem ich mich richtig schwer tue, denn er basiert auf Fragen. Wird eine Frage später verändert gehen die bisher auf die Frage gegebenen Antwort verloren, d.h. dieser Bereich muß fertig sein bevor Mitglieder reinkommen 🙂
  • Ein Wiki für Resourcen, hier können die Communitymitglieder interessante Links eintragen z.B. zu Newslettern, Webseiten usw… so habe ich es mir gedacht, aber ein Wiki ist eigentlich immer eine sehr dynamische Geschichte, mal sehen was sich daraus entwickelt. Ich habe hier ein bischen die Hoffnung das das eine umfangreiche Quellensammlung ergibt.
  • Veranstaltungen, hier können die Mitglieder Veranstaltungen eintragen und Informationen dazu bekannt geben, egal ob real oder virtuell. Weinrallye, Bloggertreffen, Einladungen zu Präsentationen, Weinproben usw.
  • Forum, hier können die Mitglieder in bewährter Form diskutieren oder regelrechte Workshops einrichten, z.B. zum Thema Blogtechnik, oder einfach sich über Weine austauschen. Ein ganz normales Forum wie alle Foren eben sind. Ich kann nicht einschätzen ob wir so etwas brauchen, wir schauen einfach mal.
  • Ganz wichtig, zuprosten kann man sich auch …

Gruppen und Blogs werden später freigeschalten, das macht wohl erst Sinn wenn ein paar Mitglieder vorhanden sind. Oder?

Ich habe lange mit mir gerungen ob ich dieses Gebilde tatsächlich nur für Weinblogger freigebe oder auch jedem anderen freien Zutritt gestatte der mit Wein zu tun hat. Das wäre z.B. interessant wenn Firmen Einladungen oder Ähnliches aussprechen wollen. Das muß halt jeweils über einen Weinblogger laufen der dieses Anliegen in die Community hineinträgt oder eben über eine Email an die Admins die dann der Community entsprechende Nachrichten zukommen lassen. Für alle Nichtmitglieder gibt es eine entsprechende Startseite auf der dann alle relevanten Infos zu finden sind.

Ich habe mich dazu entschieden aus dieser Community Suchmaschinen auszusperren, es wird also nichts gefunden ausserhalb dieser Seiten. Zutritt zur Community bekommen nur von den Admins freigeschaltete User. Ich habe nicht vor irgend jemanden auszuschliessen, einzige Qualifikation für diese Community ist ein Weinblog in dem es um Wein geht.

Ich bin kein Designer, diese Community wird wohl eher einen informativen Charakter haben, Spass und Spiel sind hier wohl kaum gefragt, oder besser gesagt das vermag ich nicht zu bieten.

Screenshot-Community.png

Dann kann es bald losgehen, ein Versuch ist es Wert und sollte am Ende niemand mit mir in dieser Community mitmachen wollen ist es auch nicht schlimm, dann wird sie eben wieder geschlossen 🙂

5 Comments

Filed under In eigener Sache, Leseempfehlungen

Der Community Check

Jajajaja ich weiß, bei mir ist überall nur noch die Community unterwegs. Aber ich habe eben Spass daran 🙂

Ich hatte bereits im Frühjahr 08 den ersten Kontakt mit verkostet.de und damals eigentlich vorgehabt mich diesem Portal anzunehmen, es zu testen und ausführlich darüber zu berichten. Na ja, plötzlich hatte ich völlig andere Probleme und irgendwie ist der verkostet.de community check im Sande verlaufen.

Dann habe ich die 3 Jungs von Adegga kennengelernt. Wie es dann halt so geht, die haben mir einen Abend lang die wundervollsten kleinen Tapas mit den dazugehörigen Weinen serviert und wir haben bei prächtiger Stimmung über das Internet gequasselt, so hat es sich eben ergeben das ich zu Adegga eine Verbindung habe und mir darum diese Community für die Pflege meines Weinkellers auserkoren habe.

Nun, das muß ja nicht heißen das Adegga damit automatisch die Beste Community ist. Es würde mich daher ein Vergleich interessieren, dafür würde ich einmal die folgenden Communities näher ins Visier nehmen.

Snooth

Adegga

verkostet.de

myCellar.de

Snooth deshalb weil sie Marktführer sind, Adegga weil sie angekündigt haben eine deutsche Version  zu launchen. Gibt es sonst noch eine deutschsprachige Weincommunity die ich vergessen habe?

Im Moment überlege ich wie ich die Communities am besten testen könnte. Hat jemand Lust mit zu machen? Gibt es zufällig Blogger die eine dieser Plattformen verwenden?

5 Comments

Filed under Sonstiges, Wein in den Medien

Eine Community für Weinblogger – machen wir gemeinsame Sache?

Nachdem das mit der Firmengründung nun für den Moment erledigt ist, hier nun ein anderes, nicht minder spannendes Projekt für die Gemeinschaft der Weinblogger.

Ich würde gerne eine kleine Community bevorzugt bei Mixxt aufbauen deren Gegenstand das Zusammensammeln von deutschsprachigen Weinbloggern ist.

Dort liessen sich einige Aktionen gemeinsam planen, gebündelt in Interessensgruppen wie ihr es von anderen Communities kennt. Weinbloggertreffen wäre so ein Thema, Einladungen z.B. für Messen und Verkostungen an die Weinblogger könnten direkt dort erfolgen. Die Weinrallye könnte terminlich unter den Gastgebern dort koordiniert werden, Selbst eine Wiki zum sammeln von Resourcen wäre denkbar, usw. usw. usw.

