Tag Archives: Riesling

2009er Riesling Eiswein

Inzwischen ist der Riesling Eiswein filtriert, nicht ohne Mühen denn Kleinemngen zu verarbeiten macht bisweilen einiges mehr Arbeit als mehrere tausend Liter eines Weines. Das hat natürlich damit zu tun wie man eingerichtet ist, denn vom Prinzip her ist die Kellerwirtschaft immedr die selbe, egal welche Mengen verarbeitet werde.

Unser ganz normaler Schichtenfilter z.B. ist so ausgelegt das sich alleine im Filtergehäuse und den dazugehörigen Schläuchen 50 Liter Wein befinden (eigentlich auch eher ein kleines Gerät), da würde es problematisch werden eine Menge von nur 50 Litern zu filtrieren, am Anfang des Systemes wäre der Wein bereits zu Ende ohne das am Ausgang des Systemes überhaupt etwas rausgekommen wäre. Beim „nachdrücken“ würde es unweigerlich zu einer Vermischung kommen die nicht in Relation zur Menge steht. Das wäre absolut inakzeptabel, dafür ist der Wein zu wertvoll!

Also müssen Kleinstgeräte her, die hat man, man kauft sie sich oder fragt bei netten Kollegen ob man sich so ein Gerät samt Zubehör ausleihen kann.

Eiswein

Der frisch filtrierte Eiswein ruht jetzt noch ein paar Tage, es werden Analysen gemacht, Flaschen und Korken bestellt, dann kann demnächst auch dieser Wein abgefüllt werden und uns die nächsten Jahrzehnte viel Spass bereiten.

1 Comment

Filed under Im Weinkeller

Bleeding Riesling

Sometimes it just needs a closer look to see there is allready some activity in the vineyard! The vines startet way back in march with bleeding.We are waiting for the bud break!Thinking back in 2009 the bud break was happening arround mid April, back in 2007 bud break was around april 11th. Having a hard and long winter this season 09/10, it could be we still have to wait some time …Reben bluten

Kommentare deaktiviert für Bleeding Riesling

Filed under Auf Reisen

Der Extrakt der Cebit Twitter Weinverkostung #twv

twitter-verkostung.gif Via Twittersuche einmal den Begriff Clauer abgegrast, und alle Tweets mit einer Beschreibung des Weines hier eingestellt. Wem das nun nichts sagt, es geht um die erste Weinverkostung via Twitter in Deutschalnd die im Rahmen  der Messe Cebit abgehalten wurde. Weiterführende Infos Infos dazu HIER und HIER.

Die Verkostungsnotizen:

Sportundwein: #twv Clauer frische Säure http://twitpic.com/1whvu

Sportundwein: #twv der clauer hat einen tollen Glanz

Sportundwein: #twv clauer –langer frischer Abgang , passt zum Sonnenschein, toller Frühlingswein – Spargel könnte ich mir gut dazu vorstellen

Sportundwein: #twv der clauer hat einen tollen Glanz

Sportundwein: #twv clauer –langer frischer Abgang , passt zum Sonnenschein, toller Frühlingswein – Spargel könnte ich mir gut dazu vorstellen

CemB: Meine Wahl johner und clauer klar weit vor potate, mein geschmackssieger johner

Weinpunk: Doch @Johner zuerst. Ach fu**… nur ein Glas: Dann muss ich den Clauer jetzt auf ex… 

Hoertrich: #twv Clauer exotische Fruchtnoten, interessante Würze, schöne, präsente Säure, nachhaltig

Wuertz: clauer hat schöne reife nase. hauch von pfirsisch

jbenno: schmeckt mir #clauer #twv

grinface: #twv #webciety09 der clauer ist recht leise und hat mir zu viel Säure

bioweine: Der Clauer hat mir zuviel Säure, aber im Geruch gut. Im Vergleich zum ersten nicht mein Fall

ClBiene: @Wuertz Ich finde die Clauer-Nase extrem harminisch

NutriCulinary: Deutlich mehr Wumms, der Clauer, trotzdem noch leicht, schön Cassis in der Nase, Apfel und Holunder auf dem Gaumen, toll! #twv

