Tag Archives: Weinblogger

Die Europäische Weinbloggerkonferenz 2011

Auch 2011 wird es wieder eine europäische Konferenz der Weinblogger geben! Die Anmeldung ist bereits eröffnet und nach dem großen Erfolg der vergangenen Konferenz in Wien ist zu erwarten das auch 2011 dieses Event früh ausgebucht sein wird. Grund genug einmal darauf hinzuweisen.

Die Konferenz wird in der lombardischen Region Franciacorta stattfinden die auf der Webseite Strada del Vino Franciacorta wie folgt beschrieben wird:

Die Franciacorta ist ein herrliches Fleckchen Erde in der Region Lombardei, ganz in der Nähe der Stadt Brescia und mitten in Europa. Ihre jahrtausendealten Ursprünge zeichnen sich in der Natur selbst ab, die uns immer wieder erstaunt und überrascht mit ihrem Facettenreichtum, ihren Farben und ihrem wertvollsten Schatz: dem Wein.

Der Termin liegt mit dem 14. Oktober 2011 für uns Nordeuropäer ein wenig unglücklich mitten in der Erntezeit, aber viele gute Gründe sprachen wohl dafür diesen Termin trotzdem so anzubieten.

Einige erste Infos zur European Wine Bloggers Confernce 2011

ewbc_franciacorta.JPG

Auch 2011 werden die Organisatoren sicherlich wieder ein spannendes Paket für die Weinautoren schnüren. Angesichts der Weinproben, Reisen, Verpflegung nehmen sich die Teilnahmegebühren gerade zu bescheiden aus, günstiger, informativer und mit mehr Spass kann man keine Weinregion kennen lernen!

2 Comments

Filed under Auf Reisen

WienWein, Heuriger am Pfarrplatz, die EWBC Party am Freitag Abend

Der Freitag Abend fand seinen Ausklang auf Einladung der Gruppe WienWein beim Heurigen Pfarrwirt, dem ätesten Restaurant Wiens!!
pfarrwirt_heurigen_wien.jpg
Dort waren wir alle freundlich willkommen um in diesem Wiener Heurigen die Weine der WienWein Gruppe kennen zu lernen und das natürlich in Kombination mit „real austrian food“!

Bereits kurz nach unserer Ankunft stapelten sich die Platten mit Würsten, Fleisch, Schnitzel,  Töpfe von Salaten und natürlich Sauerkraut auf dem Tsich. Na ja, zuerst war ich schon verwirrt als zu den Schnitzelplatten Sauerkraut serviert wurde, aber nur wenig später bog sich der Tisch unter der Vielfalt gereichter Speisen. Die Engländer jedenfalls waren begeistert ….

Delicious this Sauerkraut and Schnitzel, isn’t it?

Aber richtig „delicious“ wurde es wenige Augenblicke später als Kartoffelsalat gereicht wurde, meine Welt war wieder in Ordnung, denn Fleisch, Schnitzel und die dazu passenden Beilagen fügten sich nun zusammen, man mußte nur wissen wie!!

Sagenhaft! Köstlich und Wunderbar, alles geschmackig, freundlicher Service, essen und trinken in Hülle und Fülle!

Wie gut das wir alle solche Begriffe wie Kalorien oder Diät in der Heimat gelassen haben. Aber im Ernst, was wir da serviert bekamen war vom Allerfeinsten, bzw „delicous“ um es mit den Worten meines inzwischen exstasischen Tischnachbarn auszudrücken.

Ich freue mich bereits heute auf meinen nächsten Besuch in Wien, die drängenden Fragen etwa, wie welchen Heurigen ich aufsuchen werde und welche Weine ich trinken sollte sind ja nun geklärt und macht es mir in Zukunft einfacher!
heurigen-mayer-am-pfarrplatz.jpg
Mein Tischnachbar (übrigens einer der liebenswertesten Weinblogger den ich je kennenlernen durfte) prostet mir mit seinem Grünen Veltliner zu und meint:

Thomas, did you taste this delicous black pudding? Isn’t it fantastic?

