Tag Archives: Schönung

Hausenblase

Auch in alten Büchern lassen sich bisweilen interessante Informationen nachlesen. Nachfolgend die Seite 44 und 45 aus dem Buch „Die Merkmale der Aechtheit und Güte der Arzneistoffe des Pflanzen- und Thierreichs: nebst Anleitung zur Prüfung derselben auf ihren Gehalt an wirksamen Bestandtheilen, zugleich ein Leitfaden bei Apothekenvisitationen“ von Johann Baptist Henkel, erschienen 1864.

Colla Piscinum; Ichtyocolla. – Hausenblase, Fischleim.

Die Schwimmblase von verschiedenen Acipenser – Arten (Pisces Chondropterygii, Sturiones) welche besonders in dem schwarzen und kaspischen Meere wohnend und von da die Donau und Wolga heraufsteigend gefangen werden. Am meisten geschätzt wird die vom Hausen (Acipenser Huso Lin.) und von dem Osseter (A. Guldenstädtii Br.) welche erstere stets in Blättern, letztere sowohl in Blättern, als auch in Klammern vorkömmt. Einige geringe Sorten stammen vom Wels (Silurus Glanis Lin.), welche in Russland als Samovy-Hausenblase bezeichnet wird; die amerikanische besteht aus den Schwimmblasen von Gadus- und Labrus- Arten und wird gleichfalls wenig geschätzt. Die besseren Sorten  kommen vor in Blättern oder Tafeln, die geringeren in leierförmigen Ringeln (Klammern) oder Strängen, Klumpen oder Kuchen.

Gute Hausenblase muss geruch- und geschmacklos, trocken und zähe sein, halbdurchsichtig, weiss mit einem leichten Stich ins Gelbliche, bläulich schillernd; in kaltem Wasser quillt sie etwas auf und wird undurchsichtig, ohne das Wasser zu verdicken; in kochendem Waser ist sie völlig löslich, erstarrt beim Erkalten zu einer durchsichtigen, farblosen Gallerte und bindet dabei ihr 30 – 40faches Gewicht Wasser; beim Verbrennen hinterlässt sie nur 1/2 pr. % Asche.

Prüfung. Durch schweflige Säure gebleichte Hausenblase hat einen geringeren Werth; man erkennt eine solche mitunter schon am Geruch, wie auch an der sauren Reaction der Lösung welche ausserdem völlig neutral ist. Eine häufig vorkommende Verfälschung ist die mit Gelatine, welche aus Sehnen, Knorpeln, Fischgräten etc. bereitet, in dünne Tafeln ausgebreitet, vorkömmt. Solche Tafeln fallen schon durch den Mangel der faserigen Textur auf und lassen sich in jeder Richtung hin zerreissen, ächte Hausenblase nur nach dem Verlauf der Fasern; die Auflösung der künstlichen Hausenblase oder Gelatine wird durch Chlorbariumlösung stark weiss getrübt, was bei der ächten nicht der Fall ist; im kalten Wasser quillt eine solche bald auf, wird durchsichtig und bildet nach 12 – 18 Stunden eine Gallerte. Hat man eine auf die Weise verfälschte Hausenblase, das Schwimmblasen mit Gelatine bestrichen wurden, so ergibt sich dies schon beim Einäschern, wo die Aschemenge 3 – 4  pr. % beträgt. Künstliche Hausenblase aus der inneren Membran von Schafs- oder Kälberdärmen runzelt in Wasser stark zusammen, ohne sich zu lösen

Wr Lust hat kann das komplette Buch HIER online nachlesen.

Link zu allen weiteren Artikeln die das Stichwort Hausenblase enthalten

Kommentare deaktiviert für Hausenblase

Filed under Gut zu wissen, Im Weinkeller

Rosé

Rosé ist bei uns im Sortiment eine feste Größe. Wir verkaufen ihn ohne weitere Sortenangabe, weil wir uns damit die Option erhalten je nach Jahrgang entscheiden zu können welche Sorten wir für die Roséproduktion verwenden.

Im Gegensatz zu den bisher filtrierten Weinen des Jahrganges 2006 war es beim Rosé nicht möglich es beim filtrieren zu belassen. Eine deutliche Gerbstoffnote störte die Sensorik. Nun kann Gerbstoff bei vielen Weinen toleriert werden, selbst Weißweine können das je nach Sorte und Typus vertragen, beim Rosé jedoch wirkte es störend.

Um möglichst schonend und vor allem Farberhaltend zu arbeiten habe ich mich für eine Schönung mit Albumin entschieden, ein Präparat welches normalerweise bei Rotwein eingesetzt wird, weil es unter Anderem eben Farbschonend wirkt.

Um es klar zu stellen, es verbleibt nichts von diesem Behandlungsmittel im Wein, es reagiert mit Gerbstoff, bildet Flocken und setzt sich am Boden des Tankes ab.

Der Erfolg dieser Schönung ist sofort schmeckbar, die störende Gerbstoffnote ist verschwunden, der Wein ist nun bereit zur Filtration und fertigstellung zur Abfüllung.

Unser Rosé wird letzlich in 3 Chargen aufgeteilt, für Rosé trocken, Rosé mild und für unseren Rosé-Perlwein. Gerade beim Perlwein würde der Gerbstoff verstärkt hervortreten würde man ihn belassen wie er ist.

Gründe für einen erhöhten Gerbstoffgehalt gibt es viele, denn die Gerbstoffeinlagerung in die Zellen der Schale ist eine natürliche Abwehrreaktion der Traube gegen Angriffe oder Verletzungen. Abgriffe z.B. durch Pilzbefall, Verletzungen z.B. durch Hagelschlag.

Das Weinbehandlungmittel Albumin ist getrocknetes Hühnereiweiß, welches aufgelöst und unter rühren dem Wein zugesetzt wird. Über das Wochenende setzt sich das Albumin wieder am Tanboden ab und es kann Problemlos abfiltriert werden,
Links zum Thema Albumin

  • Sehr lesenswert, Till Skrobek in Zeit-online – Beluga im Burgunder
  • Bericht von Herrn Sebastian Schwarz zum Thema Eiklar im Winzerblog.
  • Die Firma Schliessmann bietet Informationen zum Thema Albumin oder Almin pur
  • Auch Wikipedia bietet allgemeine Infos zum Thema Albumin

Kommentare deaktiviert für Rosé

Filed under Im Weinkeller