Tag Archives: Hamburger Weinsalon

1. Messesplitter Hamburger Weinsalon 2007

Wie HIER, HIER und HIER bereits geschrieben, war die Vorbereitung unsererseits auf den diesjährigen Weinsalon mehr Schlecht als Recht. Trotzdem waren in diesem Jahr bei uns am Stand einige Leute mehr als im letzten Jahr. Vermutlich lag es auch daran das die Messe zusammengezogen in einer Halle stattgefunden hat. Aus meinem Gefühl heraus war das Positiv, denn sonst waren die Stände in der zweiten Halle immer etwas abghängt.

Standnachbar war unter Anderem die Firma Timrott, die Traubenkernöl zur Verksotung und Verkauf anbot. Interessant zu sehen das die Besucher positiv darauf reagierten und das Angebot gerne warnahmen. Ob wir doch wieder Traubenkernöl ins Sortiment aufnehmen?
Die Verpflegung war in diesem Jahr ausgezeichnet, die angebotenen Ciabattas waren frisch belegt und in großer Auswahl vorhanden und mit 2 Euro fair Kalkuliert. Gleiches gilt für den Kaffee. Es gibt nur wenige Messen von denen man ähnliches behaupten kann.

Rundum war es positives Wochenende in Hamburg, ganz besonders auch Dank des hervorragenden Rahmenprogrammes in Form einer Weinprobe die mir von Guido und seiner Frau am Samstagabend geboten wurde. Wow, ich hoffe er hat am nächsten Morgen nicht bereut das er da einige ganz große Spätburgunder aufgemacht hat.

Ebenfalls toll war der Besuch von Matthias der auf seinem Blog ebenfalls über den Hamburger Weinsalon berichtet hat. In Düsseldorf hatten wir uns ja verfehlt, so konnten wir bei einem Gläschen Wein wenigstens kurz einen Plausch halten.

Auch Kollegenbesuch hatte ich am Stand, einer war ziemlich skuriel, er probierte unser Barriquegereiftes 2003er Cuvée aus Spätburgunder und Schwarzriesling. Einziger Kommentar den er zum Besten gab:

Es ist schon gut das heutzutage keiner mehr dieses Barriquezeugs kauft. Es ist doch völlig überflüssig so etwas zu produzieren.

Warum er dann ausgerechnet diesen Wein probierte blieb sein Geheimniss, oder besser gesagt es interessierte mich nicht.

Auffällig war für mich, das viele Besucher überrascht reagierten einen Kerner angeboten zu bekommen. Vielen ist diese Rebsorte offensichtlich seit vielen Jahren nicht mehr in die Quere gekommen und so war die Kerner Beerenauslese vor dem Riesling Eiswein ausgetrunken.

Auf den von mir angebotenen Cabernet Mitos reagierte ein Gast mit der Frage:

Warum tun sie wo etwas?

Tja, die Anwort viel lang uns ausführlich aus und würde den Rahmen dieses Beitrages sprengen. Ich glaube schon das Weingüter ab und zu auch einmal ungewöhnliches produzieren sollten, auch wenn es nicht dem gängigen Markt entspricht. Dieser Wein gehört in diese Kategorie 🙂 Hätte der Gast den Winzerblog gelesen wäre er vorgewarnt gewesen.

Kommentare deaktiviert für 1. Messesplitter Hamburger Weinsalon 2007

Filed under Auf Reisen

Hamburger Weinsalon Teil3 – Weinmessen und die Blogger

Blogger sind willkommen, so sagt es der Initiator des Hamburger Weinsalons Mario Scheuermann. Email genügt um sich akkreditieren zu können. Warum auch nicht, Messen und insbesondere Fachmessen haben für Blogger viel Interessantes zu bieten und für die Messeveranstalter sollte es ein elementares Interesse geben das über ihre Messe berichtet wird. Die Frankfurter Buchmesse z.B. löst das Problem geradezu vorbildlich und öffnet ihre Pforten für Blogger aller Themen. So darf es nicht verwundern das bereits 10% aller Suchergebnisse bei Google von Blogs stammen.

Im krassen Gegensatz dazu die ProWein in Düsseldorf. Auf der einen Seite wird die Fachmesse mehr und mehr von Endverbrauchern besucht die dort eigentlich nichts verloren haben, auf der anderen Seite möchte man mit Bloggern nichts zu tun haben.
Will man sich als Blogger zur ProWein in Düsseldorf akkreditieren erhält man eine Absage wie es jüngst Gerhard vom Port-Blog erlebt hat. Er beschreibt die Absage wie folgt:

Eine Frau XXXXXX hat sich bei mir telefonisch gemeldet und mir sehr freundlich aber bestimmt erklärt, dass eine Akkreditierung nur für – ich sage es jetzt mal mit meinen Worten- echte Journalisten möglich sei.

Für mich ist es ohnehin eine Frage der Zeit das die Damen und Herren diverser Presseabteilungen von ihren hohen Rössern herabsteigen werden. Es ist auch weiterhin eine Frage der Zeit bis auch dort jemand bemerken wird, das ein guter Blogbeitrag wertvoller ist, als ein Zeitungsartikel der wenige Stunden nach Erscheinen im Archiv des Verlages verschwindet und nie mehr gelesen wird.

Diese immer wieder auftauchenden Geschichten um Messeakkreditierungen für Blogger machen aber auch deutlich das es die Blogger bisher nicht geschafft haben einen Verbund auf die Füsse zu stellen der solche Dinge organisieren könnte.

Trotzdem wird es ein Weinbloggertreffen auf der ProWein in Düsseldorf geben, vielleicht wird der Messezugang für Blogger auch dort ein Thema sein.

Wie eingangs beschrieben, bietet der Hamburger Weinsalon die Möglichkeit der Akkreditierung, sollte seitens der Weinblogger Interesse bestehen die Messe zu besuchen, ist das kein Problem. Ausserdem würde ich mich freuen wenn mal jemand bei mir am Stand vorbeischauen würde, wäre doch nett!!

5 Comments

Filed under Alltag im Weingut

Hamburger Weinsalon Teil2

Wir haben noch keine Idee welche Weine wir mitnehmen nach Hamburg.

Man könnte ja auch einmal darüber nachdenken ein Spezialthema den Besuchern der Messe anzubieten, mir gehen da folgende Kombinationen im Kopf rum:

  • 5 x Süßweine, 2 x Beerenauslese und 3 x Eiswein
  • 5 x Riesling, alte Jahrgänge bis zum aktuellen (Problem, als selbst vermarktendes Weingut gibt es uns erst ein paar Jahre)
  • 5 x Barrique, 1 x Rosé, 1x Grauburgunder, 3 x Rotwein

Mir persönlich würden ja die Süßweine am meisten Spass machen, aber ob das jemanden interessieren würde?

9 Comments

Filed under Alltag im Weingut