Tag Archives: Slow Food

Kulinarisches Webtreffen auf dem Markt des guten Geschmacks

Nach einigen Anläufen scheint es nun zu klappen mit einem Treffen der Slow Food Blogger bzw Netizen. Egal wo und wie, oder wie viele sich an solch einem Treffen letztendlich beteiligen, wichtig ist das es statt findet!

Alle Infos zu diesem Treffen beim Initiator im Wurstsack Blog

Dazu laden Slow Food, die Messe Stuttgart und ich nun alle kulinarischen Blogger und Webaktiven ein, die frei im Web über Kochen, Kulinarik und Lebensmittel sowie deren Konsum oder deren Herstellung, Verarbeitung uvm. bloggen, twittern und facebooken

Habe ich vorletztes Jahr noch mitgeteilt bekommen Slow Food und die Messe legen auschliesslich Wert auf hochwertige journalistische  Artikel aus dem Printbereich ist diese Wandlung um so erstaunlicher und zugleich extrem erfreulich, wenngleich mir klar ist das die Zerissenheit und Kontroverse um das Internet längst nicht beigelegt sind. Ich z.B. habe mein Blog Schneckentisch aufgegeben und es an die Convivienleitung verschenkt da über Sinn, Zweck und Inhalt eines Slow Food Blogs doch erhebliche Differenzen bestanden. Für mich bedeutet bloggen Transparenz und kritisches Hinterfragen, weichspülerei und heile Welt Tralala gibt es in den alten Medien zur Genüge.

Also, ich glaube da gibt es einiges zu diskutieren und zu besprechen, Anmeldung zum Treffen und ausführliche Infos auch zur Akkreditierung für socialmedia SlowFoodies  im Wurstsack Blog

Kommentare deaktiviert für Kulinarisches Webtreffen auf dem Markt des guten Geschmacks

Filed under In eigener Sache, Sonstiges

Der Gault Millau Wein Guide 2010 …

… ist inzwischen erschienen und ich werde auch diese Ausgabe nicht kaufen, weil

  • eh alles in ein paar Monaten völlig überholt ist weil die Weine ausgtrunken sind
  • ich stark bezweifle das wirklich alle Verkoster wissen wie man Wein macht und ihn daher eigentlich gar nicht beurteilen können, denn die Entstehungsgeschichte prägt einen Wein wie den Menschen die Erziehung!
  • fast 30.- Euro für das Buch auch in einige gute Flaschen Wein angelegt werden könnten
  • es mich nicht grundsätzlich nicht interessiert was wildfremde Menschen als Gut und Schlecht empfinden
  • ich keine Anleitung benötige um zu wissen was mir schmeckt
  • das Buch völlig unrepräsentativ ist und daher als Führer ungeeignet ist denn der Wein Guide bildet nur einen Bruchteil der Weinproduzenten ab. Es ist daher falsch zu behaupten das Buch beinhalte die 900 Besten Weingüter Deutschlands!! Es müßte heißen „beinhaltet die 938 besten der 1000 (?) verkosteten Weingüter“.
  • ich nicht wirklich weiß wie man Gault Millau auspricht und was es heißt 🙂
  • schon immer umstritten ist wie frei und unabhängig die Verkoster sind und auch beim Gault Millau 2010 es wohl Verkoster gibt die bei ihren Lieferanten Wein verkosteten und bewerteten!? Stimmt das wirklich?
  • ohne den freundlichen Bucheinkauf der Weingüter die Auflagenzahl ziemlich düster sein dürfte? Das könnte den „tollen“ Talentzuwachs ganz einfach erklären?
  • das erscheinen des WeinGuide die Schwäche deutscher Weinblogs aufzeigt die dem Gault Millau in teilweise mehr als peinlicher Art und Weise hinterherhechelt. Dieser klitzekleine Kosmos der meist liebenswerten Weinblogger schafft es leider nicht sich von dieser meiner Meinung nach überholten Art der Weinbewertung zu lösen und eine eigene ihren Lesern anzubieten.
  • es ein Grund sein könnte das ich aus Slow Food austrete, denn angeblich gibt Slow Food im Gault Millau Wein Guide ebenfalls Empfehlungen ab?

Bezüglich dem letzten Punkt muß ich nachfragen was und wer da im Namen Slow Food Empfehlungen auspricht. Wurden nur Slow Food Weingüter verkostet und empfohlen? Kann ich dann auch als Slow Food Mitglied im Gault Millau WeinGuide 2011 Empfehlungen ausprechen?

Aber, das Erscheinen hat auch sein Gutes was ich gar nicht in Abrede stellen will, aber in diesem Artikel ging es darum warum ich den Gault Millau Wein Guide 2010 nicht kaufe, aber wer weiss, vielleicht ist 2011 ja alles anders?

Nachtrag:
Reaktionen aus der Blogosphäre zum erscheinen des Gault Millau 2010:

7 Comments

Filed under Wein in den Medien, Weinwettbewerbe

Slow Food Blogger gesucht!

Drüben bei Genussblogs.net überlegen wir uns gerade die Kategorie Slow Food einzuführen. Weiterhin würde ich gerne beim Blog Schneckentisch eine Blogrolle einrichten die auf entsprechende Slow Foodies verweisen. Gesucht sind Genussblogger die Mitglied bei Slow Food sind, oder eben über Slow Food schreiben. Mit schreiben denke ich an eigene Texte und nicht PR-Gedöns!

Ich bin gespannt wer und ob sich jemand meldet, bitte per Kommentar oder kurze Email. Warum das alles? Eigentlich ohne richtigen Grund, ich glaube eben das Slow Food weitaus mehr im Web 2.0 daheim ist als gemeinhin angenommen wird.

7 Comments

Filed under Leseempfehlungen, Sonstiges

Slow Food kommt

Heute Abend bekommen wir Besuch vom Slow Food Convivium Rhein-Neckar. Mit der Gruppe wird es eine ausführliche Kellerführung geben mit anschliessender Weinprobe. Ist die Gruppe nicht zu groß werden wir bereits im Weinkeller die ersten 2007er einschenken und den Werdegang des Weines direkt vor Ort erklären, mit allen uns eigenen Besonderheiten.
Wir haben den Termin bewußt so gewählt damit die Leute von Slow Food die Produktion riechen, sehen und schmecken können.

Ich selber wie auch das Weingut sind Mitglied bzw. Förderer von Slow Food. Ein Grund mehr warum ich mich ganz besonders auf diesen Besuch freue!!

Gäste sind herzlich willkommen, weitere Infos gibt es HIER

Kommentare deaktiviert für Slow Food kommt

Filed under Alltag im Weingut