Tag Archives: Korken

Flaschenöffner

Es gibt doch immer wieder interessante Berufe, so konnte ich letztlich einem Flaschenöffner bei seiner harten schweisstreibenden Arbeit zusehen und ein paar Fotos machen.

Flaschenöffner by winzerblog.de

Leave a Comment

Filed under Spielereien

Verdorbender Wein

Ein lesenswerter Artikel auf Spiegel Online von Volker Mrasek mit dem Titel Verdorbener Wein der sich mit der Thematik des Korkgeschmacks beschäftigt und vor allem aufzeigt wo die weiteren Fehlerquellen liegen jenseits des aus Kork bekannten TCA:

Laufende Untersuchungen im Fachbereich für Kellerwirtschaft an der Forschungsanstalt Geisenheim in Hessen belegen: Der Fehlton tritt immer öfter auch bei der Verwendung von Flaschenstopfen aus Kunststoff auf, und kontaminiert werden die Weine dabei erst in der Kellerei.

Die Verschlussdebatte geht muter weiter :-)

2 Comments

Filed under Wein in den Medien

KunstKorken

Auf der Weinmesse am vergangenen wochenede habe ich erstmals einige Arbeiten von Kork Art gesehen und muß es natürlich sofort in mein Blog stellen!

ein paar wenige Bilder kann man auf meinem Flickr Account sehen, ansonsten empfehle ich die Webseite des Künstlers, www.korkart.de dort gibt es ausführliche Informationen inkl. Videoclip und Bilder der gesamten Werke.

1 Comment

Filed under Gut zu wissen, Sonstiges

Korken, Drehverschluss und faule Eier

Jaja ich weiß, das Thema ist schon lange erledigt, die Drehverschlusslobby hat gewonnen und sich durchgesetzt. Sieg auf ganzer Linie für den Drehverschluss!

Na ja, schön das es ab und zu auch mal noch kritische Stimmen zu dieser längst aufgegebenen Verschlussdebatte gibt, z.B. Paul White im Interview mit derStandard.at:

Schrauben versus Korken – “Faule Eier”

Viele Weinbauern in Australien und Neuseeland, wo der Anteil der Drehverschlüsse mittlerweile bei neunzig Prozent liegt, schönen ihren Wein mit Kupfersulfat, um den Reduktionsnoten auf Dauer entgegenzuwirken.

… und Herr White begründet auch worum es seiner Meinung nach bei dieser Diskussion um die Flaschenverschlüsse wirklich geht:

Der Anteil an Korkgeschmack ist viel geringer, als das generell befürchtet wird. Selbst wenn er bei vier bis acht Prozent liegen sollte, was nicht nur ich bezweifle, ist das noch immer recht wenig, für ein wunderbares Naturprodukt, das seit zweihundert Jahren verwendet wird. Außerdem hat sich die Qualität der Korken in den vergangenen Jahren und unter dem Druck des Erfolgs der Drehverschlüsse stark verbessert. Worum es wirklich geht, ist Geld

Das ganze Interview nachzulesen bei derStandard.at: Schrauben versus Korken – “Faule Eier”

15 Comments

Filed under Leseempfehlungen, Wein in den Medien

Werbung für den Korken

Ja ja, wir alle haben die Schnauze voll von der Diskussion über die Flaschenverschlüsse. Soll jeder Winzer selber entscheiden was und wie er will!

Trotzdem, mir gefällt die Kampagne mit der Amorim in Australien derzeit Werbung für Korken macht.

Save Miguel heißt die Kampagne mit der der Korkproduzent sogar beliebte Web 2.0 Elemente bedient wie Facebook, Flickr und YouTube.

3 Comments

Filed under Leseempfehlungen

Korkfirmen geben Vollgas

Die alternativen Verschlüsse befinden sich derzeit in einer Talsohle, es gibt Gerüchte von stinkenden Plastikkorken, undichten Glasstopfen, und Schraubverschlüssen die doch nicht so toll sind wie viele Meinungsführer Gebetsmühlenartig verkünden.