Weinpunk: Dann nochmal zum Clauer: Peaches and stones. Slim, fein und herb. Prügelt seine Nachbarn nicht tot! Passt gut 2 food! #twv

Wuertz: säure beim clauer ist genau mein fall. riesling ohne säure ist wie ein auto ohne räder

jbenno: war der johner sehr gefällig, ist der clauer deutlich roher; sehr angenehme säure; mineralisch; zurückhaltender durft; rosacea #twv

Hoertrich: #twv finden, dass der Clauer eine vielfältiger Frucht hat und seine sehr präsente Säure

Sportundwein: #twv clauer 84 Punkte

jbenno: @furukama meint, der clauer hat eine leicht medizinische note im positiven sinne. #twv

tknuewer: Also der Clauer ist nix für mich #twv #cebit

furukama: Clauer ist auf jeden Fall der sauerste bisher. Gefällt mir aber nicht schlecht: leicht medizinisch, eckig und nicht so drall und fett. #twv

jbenno: @furukama meint, wem der clauer nicht schmeckt, soll doch boca di bacco … #twv

NutriCulinary: Clauer war mein Favorit #twv

NutriCulinary: @CemB Mein Favorit war der Clauer #twv

jbenno: clauer liegt mir mehr; leichter, dezente riesling-note #twv

Ultes: der von Clauer war gut. Elegant! #twv

Hoertrich: #twv Clauer für uns eine schöne Überraschung, haben wir beide noch nie getrunken

Hoertrich: #twv Clauer: kein Wahnsinnswein, aber ein sauberer, schöner Trinkwein ohne langen Nachhall, aber mit deutlicher Typizität

Hoertrich: #twv unsere subjektive Reihenfolge: Johner 3., Clauer 2. und mit Abstand, Wuertz 1.

Sportundwein: #twv von der komplexität, johner auf Platz 1. Von der Typizität her der Clauer auf 1. Von der Leichtigkeit Potate auf dem ersten

wein_zweinull_button.gifTja, das ist es was die Twittersuche zum Begriff Clauer Stand 12. März 2009 hergibt. Damit kann ich eigentlich gut leben, lediglich mit dem Herrn Knüwer muß ich nochmal reden, kann ja nicht sein das er 3 mal twittert das ihm mein Riesling nicht schmeckt und dann noch einmal im Video zur Weinrallye gleiches erneut betont!! Ist das vielleicht ein versteckter Hilferuf nach echtem, kristallklarem Riesling ohne schnickschnackschnuck und ohne schnuckiputzi? Auf alle Fälle ergeht an die komplette Knüwerschen Blogs go to Rio und Indiskretion Ehrensache die Einladung im Weingut vorbei zu kommen und

  • so lange diesen Riesling zu trinken bis er schmeckt

oder

  • alle unsere Rieslinge zu probieren bis wir einen gefunden haben der schmeckt

Ansonsten sage ich einmal ein Dankeschön in die Runde für die faire und respektvolle Behandlung unserer Weine.

4 Comments

Filed under Sonstiges, Wein in den Medien

Weinrallye #21 – Riesling Spätlesen aus Rheingau und Baden

Was gibt es Schöneres als über eine Diva zu schreiben, eine Diva die man nie richtig einschätzen kann, die sich ständig verändert und sich immer anderes präsentiert als man erwartet? Riesling ist so eine Diva, viele sind ihr verfallen mit Haut und Haar. LarsB vom Blog Schreiberswein ruft auf zur 21. Ausgabe der Weinrallye, mit einem wahrlichen spektakulärem Thema:

Die Königin der Reben – Deutscher Riesling aus Spitzenlagen

Bitteschön hier sind gleich 3 davon, mein Beitrag zur Weinrallye #21!!

