Tag Archives: Wein 2.0

socialmention, die etwas andere Suchmaschine

Gerade für Weingüter die ab und zu kontrollieren wollen wie und ob sie überhapt sie im „social web“ genannt und erwähnt werden ist diese Suchmaschine socialmention* vielleicht interessant. So ab zu mal einen Blick drauauf werfen was über einen geschrieben halte ich schon für wichtig, aber die normalen Suchmaschnen sind derzeit nicht darauf ausgerichtet Ergebnisse aus den einzelnen Netzwerken darzustellen. Ich persönlich finde den Ansatz von socialmention gelungen, auch die Möglichkeit sich einen Alarm einzurichten ist gerade für diejenigen die nicht ständig online sind ebenfalls eine gute Funktion.

socialmention

Probiert es mal aus und sagt mir in den Kommentaren war ihr davon haltet, es würde mich wirklich interessieren!

Kommentare deaktiviert für socialmention, die etwas andere Suchmaschine

Filed under Alltag im Weingut, Gut zu wissen

Trollinger Cocktail Contest 2009 – Trollinger2punkt0.de

Wer hätte das gedacht, diese Überraschung ist dem Helmut Adam von Mixology wirklich gelungen!

Mixology schickt das Projekt Trollinger 2.0 an den Start!

Das die gepflegten und immer top gestylten Damen und Herren aus der Barszene ausgerechnet den Trollinger entdecken und mit ihm als Hauptbeteiligten einen Wettbewerb im Cocktailmixen abhalten hätte ich nun wirklich nicht erwartet!

In der Tat, das hat mich überrascht als ich genau diese Nachricht via Helmuts Twitteraccount gelesen habe.

Aber gut, warum nicht, ich persönlich frage mich schon lange warum Wein offensichtlich an der Barkultur völlig vorbei geht? Egal wer, alle haben den Wein für sich als Vorbild oder Marketinginstrument entdeckt, denken wir nur an die Schokoladenindustrie die wohl bald ohne Wein nicht mehr leben kann.

Aber Weincocktails? Geben tut es die ja schon lange, ist halt ein bisschen verstaubt, ein bisschen Retro, also warum nicht neu entdecken und aufpolieren? Bei den meisten hörte das mixen bisher bei einem Champagnercocktail auf. Doch jetzt soll alles anders werden, die Barszene läßt die Korken knallen, oder na ja, bei den Genossenschaftswengertern wird man eher das leise „krtsch“ hören mit dem man einen Schraubverschluss öffnet. Die Menschen hinter der Bar die uns immer diese wohlschmeckenden, irrsinnig farbenprächtigen, immer mit lustigen Namen benannten Cocktails mit einem Lächeln zubereiten und servieren sind den Schraubverschluss ja gewohnt und verstehen auch damit virtuos umzugehen. Das meine ich Ernst, kein verschämtes vom Kunden wegdrehen, wenn jemand Stilvoll einen Drehverschluss öffnen kann, dann sind es die Barkeeper! Ein Grund mehr für uns Weinleute einmal genauer hinzuschauen.

wein_zweinull_button.gifKurios nur das es Trollinger ist. Muss ich schon sagen, ausgerechnet die Württemberger Weingärtnergenossenschaften beteiligen sich an solch einem Projekt? Zu schade das mir das erst nach der ProWein bekannt wurde, nur zu gerne hätte ich zwei ehemalige Kollegen aus dem schwäbischen Genosschaftsbereich dazu ein bisschen be- und hinterfragt.

Jetzt warten wir einfach mal ab wie die Welt reagieren wird auf den Trollinger 2.0, es ist fantastisch von den Württembergern so etwas mit zu tragen. Alleine dafür gebührt ihnen ein Kompliment und Respekt.  Ich persönlich finde das absolut Klasse und bin sicher das sie davon profitieren werden. Ich kann mir sehr gut vorstellen das dies dem einen oder anderen Trollingerproduzenten sehr interessante Türen öffnen könnte.

So langsam scheint sich überall etwas zu bewegen, die badische Weinkönigin twittert und die Schwaben machen aus ihrem Trollinger kurzerhand einen Gin Trolli 2.0 oder was ähnliches und bleiben dabei ganz entspannt.