Die Korkindustrie nutzt die Unsicherheit und formiert sich offensichtlich erstmals zu einer Gegenoffensive, ich vermute aber einmal, das das nicht koordiniert stattfindet. Aber was von Seiten der Korkenjungs derzeit auf uns an Informationen darniederprasselt ist doch beachtlich :-)
So kam mir heute ein Prospekt der Korkindustrie Trier auf den Tisch, das ich doch Bemerkenswert finde.

Einladung zum Riechen steht da geschrieben, die Korkindustrie Trier formuliert in ihrem Prospekt wie folgt:

Kork? Oder nicht?

Nicht jeder “Korkschmecker” trägt seinen Namen zu Recht. Wenn gute Weine schlecht riechen, kann dies unterschiedliche Ursachen haben.

Welche?

Die Anwort erhalten Sie in unserem Sensorikraum auf der Intervitis.

Dort gibt es viel zu riechen und noch mehr zu erfahren. Harte Fakten, die Ihnen bei Ihrer Arbeit weiterhelfen.

Das klingt interessant, vor allem das gute Weine schlecht riechen können, denn das schlechte Weine nicht gut riechen ist ja nichts Neues. Ich werde mir das auf alle Fälle ansehen, zumal wir Korken von dieser Firma beziehen. Ich hoffe die Fakten sind wirklich hart und basieren nicht auf wischiwaschiselbstdurchgeführten statistischen Erhebungen deren Zahlenbasis keiner nachvollziehen kann.
Übrigens das Prospekt ist mit einem Duftstoff versehen, den man erkennen sollte und für ein lustiges Qiuz an die Korkindustrie Trier zurücksenden soll. Ich tippe auf Vanille, vermute aber, es ist irgendetwas, das mit Kork in Verbindung steht und mich später verblüfft sagen läßt: “wow, hätte nicht gedacht das ein Kork so lecker riecht”

Egal wie man darüber denkt, die Sache ist gut aufgezogen und ich werde ausführlich und gerne darüber berichten was auf dem Messestand passiert, sofern ich überhaupt Zugang dort finde, denn die Menschenansammlungen auf attraktiven Ständen kann durchaus beängstigende Dimensionen annhemen.

Unanbhängig zu meiner eigenen Meinung die ich immer noch suche, bin ich der Auffassung das die Korkindustrie zu lange gewartet hat mit einer Reaktion auf die Verschlussdebatte. Irgendwie hat man dies Anderen überlassen, interessanterweise weder Winzer, Kellermeister noch Produzenten von Verschlüssen.

2 Comments

Filed under Sonstiges

Oenologische Weltsensation

Wie das Handelsblatt berichtet versuchen die Italiener wieder mal was Neues. Ein Plastikkorken mit einem Loch in der Mitte, verschlossen mit Membranen die kontrolliert Sauerstoff dem Wein zuführen.

Die Welt wartet gierig auf neue Verschlüsse, die Winzer wissen bald gar nicht mehr was sie machen sollen. Warten wir es ab, ich schätze auf der kommenden Intervitis wird man sich das Ding anschauen können.

Selbstverständlich werde auch ich zum Stand pilgern und mir diese önologische Sensation anschauen und dann hier darüber berichten. WEr weiß, vielleicht ist es ja die lösung Aller Probleme?
Wer es nicht abwarten kann, der Plastikstöpsel nennt sich KORKED und kann auf www.korked.com betrachtet werden.

3 Comments

Filed under Sonstiges

Vortrag

Ja, ab und zu kommen auch die Kellerasseln aus ihrem Versteck und präsentieren ihr Antlitz der Öffentlichkeit. So geschehen am heutigen Abend, geschüttelt von einem Grippevirus schleppte ich mich in die Stadt um vor der dortigen versammelten Weinbruderschaft einen Vortrag zu halten.

Das Thema? Der Korken und seine Alternativen.