Wein1:
1967er Schloss Reinhartshausener Erbacher Markobrunn Riesling Spätlese
Produzent: Administration des Prinzen Friedrich von Preussen

Verkostet beim Bloggertreffen Blog trifft Gastro 2009 im Mannheimer Ochsen, gemeinsam mit Bloggern wie Guido, Ultes und Theo, wurde einem 1967er Erbacher Markobrunn Riesling Spätlese der Zapfen gezogen. Ja, in der Tat, das ist etwas was der Riesling mit am Besten von allen Weinen dieser Welt kann, in Würde und zum Wohlgefallen der Weinfreunde altern.
1967_Riesling-Collage
Goldgelb im Glas, keine Anzeichen von Ermüdung oder Oxidation. Die Aromatik erzählt Geschichten von den vergangen 40 Jahren. Natürlich ist der Wein firn, das trägt ihn, damit kann er leben und vermutlich tut er dies noch einmal 40 Jahre. Es ist immer schwer solche Weine zu beschreiben, zumal ich dies aus dem Gedächtniss heraus tue. Die Süße war längst nicht so opulent wie wir es eigentlich erwarteten, aber Spätlesen vergangener Tage hatten andere Massstäbe und Möglichkeiten als die heutigen!! Was soll ich sagen, der Wein war gut. Thats it! Er hat bei uns vielleicht nicht den nachhaltigen Eindruck hinterlassen wie es manch anderer alter Wein zu tun vermag. Aber, es wäre unrecht nun von einem glanzlosen Wein zu schreiben, ganz im Gegenteil. Das Fehlen von negativen Eigenschaften, die man bei alten Weinen oft automatisch sucht macht ihn vielleicht zu etwas gewöhnlichem was wir gar nicht richtig zu schätzen wissen? Darum gilt, dieser Wein ist Zweifelsfrei das Highlight aller von mir verkosteten Rieslinge der letzen Monate!

Wein 2:
2007er Heidelberger Sonnenseite ob der Bruck Riesling Spätlese halbtrocken
Produzent: Weingut Clauer, Heidelberg

Dann freue ich ich auf ein eigenes Gewächs, denn es kommt aus einer Lage die einfach zu den schönsten dieser Welt gehört. Die Heidelberger Sonnenseite ob der Bruck ist schon ein beeindruckendes Fleckchen Erde, steht man dort auf der Terrasse, blickt rüber auf das scheinbar zum greifen nahe gelegene Schloss und winkt den Japanern zu die aufgeregt zu uns rüber schauen und zurückwinken weil sie uns entdeckt haben. Nur, die müssen bezahlen um uns zu sehen, wir nicht 🙂
Weinrallye#21
Der Wein ist ein 2007er Heidelberger Sonnenseite ob der Bruck, Riesling Spätlese halbtrocken. Ein saftiger, von langem Nachhall gepräger Riesling der sich vorbereitet die Höhen der Reife zu erklimmen. Ein Wein von dem ich erwarte und erhoffe das er mich von nun an einen großen Teil meines Lebens begleiten wird, denn ich traue ihm zu Wohl zu reifen und wunderbar zu altern. Die Säure wirkt noch ein bischen Spitz, aber die natürliche Restsüße von 12 Gramm tut ihr übriges und wirkt ausgleichend. Das Säurespiel des Weines ist darum ein wirklichesn Spiel, es wirkt belebend und wird dem Wein hoffentlich lange erhalten bleiben.

Zum Schluss mein eigentlicher Beitrag zu dieser Weinrallye, eine 2001er Riesling Spätlese erstanden im Viva-Vino Weinshop und hat mich richtig Geld gekostet. Das steigert meine Erwartungshaltung in das schier unmögliche, aber die Flasche selber ist ja schon ein Hingucker und ihr Geld wert. Ich wollte einen Rheingauer haben, denn seit meiner Lehrzeit ist der Rheingau für mich bis Heute ein Synonym für Riesling und hat auch bei mir Geschmackstechnisch bezüglich Riesling die Eichmarken gesetzt. Wenngleich die anderen Weinbaugebiete inzwischen aufgeschlossen haben, oder am Rheingau vorbeigezogen sind, spielt keine Rolle, solche Eichmarken bleiben ein Leben lang.