Lehnen wir uns einfach zurück und geniessen das was da auf der anderen Seite der Bar produziert wird. Das das mehr als einen Blick lohnt dessen bin ich mir sicher, die Jugend von heute sucht diese Getränke, wer weiß, gut möglich das wir hier den Start eines neuen Trends erleben. Mix- und Mischgetränke mit Wein auf hohem Niveau, nicht saufen, nicht Schoppen und Schorle, sondern ganz gepflegt – Barkultur eben.

Weinblogger sind ja eingeladen den Barconvent in Berlin am 5. und 6. Oktober 2009 in Berlin zu besuchen (stimmt doch Helmut?), da möchte ich doch schon heute einmal mein Interesse bekunden und ganz Vorsichtig die Hand heben, hoffe einfach einmal extremst mutig das Anfang Oktober die Ernte bereits in trockenen Tüchern ist, wir haben ja keinen Trollinger! Realistisch ist dies allerdigns nicht.

Egal wie das schmeckt was da gemixt wird, ich finde es bemerkenswert und daher kommt Trollinger 2.0 selbstverständlich in die Endausscheidung zu Deutschland sucht den Wein 2.0 Superstar, mein ganz privater Wein 2.0 Wettbewerb.

1 Comment

Filed under Wein in den Medien

Pinot day – ein sportliches Wein 2.0 Projekt

pinot_day_copyright_by_sportundwein.JPGIch habe mich gerade angemeldet zum Pinot Day am Samstag den 13. Juni 2009. Ich werde mit Jochen vom Blog Sport und Wein demnächst ein Interview führen und sein Projekt den Pinot Day ein bisschen ausführlicher vorstellen.

Aber, im Grunde geht es darum Spass zu haben, leckere Weine zu geniessen und ein bisschen gemeinsamen Sport zu betreiben. Ich habe mich in der Kategorie Nordic Walking angemeldet, hoffe ich packe die Zeitlimits und die Strecke überhaupt.

In Abhängigkeit des Hauptpreises entscheide ich kurzfristig ob ich noch den Kellerhund ins Rennen schicke, mit seinen 4 Füssen, und seiner Geschwindigkeit sollte er das Rennen klar dominieren und den ersten Platz sicher erobern. Das jedoch lasse ich zunächst einmal offen, ich möchte bis zum Startschuss meine Mitstreiter in völliger Sicherheit wiegen und sie mit meiner famosen Taktik überraschen. Sie werden zweifelsfrei in mir einen chancenlosen Spaziergänger sehen, das erscheinen des Kellerhundes mit echter Startnummer wird sie dann jedoch völlig aus dem Konzept bringen. Zugegeben, der Kellerhund steht mehr auf Ballsport, aber mit Weinbloggern sollte er es doch noch aufnehmen können? Oder? Doch ganz bestimmt. Der ihm dann zustehende Hauptpreis, vermutlich ein Schluck feinster Pinot, tausche ich dann mit ihm gegen Wasser und komme so doch noch zu meinem Vergnügen!

Entlang der 10 km langen Strecke gibt es übrigens diverse Verpflegungstationen an denen Pinot gereicht wird. Da mache ich mir ein bisschen Sorgen, wenn die anderen rennen und ich nur laufe bleiben am Ende nur Wasserflaschen übrig um daraus zu trinken?

Wenn mit der Jochen aber zusichert das auch der letzte noch ein kleines Schlückchen Pinot bekommt, dann darf der Kellerhund zu Hause bleiben und das Wochende geniessen.

Ob und wie noch Helfer, Sponsoren, Pinot und so weiter gesucht werden, erfahren wir in Kürze über das Interview hier im Winzerblog! Also dran bleiben!