Pudding? Dessert? Wo?
Spricht ein Engländer von „black pudding“ meint er nicht etwas Süßes, sondern tatsächlich Blutwurst!! Das muß man erst einmal wissen …

Später am Abend dann wechselten wir die Lokalität und zogen einen Stock tiefer in den Partykeller des Weingutes wo in heiterer Runde nicht nur Gläser sondern auch Tanzbeine geschwungen wurden. Der ideale Zeitpunkt für mich den langen Tag zu beenden und sich nach 48 Stunden auf den Beinen endlich schlafen zu legen.

Noch einmal an dieser Stelle einen ganz besonderen Dank an an WienWein für diesen herausragenden Abend der allen Weinbloggern großen Spass und nicht zuletzt eine neue Sicht auf die Wiener Weine beschert hat. Mich hat dieser Abend definitiv zum Fan des Wiener gemischtes Satzes gemacht!

Wirklich very very delicious!!

3 Comments

Filed under Auf Reisen

Austrian Undiscovered Stars – Österreichs unentdeckte Stars

Die Session bzw. Weinverkostung trug den Namen „Austrian Undiscovered Stars“ und hat einige interessante Diskussionen unter den Teilnehmern ausgelöst die hoffentlich an anderer Stelle weitergeführt werden können. Aber Zunächst die Probe:

  1. Weinviertel DAC, Grüner Veltliner 2009, Herbert Zillinger, Ebenthaler Lagen
  2. Kamptal DAC, Grüner Veltliner 2009, Martin & Anna Amdorfer, Reserve Strasser Weinberge
  3. Kremstal DAC, Riesling 2009, Walter Buchegger, Gebling
  4. Leithaberg DAC, Chardonnay 2009, Birgit Braunstein & Martin Pasler, vom Leithaberg
  5. Wien, Gemsichter Satz 2009, Mayer am Pfarrplatz und Rotes Haus, Wiener gemischter Satz Nussberg
  6. Südsteiermark, Sauvignon blanc 2008, Walter Skoff, Obegg
  7. Carnutum, Zweigelt 2009, Artner, Rubin Carnutum
  8. Mittelburgenland DAC, Blaufränkisch 2008, Bauer-Pöltl, Reserve
  9. Thermenregion, St.Laurent 2008, Schneider, Reserve
  10. Niederösterreich, Pinot Noir 2006, Zull
  11. Burgenland, Cuvée CH WB SB 2006, Hans Moser, Ausbruch aus den Rieden

austrian-undiscovered-stars.jpg

Diese Weinprobe wurde moderiert vom Chef der Österreich Wein Herrn Willi Klinger. Das alles verlief amüsant und launig, hat Spass gemacht und den Konferenzteilnehmern einen ersten Eindruck über die Vielfalt des Weinlandes Österreich verschafft. Nur gut das wir deutschen die kleinen Sticheleien gegen uns mit Leichtigkeit ertragen und mit dem uns gegebenen deutschen Humor ganz gelassen wegstecken. Die Österreichische Weinwirtschaft fühlt sich stark und überlegen und zeigt das mit großem Selbstvertrauen. Das klingt dann z.B. bei Willi Klinger  so:

„We are so good at marketing we convinced the world that Beethoven was Austrian and Hitler was German“

Aber immer mit einem Augenzwinkern! Wobei es ganz bestimmt lohnenswert wäre einmal die unterscheidlichen Konzepte deutscher und österreichischer Weinwerbung zu diskutieren. Ich z.B. glaube absolut nicht daran das Österreich für Deutschland ein Vorbild in Punkto Werbung sein könnte!

Das weitere Besondere an dieser Weinprobe war natürlich der Umstand das die Verkoster per Handzeichen einen Sieger küren durften der dann via naked wines eine Distribution in England bekommt. Abgestimmt wurde nach jedem Flight, zm Schluss dann nochmals die einzelnen Flightsieger gegeneinander.