Wein 3:
2001er Lorcher Krone Rielsing Spätlese
Produzent Graf von Kanitz

Weinrallye_#21_Kanitz-Collage
Reifer Riesling, vielleicht schon ein Tick zu weit fortgeschritten, deutliche Firne, überraschend wenig Petrol wie man es eigentlich für einen 7 Jährigen erwarten würde. Am Gaumen geschmeidig, streichelnd ein echter Angeber der zeigt was er hat, nämlich Restsüße. Wunderbar rund und harmonisch, er wirkt gar etwas zu geschliffen und rund? Egal, das ist Ansichtssache, denn ich mag eher die Sturköpfe, die die man bändigen muß, die die sich nicht öffnen wollen, die die struppig sind. Der Kantitz ist da eher so der Streber, der Schönling, der der alles kann … Toller Wein!

3 Comments

Filed under Weinrallye

Winter

It looks like the winter is coming.

This morning beautyful ground frost in the vinyard.
Ground Frost

2 Comments

Filed under Auf Reisen

Riesling 2008

Ich habe ja schon ein paar mal hier im Blog geschrieben das mich die 2008er Weissweine begeistern wie seit vielen Jahren nicht mehr. Inzwischen haben alle Rieslinge den 1. Abstich hinter sich und bekommen nun hoffentlich viele Monate Zeit um zu reifen und sich zu entwickeln. Nach meinem Wissensstand müßte da am Ende was wirklich feines herauskommen.

Bereits heute, in diesem frühen Stadium zeigen die Rieslinge eine feine, zarte, aussergewöhnlich kristallklare Aromatik die von Fass zu Fass, von Weinberg zu Weinberg ihren Nuancenreichtum offenbart. Der Geschmack ist nervig, intensiv, teilweise säurebetont, dicht, kompakt und konzentriert, bei (das macht ihn Besonders!) gleichzeitig sehr moderaten Alkoholwerten.

1 Comment

Filed under Ernte, Im Weinkeller

Eine Frage des guten Geschmacks

Tolles Fundstück gerade bei ecowein gelesen und im Original bei miagolare zu finden.

Die Frau im Pelz (Aussentemperatur 14°) in der Riesling-Ecke bei Möwenpick.

„Das Trottoir ist mir wichtig. Ich MUSS in einem Wein das Trottoir schmecken. Geben sie mir also einen, wo selbst ein Laie – also nicht ICH, aber ich bekomme Gäste- wo also selbst ein Laie das Trottoir schmecken kann.“

via via

5 Comments

Filed under Links zum Wochenende

Mhmmmmmm – die tägliche Weinverkostung

Trinken während der Arbeit ist absolut tabu, egal wie gut es auch schmecken mag.
Trotzdem gehört das gefüllte Glas während der Ernte zum Alltag wie das täglich Brot.
Riesling 2008
Der 2008er Riesling entwickelt sich prächtig, wie schon mehrmals hier im Blog erwähnt, habe ich Spass an diesem Weinjahrgang wie schon lange nicht mehr.

2 Comments

Filed under Ernte, Im Weinkeller

Riesling 2008

During the next days harvesting is going to be hot here in the winery.
Finally we are starting to pick Riesling.
Harvesting by hand at places like THIS one, we hope to get at least Spätlese qualities.
In late afternoon a harvestingmachine will also start picking grapes for basic quality wines

2 Comments

Filed under Auf Reisen

Schleppender Herbst

Ich weiß auch nicht was los ist, irgendwie verläuft der diesjährige Herbst langsam und schleppend.
Von den Zuckerwerten gesehen wäre eigentlich alles bereit zu Ernte, so wird in den nächsten Tagen auch Chardonnay, Weißburgunder und Spätburgunder eingeholt. Der Riesling präsentiert sich bisher in gesundem Zustand mit guten 90° Oechsle und gleichzeitig seeeehr knackigen hohen Säurewerten die uns doch noch mit der Ernte warten lassen.
Riesling vor ca. 10 Tagen aufgenommen
Riesling

2 Comments

Filed under Ernte

Wine Blogging Wednesday zum Thema Riesling!!