5 Comments

Filed under Auf Reisen, Wein in den Medien

Gary, Wein, Pinot und sogar Sport kommen vor in meiner Serie über Wein 2.0 – eine kleine Vorschau zum neugierig machen

wein_zweinull_button.gifBin am Wochenende unterwegs, werde in Stundenlangen Zugfahrten  viele Videos gucken denn meine nächstes Themen in der Serie Wein 2.0 befassen sich mit dem großen Gary, mit Pinot und mit Bewegungspielen für Winzer, Kellermeister, Weinblogger, Weintrinker, Weinhändler,  Freaks, Forumianer, eben alle die Bock auf Sport und Wein haben.

Da ist einiges an Potential vorhanden um den Wein 2.0 Superstar zu entdecken, warten wir es ab.

Das ist wirklich aufregend, ich werde über Gary schreiben, der große Gary von dem manche denken er könnte der neue Robert Parker sein oder werden? Hihihi, glaube ich jetzt nicht so ganz, aber schauen wir mal.
Aber er ist definitiv der erste Weinblogger der Groupies hat 🙂

Come on Garryyyyyyyyieeeeeeeeeeeeeeeee ich will ein Kind von dir!

4 Comments

Filed under Sonstiges, Wein in den Medien

Der Extrakt der Cebit Twitter Weinverkostung #twv

twitter-verkostung.gif Via Twittersuche einmal den Begriff Clauer abgegrast, und alle Tweets mit einer Beschreibung des Weines hier eingestellt. Wem das nun nichts sagt, es geht um die erste Weinverkostung via Twitter in Deutschalnd die im Rahmen  der Messe Cebit abgehalten wurde. Weiterführende Infos Infos dazu HIER und HIER.

Die Verkostungsnotizen:

Sportundwein: #twv Clauer frische Säure http://twitpic.com/1whvu

Sportundwein: #twv der clauer hat einen tollen Glanz

Sportundwein: #twv clauer –langer frischer Abgang , passt zum Sonnenschein, toller Frühlingswein – Spargel könnte ich mir gut dazu vorstellen

Sportundwein: #twv der clauer hat einen tollen Glanz

Sportundwein: #twv clauer –langer frischer Abgang , passt zum Sonnenschein, toller Frühlingswein – Spargel könnte ich mir gut dazu vorstellen

CemB: Meine Wahl johner und clauer klar weit vor potate, mein geschmackssieger johner

Weinpunk: Doch @Johner zuerst. Ach fu**… nur ein Glas: Dann muss ich den Clauer jetzt auf ex… 

Hoertrich: #twv Clauer exotische Fruchtnoten, interessante Würze, schöne, präsente Säure, nachhaltig

Wuertz: clauer hat schöne reife nase. hauch von pfirsisch

jbenno: schmeckt mir #clauer #twv

grinface: #twv #webciety09 der clauer ist recht leise und hat mir zu viel Säure

bioweine: Der Clauer hat mir zuviel Säure, aber im Geruch gut. Im Vergleich zum ersten nicht mein Fall

ClBiene: @Wuertz Ich finde die Clauer-Nase extrem harminisch

NutriCulinary: Deutlich mehr Wumms, der Clauer, trotzdem noch leicht, schön Cassis in der Nase, Apfel und Holunder auf dem Gaumen, toll! #twv

Weinpunk: Dann nochmal zum Clauer: Peaches and stones. Slim, fein und herb. Prügelt seine Nachbarn nicht tot! Passt gut 2 food! #twv

Wuertz: säure beim clauer ist genau mein fall. riesling ohne säure ist wie ein auto ohne räder

jbenno: war der johner sehr gefällig, ist der clauer deutlich roher; sehr angenehme säure; mineralisch; zurückhaltender durft; rosacea #twv

Hoertrich: #twv finden, dass der Clauer eine vielfältiger Frucht hat und seine sehr präsente Säure

Sportundwein: #twv clauer 84 Punkte

jbenno: @furukama meint, der clauer hat eine leicht medizinische note im positiven sinne. #twv

tknuewer: Also der Clauer ist nix für mich #twv #cebit

furukama: Clauer ist auf jeden Fall der sauerste bisher. Gefällt mir aber nicht schlecht: leicht medizinisch, eckig und nicht so drall und fett. #twv

jbenno: @furukama meint, wem der clauer nicht schmeckt, soll doch boca di bacco … #twv