Nun, genau so wie das Urteil einer einzelnen Person über einen Wein umstritten sein kann, so hat mich diese Veranstaltung gelehrt das offensichtlich mein Geschmack auch nicht mit dem der Masse konform läuft. Zwar bin ich bei der finalen Abstimmung wieder mit der Masse einig gewesen, so war ich bei allen vorherigen Abstimmungen jeweils anderer Meinung. In so fern hat diese Abstimmung eine Diskussion darüber angeregt welchen Stellenwert derart in einer Community erzielte Ergebnisse eigentlich haben!? Eine direkt anschliessende Diskussionsrunde darüber wäre natürlich extrem spannend gewesen, das wäre aber vielleicht einmal ein Programmpunkt für ein Vinocamp oder ähnliche geartetes social media Treffen.

6 Comments

Filed under Auf Reisen, Internationales

Meine Hauptsession bei der Bloggerkonferenz in Wien

Für dieses Gepräch auf dem Bänkchen vor dem Konferenzraum am haben alle hier abgebildeten die gleichezetig laufende Session der Konferenz geschwänzt.
Aber eigentlich glaube ich war unsere kleine Sitzung in der Tat nachhaltiger, erfreulicher und angenehmer!!
ewbc_dougcook_bernhardfiedler_thomaslippert.jpg
Das Bild habe ich mir mal ungefragt ausgeliehen bei Bernhard Fiedler!
Von links nach rechts, Bernhard Fiedler, Doug Cook und ich eben.

2 Comments

Filed under Auf Reisen

Kennengelernt: Ryan O’Conell, Trah Lah Lah und O’Syrah

Auf der Europäischen Weinblogger Konferenz in Wien hatte ich das große Vergnügen Ryan O’Conell von der Domaine O’Vineards aus dem Languedoc kennen lernen zu dürfen. Er ist mir ja schon eine ganze Weile bekannt weil er viele Plattformen nutzt aber sich natürlich mit seinen eigenen Videos auf Youtube präsentiert.

Ein junger Mann, der der Web 2.0 Szene deutlich gut tut, in dessen Umgebung immer gelacht wird und es immer freundlich zugeht und der es schafft mit seiner  liebenserten Art Leute um sich zu scharen.

Und nicht zuletzt, er hat nicht nur eine große Klappe, sondern der macht richtig guten Wein, von seinen Trah Lah Lah werde ich mir was in den Keller legen genau so wie von seinem O’Syrah. Ich freue mich darauf irgendwann seine anderen Weine verkosten zu dürfen.

So eine Person fehlt uns in deutschsprachigen Szene der Weinblogger, da kann man den Franzosen nur gratulieren!!
Wer ihm über die sozialen Netzwerke folgen will, kann dies via Blog, Facebook, Twitter und Youtube tun.
Ach so, in das Blog Love that Languedoc Wine sollte man vielleicht auch mal reinlesen

2 Comments

Filed under Auf Reisen

Neues aus der Weinblogger Community

Die Weinblogger Community hat vorletzte Woche nach meinem Belebungsversuch noch einmal kurz nach Luft geschnappt und ist dann wieder selig entschlummert, dabei gab es sogar 2 Neuanmeldungen :-)Was gibts Neues:

  1. Die Weinblogawards werden erweitert, mehr dazu nächste Woche in der Community und im Winzerblog
  2. Die Abstimmung in der Weinbloggercommunity läuft noch bis nächste Woche, bisher haben sich 2 Personen daran beteiligt 🙂
  3. Die Weinrallyetermine werden bereits für 2011 vergeben, auch im Zeitalter von Facebook, bitte ich darum weiterhin vor Veröffentlichung der Weinrallye das Thema mit mir abzusprechen.

2 Comments

Filed under Links zum Wochenende

Europäische Weinbloggerkonferenz EWBC 2010 in Wien

Na, das ist doch eine echte Überraschung. Die Konferenz kommt erstmals auf die nördliche Seite der Alpen!!
Einerseits freue ich mich, andererseits war bekannt das ich ebenfalls ein „bid“ für diese Konferenz abgegeben hatte.
Der Termin liegt knapp nach, oder teilweise in der Ernte, ich hoffe allerdings das es für ein langes Wochenende auf alle Fälle reichen wird.