Nun denn, ich beschloß die emotionale Ebene völlig auszuklinken und näherte mich im Vortrag der Materie recht nüchtern und sehr sachlich. So hatte ich es zumindest geplant.

Aber dann kommen die Einwände:

Ich kaufe seit vielen Jahren meinen Wein bei XYZ, der hatte noch nie Korkprobleme. Vielleicht müßtet ihr den Lieferanten wechseln.

Oder:

Warum gibt es bei den großen Franzosen wie Petrus oder Rothschild keinen Korkgeschmack?

Dabei bin ich doch gar nicht angetreten um den Kork zu verteidigen, sondern ich habe einfach alle Verschlussarten einer nach dem anderen vorgestellt, dazu die Ergebnisse aus der einen oder anderen Studie. Daneben natürlich Dinge wie der Stand der Technik, die Kosten und die Kundakzeptanz.
Nun denn, alle sind nun um einige Erfahrungen reicher, verstehen vielleicht besser warum ein Winzer nicht einfach so schnell die Verschlussart wechseln kann, oder verstehen warum ein Winzer die Verschlussart wechselt.

Trotzalledem, der Wein und seine Verschlüsse ist ein Abendfüllendes Thema, bei dem es immer hoch hergeht. Würde man als Referent in einer solchen Situation nicht neutral agieren wären hitzige Streitereien und endlose Diskussionen ohne Ende das Ergebnis.

Nun denn, es war ein schöner Abend, aber für das nächste Referat werde ich mir wieder eine heilige Kuh aussuchen. So richtig schön zum streiten, zum trinken, zum Reden halten, zum philosophieren halt.

Das Terroir.

Da freue ich mich heute schon darauf :-) Natürlich werde ich hier berichten. Ganz ausführlich, versprochen!!

2 Comments

Filed under Alltag im Weingut

Aldi will Plastik

Gleich zweimal wurde mir in den vergangenen Tagen erzählt, das Aldi seinen Lieferanten mitgeteilt habe, nur noch Ware mit Kunststoffkorken der Firma Nomacork anzunehmen.

Das die Billigdiscounter irgendwann die Entscheidungen für die Deutschen Winzer übernehmen war klar, aber das sich Aldi für Korken einer Firma entscheidet finde ich doch mehr als erstaunlich und kann es kaum glauben!

Ich kann keinen Grund erkennen, warum Aldi seine Lieferanten dazu zwingen sollte Korken nur bei einem Lieferanten zu kaufen.
Im ersten Moment mag man denken, na und? Aber der zweite Gedanke ist dann doch schon anderer Natur:
Werden da schon Deals ganz besonderer Art gemacht? Nach dem Motto, zwing du deine Lieferanten meine Korken zu kaufen, dann bezahl ich dir für jeden verkauften Korken an diese Lieferanten eine Provision?
Wie nennen Marketingleute so etwas? Cross selling? Oder Erpressung?
Was kommt noch? Etiketten aus der Hauseigenen Aldidruckerei? Flaschen und Verpackung bieten ebenfalls ein großes Provisionspotential.

Ich hoffe wirklich das dies nur Gerüchte sind, ich halte es für legitim das Aldi bestimmt welchen Verschluss sie bevorzugt verkaufen möchten. Dagegen hielte ich es für sehr bedenklich wenn vorgeschrieben wird, wo man diesen Verschluss zu kaufen hat.

8 Comments

Filed under Alltag im Weingut

Korkbestellung

Kurze Notiz:

Vor 12 Tagen Korken bestellt, dringend, Lieferung bis Vorgestern. Eigentlich unmöglich, aber ich mußte es versuchen, die Füllplanung hatte sich Kurzfristig geändert. (Andere Redewendung für “Ich habe vergessen rechtzeitig Korken zu bestellen”)
DIESE Korkfirma lieferte innerhalb 5 (!) Tagen, so konnten wir in Ruhe und entspannt abfüllen. Von der anderen Korkfirma warte ich noch immer auf die Auftragsbestätigung.

Solche Dinge merkt man sich….

3 Comments

Filed under Alltag im Weingut