NutriCulinary: Clauer war mein Favorit #twv

NutriCulinary: @CemB Mein Favorit war der Clauer #twv

jbenno: clauer liegt mir mehr; leichter, dezente riesling-note #twv

Ultes: der von Clauer war gut. Elegant! #twv

Hoertrich: #twv Clauer für uns eine schöne Überraschung, haben wir beide noch nie getrunken

Hoertrich: #twv Clauer: kein Wahnsinnswein, aber ein sauberer, schöner Trinkwein ohne langen Nachhall, aber mit deutlicher Typizität

Hoertrich: #twv unsere subjektive Reihenfolge: Johner 3., Clauer 2. und mit Abstand, Wuertz 1.

Sportundwein: #twv von der komplexität, johner auf Platz 1. Von der Typizität her der Clauer auf 1. Von der Leichtigkeit Potate auf dem ersten

wein_zweinull_button.gifTja, das ist es was die Twittersuche zum Begriff Clauer Stand 12. März 2009 hergibt. Damit kann ich eigentlich gut leben, lediglich mit dem Herrn Knüwer muß ich nochmal reden, kann ja nicht sein das er 3 mal twittert das ihm mein Riesling nicht schmeckt und dann noch einmal im Video zur Weinrallye gleiches erneut betont!! Ist das vielleicht ein versteckter Hilferuf nach echtem, kristallklarem Riesling ohne schnickschnackschnuck und ohne schnuckiputzi? Auf alle Fälle ergeht an die komplette Knüwerschen Blogs go to Rio und Indiskretion Ehrensache die Einladung im Weingut vorbei zu kommen und

  • so lange diesen Riesling zu trinken bis er schmeckt

oder

  • alle unsere Rieslinge zu probieren bis wir einen gefunden haben der schmeckt

Ansonsten sage ich einmal ein Dankeschön in die Runde für die faire und respektvolle Behandlung unserer Weine.

4 Comments

Filed under Sonstiges, Wein in den Medien

Wein 2.0 und Web 2.0 – USA ist nicht immer besser!

wein_zweinull_button.gifDerzeit laufen die Amerikanischen Weinblog Awards. Für mich jedes Jahr immer wieder eine spannende Geschichte, zum einen wie sie organisiert wird und zum anderen wie sie von den Bloggern angenommen wird. Wir, die deutschsprachigen Weinblogger sind da nun einmal aussen vor, vielleicht gibt es ja irgendwann einmal eine Kategorie „Bestes ausländisches Weinblog“ das man wenigstens symbolisch daran teilnehmen könnte 🙂 Ich werde einmal einen entsprechenden Vorschlag machen!

Aber, das soll heute nicht das Thema sein. Ich möchte gerne einmal auf die Kategorie „Best Graphics and Presentations on a Wine Blog“ hinweisen, da wird deutlich was mir schon seit vielen Jahren auffällt. Auf der anderen Seite des Meeres legt man deutlicher weniger Wert auf das Erscheinungsbild einer Webseite. Ich behaupte jetzt einmal frech und frei das diese Kategorie komplett mit deutschsprachigen Weinblogs ebenbürtig oder besser besetzt wäre als das was sich dort nun findet. Obacht, das hat nichts mit Inhalten zu tun!! Kann sein das das ein Profidesigner und Grafiker oder Fotograf völlig anderes sieht, aber mein Empfinden und mein Gefühl ist einfach so, diesbezüglich hinkt unsere deutschsprachige Weinblogosphäre den Amerikanern nicht hinterher, im Gegenteil!

Schaut einfach einmal die Nominierungen der Kategorie „Best Graphics and Presentation on a Wine Blog“ an:

wineblogawards1.jpgDie Amerikanischen Wein Blog Awards 2009 sind gelaufen, man wartet nun auf die Bekanntgabe der Gewinner, diese werde ich selbstverständlich ebenfalls hier im Winzerblog vorstellen. Wer sich einmal alle Kategorien und Nominierten der Awards ansehen möchte, dem empfehle ich diesen Artikel im Blogmagazin Mutineer, welches die Awards auch unterstützt. Ausrichter ist übrignes das Blog Fermentation, HIER gibt es die Erklärung wie die Awards ablaufen und durchgeführt werden.