Ich persönlich rechne mit einer hohen Anzahl an Foodbloggern, empfehle daher in diesem Jahr eine frühe Anmeldung zur Konferenz.
2010 European Wine Blogger’s Conference Announced!

Kommentare deaktiviert für Europäische Weinbloggerkonferenz EWBC 2010 in Wien

Filed under Auf Reisen

Die Weinblogger Community beginnt zu arbeiten

Die Community für Weinblogger zählt inzwischen 36 Mitglieder, der erste Ansturm scheint vorüber zu sein. Meine Tage als Administrator sind deutlich ruhiger geworden :-))

weinblogger_teaser.gifEs haben sich inzwischen einige Gruppem gegründet, davon 2 offene, d.h. für jedes Mitglied der Community einsehbar, die sich mit den Themen Weinkritik und Einnahmequellen für Weinblogs beschäftigen. Die Gruppe zum Thema Weinkritik nimmt im Moment wohl am meisten Fahrt auf, man fragt sich dort, wie qualifiziert sind eigentlich die Punkterichter?

Die Gruppe „Einnahmequelle“ für Blogs schlummert noch ein bisschen, aber ich bin mir ziemlich sicher das sich das noch ändern wird!!

Die Weinproduzenten haben ebenfalls eine eigene Gruppe gegründet, diese ist allerdings nur für Gruppenmitglieder zugänglich, hier geht es im Moment darum wie weit Transparenz in einem Weingut gehen kann bis sie schadet? Zum anderen wird in dieser Gruppe darüber diskutiert inwieweit man die Vernetzung untereindander sinnvoller und besser gestalten könnte um als bloggender Weinproduzent auch davon zu profitieren.

Desweiteren wurde heute im Forum der Community eine neue Diskussion gestartet die das brisante Thema gewisser Angebote von Weinshopbetreibern für die Weinblogger bearbeitet, in dem Sinne von Textlinks gegen Geld oder eben für Weinmustersendungen.

Also, es ist zwar nicht die Hölle los, aber dennoch genug um ab und zu als Weinblogger mal dort vorbei zu schauen!!

Kommentare deaktiviert für Die Weinblogger Community beginnt zu arbeiten

Filed under Gut zu wissen, Wein in den Medien

Weinblogger Community

Mir ist nichts besseres eingefallen als der Name Weinblogger, darum habe ich die Community unter diesem Namen registriert. Ab sofort kann sich jeder Weinblogger der Lust hat hier mit seinen Kollegen austauschen, ich freue mich über jeden der mitmacht!!

WeinbloggersCommunity

Unter http://weinblogger.mixxt.de/ könnt ihr euch registrieren, viele haben schon ein Account bei Mixxt, wer noch keines hat muß sich quasi 2 mal registrieren, einmal bei Mixxt und ein weiteres mal dann bei Weinblogger. Aber keine Angst, das System leitet euch Zielsicher durch diese kurze Registrierungsphase!

Ist alles abgeschlossen landet bei mir eine Beachrichtigung das sich ein neuer Weinblogger registriert hat, ich klicke dann rasch auf den entsprechenden Link und schon seit ihr drinnen in der Community der Weinblogger.

Dort angekommen findet ihr dann unspektakuläre Dinge wie ein Forum, Gruppen und Veranstaltungen. Alle 3 Funktionen könnt ihr frei verwenden. Falls Bedarf besteht können wir die Community jederzeit um Sinnvolle Features  erweitern, im Moment sollte es so reichen.

Wollt ihr mit den Kollen etwas diskutieren dann ist sicherlich das Forum der richtige Platz, Wollt ihr eine Veranstaltung eintragen wie z.b. eine Weinrallye, dann seit ihr unter dem Menüpunkt Veranstaltungen richtig.Die Gruppenfunktion kann genutzt werden um in kleinem Kreise Dinge zu erörtern oder sich auszutauschen.