Auch Gesuche, Angebote oder andere Dinge die Weinblogger unter sich abmachen wollen, könnten dort diskret besprochen werden. Es wiederstrebt mir immer mehr organisatorische Dinge wie z.B. der Aufruf zur Europäischen Weinbloggerkonferenz im Winzerblog zu veröffentlichen, aber solche Dinge werden irgendwie immer mehr. Aber, auch das Winzerblog ist in erster Linie für die Weininteressierten Leser da und nicht für Weinblogger 🙂 Denken wir doch nur an die momentane Geschichte des Contentklau, oder Abmahnungen usw. es sind so viele Bereiche denkbar das ich sie gar nicht aufzählen kann.

Deshalb möchte ich die Idee einer geschlossenen Community in die Gemeinschaft der Weinblogger hineintragen. Damit das auch neutral bleibt und wirklich ein neutraler Platz ist an dem jeder Weinblogger teilnehmen darf und wirklich keiner denkt ich möchte dies zu meinem Vorteil nutzen, wäre es schön wenn sich jemand fände der mit mir diese Community aufbaut und mitpflegt.

Es ist kein Geld im Spiel, keinerlei Programmierkentnisse sind nötig, es braucht eigentlich nur ein wenig Zeit und Wille zur Pflege da die Gemeinschaft übersichtlich klein bleiben wird. Kein Platz für Auseinandersetzungen, im Gegenteil es könnte vielmehr dazu dienen diese in Zukunft zu verhindern, oder solche Auseinandersetzungen zumindest nicht mehr öffentlich führen zu müssen.

Warum Mixxt? Ich habe inzwischen einige Communites getestet, mir erscheint diese Software die ideale Lösung für solch ein Vorhaben zu bieten. Aber, ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren, weise aber darauf hin das es sich bei den Communities ähnlich verhält wie bei diversen Bloghostern. Denken wir nur an Blogg.de, Overblog oder WordPress. Da liegen Welten dazwischen. Selber eine Community zu erstellen und zu hosten erachte ich als unnötig, es werden ja maximal ein paar Dutzend Mitglieder unterwegs sein.

Auch das „entdecken“ von neuen Weinblogs würde einfacher, einfach beitreten und mitteilen wer man ist. Auch der Austausch über Blogsoftware, Technik usw. wäre sinnvoll.

Also liebe Weinblogger, springen wir über den Graben und machen gemeinsame Sache! Es ist doch klar, der eine bloggt weil er Werbung verkaufen will, der andere weil er Wein an den Mann zu bringen hat, der nächste weil er Mitstreiter sucht oder Interessen vertritt, wieder andere beobachten den Markt, einige wollen sich über Blogs selbstständig machen oder haben einfach Spass am schreiben. letztlich ist es egal woher die Motivation kommt, alle wünschen sich zufriedene Leser.

Was meint ihr?

9 Comments

Filed under In eigener Sache, Sonstiges

Wein 2.0

Unter dem Titel Wein 2.0 hat Matthias Metze vom Viva-Vino Bioweinblog auf dem Community Camp Berlin 08 eine Session abgehalten. Eine kleine aber aufgeweckte Gruppe scharte sich um einen Tisch um eine Stunde lang über das Thema Wein im Web 2.0 zu sprechen.
Community Camp 08
Im Grunde hat Matthias den Teilnehmern erklärt wie sich die Szene derzeit zusammensetzt.

Weinblogs:
Noch immer eine wachsende Anzahl von Weinbloggern, eine schöne Übersicht über die derzeitige Weinbloggerszene Continue reading

3 Comments

Filed under Alltag im Weingut

Lesebefehl 1

Der Don Alphonso beschäftigt sich gerade mit einer der neu eröffneten Kochcommunities, den Küchengöttern. Aber wer schon zur Blogbar rüberklickt, sollte dann auch gleich noch einen Blick in die Kommentare werfen, die sind nicht minder lesenswert. Ein Beispiel gefällig?

Kochblogs sind der neue Katzencontent

Also unbedingt lesen, HIER gehts lang

2 Comments

Filed under Sonstiges

Wo bleibt die Community für den Wein?

Derzeit scheint das Thema Community oder Social Network das Web 2.0 zu beherrschen. Ich frage mich langsam aber sicher wie die Macher dieser Communities es sich vorstellen, soll ich denn wirklich in 40 – 50 dieser Communities Mitglied werden? Derzeit scheint ein Kampf um die Kochbegeisterten zu starten, fast wöchentlich startet irgendwo im Internet ein neus Social Network und buhlt um Mitglieder.
Man träumt wohl davon, eines Tages ähnliche Mitgliederstärken diverser Foren zu erreichen und die Mitglieder dann via Werbung abmelken zu können. Das ist so weit OK, denn betrachte ich mir die starken Foren rund um das Thema Wein wird auch dort Werbung gemacht.

Dann stellt sich mir die Frage, wo und wann wird es die erste communitybasierte deutschsprachige Webseite rund um das Thema Wein geben? Potential wäre wohl da, fehlt nur jemand der es in Angriff nimmt bevor die etablierten dies tun.

Das Thema ist heiß, ich warte auf WeinR, WinzR oder KellRmeistR 🙂

20 Comments

Filed under Sonstiges