1 Comment

Filed under Sonstiges, Wein in den Medien

Web 2.0 und Wein 2.0 live und direkt zum schmecken und mitmachen – jetzt noch einsteigen zur Cebit Twitter Wein-Verkostung

wein_zweinull_button.giftwitter-verkostung.gifJetzt noch die Weine bestellen und mitmachen. Es bleibt noch Zeit bis Samstag den 7. März 14:40 Uhr um dabei zu sein bei diesem schönen Event. Bei Matthias im Viva-Vino Weinshop kann man die Weine für dieses Event erstehen. Dann alles kühl stellen und am kommenden Samstag for dem PC bereit machen zur Verkostung.

Dazu die Winzerblog Checkliste

  • Weine optimal temperieren und nicht zu weit weg vom Bildschirm bereitstellen.
  • Wenn Marlene das Startsignal gibt die Flasche öffnen. Also, das ist wichtig, denkt bitte an den Korkenzieher!!! Ihr habt keine Zeit zum suchen!!
  • Die Kamera muss bereit liegen, die Akkus prall gefüllt.
  • Vor Beginn des Events vielleicht einmal die ganzen Seiten öffnen, Livestream, Twitterwall und den uploader für das Foto auch bereit stellen.
  • Dann, so ca 15 Minuten vor Eventbeginn kann man natürlich damit anfangen sich zu überlegen welche Komplimente man der Marlene für die Moderation macht, und welche Komplimente an die Winzer gehen für die doch sehr unterschiedlichen aber allesamt guten Weine.
  • Und ja, natürlich ein Notstromaggregat bereitstellen falls in Deutschland just um 14:40 die Lichter ausgehen, nicht das es heißt mein Riesling wäre schuld.
  • Vielleicht noch ein Stückchen Brot vorbereiten
  • Passt bitte auf den Riesling auf, der hat nichts in der Tastatur verloren, genau so wenig wie das Brot

Wie auch immer, zunächst braucht Ihr die Weine und die gibt es HIER.

Folgende Links zum abspeichern und auffinden am Samstag:

Die Twitterwall mit Tweets hashtag #twv

Die Flickr Gruppe zur Twitter Weinverkostung

Den link zum Livestream liefere ich nach!

3 Comments

Filed under Sonstiges, Wein in den Medien

Wein 2.0 – Wein verkaufen wie bei Woot

wein_zweinull_button.gifEs geistern so einige Definitionen im Web herum die sich dann Wein 2.0 nennen. Auch hier finde ich den Umstand von Interesse das eigentlich ziemlich selten auf eine der erfolgreichsten Arten der Kommerzialisierung des Web 2.0 dem Woot-Konzept hingewiesen wird. Ich glaube das in solchen Löungen der Weg der Kommerzialisierung liegt, und nicht in Werbung. Schauen wir uns einmal einige richtige Web 2.0 Seiten an die sich dem Thema Wein angenommen haben. Ganz vorne steht dabei WineWoot. Während andere noch träumen mit Twitter und Blogs reich zu werden gibt man bei WineWoot Vollgas. Woot selber wurde in Deutschland natürlich ebenfalls kopiert, leider muß ich sagen hat man einfach die Idee 1:1 übernommen und sich kaum Gedanken darüber gemacht wie man unserem Europäischen Sytem gerecht werden könnte. Ich bin mir absolut sicher das das Wootkonzept auch in Europa und natürlich auch in Deutschland alleine funktionieren würde. Angepasst an unsere hiesige Käuferstruktur und unsere deutschen Vertriebswege dazu die entsprechende Geduld dann könnte das funktionieren.

Eine andere Voraussetzung wäre natürlich die, es müßte Einkaufsseitig und Logistikseitig die Struktur bereits komplett vorhanden sein. Wer seine Power zunächst im Offlinebereich benötigt um etwas online verkaufen zu können hat bereits verloren. Das mal schnell ein Seiteneinsteiger sich auf den Weg macht Wein zu verkaufen gibt es zur genüge, geklappt hat es in den seltensten Fällen. Auch hier, Woot macht es vor, die Strukturen und Logistik waren komplett vorhanden. Begonnen hat alles damit das Restposten verkauft wurden!! Der „Ramsch“ den keiner mehr wollte hat man in das Internet gestellt! Es mußte keiner davon Leben, es war ein Zubrot, kein Druck von Investoren oder was auch immer. Es war viel Spass dabei und der ist bis heute dabei geblieben.