Drüben bei Tim, im Blog Winecast, ist am 7. Mai 08 bloggen zum Thema Riesling angesagt! Der Wine Blogging Wednesday widmet sich in seiner 45. Ausgabe dem Thema „Old World Riesling“. Vielleicht für den einen oder anderen deutschsprachigen Blogger eine schöne Gelegenheit einmal sein Stelldichein bei den Englischsprachigen Weinbloggern zu geben.

Logisch das der Beitrag in Englisch geschrieben sein sollte 🙂 das restliche Procedere ist gleich dem der Weinrallye, dessen Vorbild der WBW ja ist.

Kommentare deaktiviert für Wine Blogging Wednesday zum Thema Riesling!!

Filed under Internationales

Riesling im Kofferraum

Bernd Minges vom Wiesbadender Kurier berichtet in seinem Artikel „50 Prozent Riesling im Kofferraum“ über die anhaltend hohe Nachfrage nach Rieslingweinen

Die Marktforscher gehen davon aus, dass ein durchschnittlicher Kunde, der mit 100 Flaschen Wein im Kofferraum vom Winzer wegfährt, 30 bis 40 Flaschen Rotwein gekauft hat, 50 Flaschen Riesling sowie 10 bis 20 Flaschen andere Weißweine.

2 Comments

Filed under Leseempfehlungen

Riesling satt

Heute ist Rieslingnacht angesagt, Liter für Liter kommt Riesling in den Weinkeller. Wir konnten heute unseren Hauptteil der Rieslingweinberge abernten, die Qualitäten sind durchweg im oberen Spätlesebereich. Die Mengen entsprechen genau dem was wir benötigen wir können somit im Jahrgang 2007 alle erforderlichen Qualitäten abdecken.
Was den Riesling angeht sind Mengen deutlich höher als die im Jahre 2006 geernteten.

Gestern konnten wir auch in unserer Lage Heidelberger Sonnenseite ob der Bruck endlich wieder einmal eine wunderbare Spätlese ernten, dringend benötigt weil oft nachgefragt!

Wie ich das jetzt sehe könnte ich einmal bei meinem LieblingsAdmin nachfragen ob er Morgen Abend mit mir ein Bier trinken geht, irgendwo in einer Traubenfreie Zone?

1 Comment

Filed under Ernte, Im Weinkeller

Weinrallye #3 – Riesling aus Bioanbau

weinrallye_140.jpgDie Weinrallye 3 wurde am 19. August 2007 ausgerufen von Matthias auf dem Viva-Vino Bioweinblog.
Als Gastgeber hat uns Matthias dazu aufgefordert die Weinrallye biologisch anzugehen und hat damit ein sehr modernes Thema vorgeschlagen.

Mein Beitrag zur Weinrallye #3:
Bioriesling von der Ahr
Bioriesling von der Mosel
Bioriesling von der Mosel, an der Ahr gekauft
Bioriesling von der Maibachfarm

Riesling von der Maibachfarm
Riesling in Umstellung von der Maibachfarm

Beim letzen Besuch an der Ahr verschlug es mich in das nach Bioland Richtlinienen wirtschaftende Weingut Maibachfarm. Bereits der Weg zum Weingut durch ein Tal ist bereits beeindruckend und läßt die Erwartungen steigen was da wohl am Ende des Tales auf einen zukommt.

Es herrscht Betriebsamkeit auf dem Weingut, die Besenwirtschaft ist proppenvoll, es wird kräftig an einem Haus gebaut, offene Türen gewähren Einblick in die Arbeit der Küfer. Die sind offensichtlich gerade dabei das Presslokal für die Ernte herzurichten, am anderen Ende werden Barriquefässer gestemmt. Schön das ich Urlaub habe …
Irgendwie fühle ich mich wie auf einem Weingut in der Neuen Weinwelt und nicht wie auf einem Weingut das von einer glücklichen Ökofamilie bewirtschaftet wird, wobei dies nicht negativ gemeint ist, ganz im Gegenteil. Continue reading

1 Comment

Filed under Weinrallye