Wo ist der deutsche Weinhändler der das deutschsprachige Internet mit pfiffigen Ideen durcheinanderwirbelt? Wo ist der deutsche Weinhändler der endlich einmal Wein verkaufen will ohne einen biederen öden langweiligen Shop zu bemühen? Wer wird der erste sein der die Gunst der Stunde nutzt eben „der Erste“ zu sein und sich somit etabliert? Alles was nachkommt hat erfahrunggemäß kaum mehr eine Chance! Ich bin gespannt, mich fragt ja keiner, bin halt nicht Reporter, Sommelier oder irgendetwas ähnliches was noch nie in einem Weintank gestanden hat 🙂 Ist doch so!

Der Wein 2.0 Superstar wird also derjenige sein, welcher es schafft eine Plattform zu etablieren die von allen beachtet und respektiert wird, die es schafft spannende Produkte rund um den Wein anzubieten und dafür auch weite Wege bereit ist zu gehen. Die Winzer werden schnell folgen, denn auch abseits von Verkaufszahlen könnte der Werbeerfolg weitaus bedeutender sein als der einige Verkauf. Loslösen von der normalen Denke, loslösen vom starren Weinsortiment, loslösen von tumben gebetsmühlenartiger Weinbesserwisserei, hin zum Aufbau einer Community und diese entsprechend pflegen. Keine Weingurus oder Schreiberlinge die sagen was schmeckt und was nicht, das macht die Community ganz alleine, der Händler muß nur noch die Ware ranschaffen.

Wo happert es in Deutschland? Warum haben wir keinen Superstar? Es setzen alle auf langweilige Shops, die Händler kennen sich nicht aus und fragen die falschen Leute und Agenturen. Es ist doch logisch, mit Billig kann man im Aldi erfolgreich sein aber nicht mit billigem Wein im world wide web, denn es gibt immer eine Ecke an der es noch billiger geht.

Also, eine Verkaufsplattform für Wein im Web 2.0 könnte funktionieren, eine Portion Mut gehört dazu, ein bisschen Pflege der Blogosphäre mit Anzeigenkauf, Events usw, dann könnte das klappen. Dazu die Bereitschaft sich eine Community aufzubauen und entsprechend zu pflegen. Ich weiß viele mögen es nicht mehr hören den Begriff Community, aber so wirklich kommt man daran nicht mehr vorbei!

Links zum Thema wine.woot

Deutsche Versionen:

Zum Schluss noch ein echter Hingucker, witzigerweise kann man den Macher von Wine.Woot David Studdert bei Gary Vaynerchuck von wine library tv im Video sehen. Gary selber wird demnächst Teil meiner Serie sein. Übrigens, es ist natürlich auch so ein Sache, um Wein 2.0 Superstar zu werden müßte man sich gegenseitig unterstützen und nicht die Augen auskratzen!!!

Mein Fazit: Derzeit ist kein Konzept in Sicht welches den Weinverkauf entsprechend ankurbeln könnte, geschweige denn das es eine Seite gäbe die die Marktführerschaft für sich in Anspruch nehmen könnte. Es gibt zwar den einen oder anderen Versuch, aber eigentlich doch nicht, denn es geht wieder einmal nur um Billig und ohne Community.

In der Kategorie „Wein verkaufen wie Woot“ wird dem werten Publikum also kein Wein 2.0 Superstar zur Wahl gestellt. Wirklich Schade, bleibt die Hoffnung auf die anderen Kategorien.

Habe ich doch etwas übersehen bitte ich um Nachricht, sehr gerne würde ich einen Fehler meinerseits eingestehen und sofort nachnominieren, meine Jury schaut sich gerne entsprechende Vorschläge an.

Also, schaut euch Woot an, wer über Web 2.0 redet kommt daran nicht vorbei

5 Comments

Filed under Sonstiges, Wein in den Medien

Wein 2.0

So nebenher wird es ab Morgen ein kleines Spezial hier im Winzerblog geben. Es geht um Wein 2.0 und was uns diesbezüglich in Deutschland geboten wird.

Herzlich Willkommen zu:

Deutschland sucht den Wein 2.0 Superstar

wein_zweinull_1.gif

Zunächst scha Continue reading

3 Comments

Filed under Sonstiges, Wein in den Medien

Weinprobe machen, nebenher twittern, den Winzern die Meinung sagen und mit Marlene flirten

twitter-verkostung.gifWow, dafür muß man nicht ins Paradies, das kann jeder miterleben am Samstag den 7. März 2009 ab 14:40 im Internet oder auf der Cebit in Hannover. Wein aufmachen und via Twitter zu Hause vor dem PC, dem mobilen Telefon oder irgendeinem anderen Ding das mit dem Internet verbunden ist seine Meinung kundtun. Wer also noch auf der suche nach einem webzweinulligen Lieblingswinzer ist, der könnte da fündig werden.

Jeder kann mitmachen, viele sollten mitmachen, jeder darf mitmachen, tatsächlich wäre es schön wenn es rege Beteiligung geben würde.

Die beteiligten Wein 2.0 Winzer Johner & Würtz sowie meine Person haben knallhart kalkuliert mit der Post niedrigste Frachtraten ausgehandelt, der Matthias verzichtet ebenfalls auf einen Verdienst so haben wir letztlich einen Paketpreis hinbekommen der mehr als freundschaftlich ist. Auch ohne Twitter, eigentlich muß man da bestellen!! (Im Ernst, die Arbeit hat sich alleine der Matthias gemacht!! Entsprechende Huldigungen werden noch folgen)

Ich sage mal nur Weinrallye. Deutscher Riesling aus Spitzenlagen!!! Hallo? Sage mir keiner er hat keinen Wein bekommen!! Ihr könnt doppelt verkosten, erst für die Twitter Weinprobe und dann nochmal für die Weinrallye, wenn das kein echter Knüller ist!  Wo gibt es das denn? Nirgendwo, In den Paketen finden sich definitiv Lagenweise die den unglaublich harten Kriterien der aktuellen Weinrallye entsprechen. Nur mit dem Ausländer, das wird schwer den unterzubringen …

Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich habe gehört das sogar versucht wird ein livestream von Marlene und ihren Gästen auf der Cebit auf die Füsse zu stellen?  Das wäre natürlich eine Sensation, denn dann könnten wir den Wirbelwind der deutschen Weinblogosphäre live erleben wie sie mit dem Medium umzugehen versteht. Ich freue mich darauf. Infos dazu im Winzerblog sobald es welche gibt. Und wenn einem der Wein gar nicht schmeckt dann kann man ja immer noch mit der Marlene flirten und die twitternden Damen mit uns Winzern!! Das mit dem „nicht schmecken“ der Weine wird nicht passieren, aber ein bischen Süßholz raspeln wäre trotzdem schön in dieser rauhen Internetwelt 🙂 Oder?

Also Bitte gebt euch einen Ruck, es geht um Spass und um das ausloten von Möglichkeiten, einfach ausprobieren. Ich bin ja auch einer der zögert und wahrlich kein Spontanbolzen ist, aber ich habe mich tatsächlich von den Twitterern anstecken lassen, es macht unglaublichen Spass, dieses chatten für Erwachsene  🙂 Wer sich also ohnehin überlegt in diese Szene einzusteigen, dann jetzt, denn ihr wärt sofort integriert!

Alle Infos und Details wie, wo und was passiert gibt es drüben bei Matthias im Viva-Vino Weinshop. Dort kann man auch das Paket bestellen an dem tatsächlich keiner der Beteiligten etwas verdient! Hmmm, by the way, ich brauch ja auch noch den Wein? Bestelle ich jetzt meinen eigenen Wein? 🙂

2 Comments

Filed under Wein in den Medien