Scheut euch nicht Dinge auszuprobieren, es kann nichts kaputt gehen :-))

Dann freue ich mich auf euch in der Community, bis bald!

1 Comment

Filed under Alltag im Weingut, Gut zu wissen

Die Community der Weinblogger kurz vor der Eröffnung

Es gibt Projekte die zu besprechen sind, Dinge klarzustellen, oder einfach Abmachungen zu treffen wie zum Beispiel wer macht wann welche Weinrallye!! Es gibt Termine und Anfragen die koordiniert werden sollten, wie z.B. das gemeinsame Auftreten gegen Contentdiebe! Das alles sind Gründe die es mir logisch und plausibel erscheinen lassen diese Community doch zu eröffnen.

Darum wird sie in wenigen Tagen an den Start gehen, eine Community für Weinblogger!

Das ist ein altes Projekt von mir, welches ich nun aus der Schublade heraushole und denächst den Weinbloggern zugänglich mache. Ich hatte ebenfalls lange darüber nachgedacht auch die Twitterer mit ins Boot zu holen, habe mich letztlich dagegen entschieden. Damit wird es ein kleines und sehr übersichtliches Netzwerk werden, das dafür sehr effektiv sein wird, so hoffe ich zumindest.

WeinbloggersCommunity

Was liess mich zögern? Eigentlich der Umstand das meine 5 Testpersonen zwar da waren aber nicht testeten :-). Zum anderen schien es mir auch gar nicht mehr so nötig zu sein solch einen Platz schaffen, denn plötzlich gab es überall diese Netzwerke, Communities usw. Fast jeder ist bei Xing, Facebook, oder WKW.

Die Community wird also zunächst erst einmal nur mit wenigen Features ausgestattet sein um es möglichst einfach und unkompliziert zu halten. Die Nutzer sollen auf diese Plattform kommen um etwas zu erledigen und gehen dann wieder. Plätze an denen wir uns zum Spass für Stunden austauschen über Wein, Gott und die Welt haben wir genug.

Absolut entscheidend war nicht zuletzt die Tatsache das in der Community nun auch die Gruppenfunktion möglich ist. Mir ist wichtig das sich Gruppen bilden können, so könnte es z.B. Sinnvoll sein das sich die bloggenden Weingüter zusammen schließen um sich zu besprechen ohen die anderen. Es gibt Bereiche wo die Interessen doch unterschiedlich sind.

Die komplette Community ist übrigens Suchmaschinenfrei, ausser den Mitgliedern kann dort niemand mitlesen oder Inhalte einsehen. Das ist auch wichtig wenn z.B.Scans von Dokumenten, Zeitungsartikeln einem kleinen Kreis zugänglich gemacht werden soll.

Und dann hatte ich angefangen eine Organsisationseite für die Weinrallye aufzubauen, dabei wurde mir erneut klar, gemeinschaftlich geht das nur mit einer Community! Darum kommt sie, nächste Woche geht es los, Infos dazu hier im Blog.

5 Comments

Filed under Wein in den Medien

Blogger- und Twittertreffen auf der ProWein 2009

Es war wie beabsichtigt, eine sehr gemütliche, ruhige Runde mit angenehmen Gesprächen und der Chance nette Bekanntschaften zu machen und bereits bestehende zu pflegen. Ich glaube jeder der Beteiligten Weinblogger und Twitterer konnte etwas postives für sich verbuchen, nicht zuletzt das auftauchen der Badischen Weinkönigin und einer kleinen Gruppe von Fans hat schöne Unruhe in unsere beschauliche Runde gebracht.

Es ist wie es ist bei einem Bloggertreffen. Man führt intensive Gespräche. So saß ich neben Patrick, gegenüber Isabell die Badische Weinkönigin. Diese waren somit den kurzen Abend über meine Hauptgesprächspartner, sehr angenehm, sehr anregend und spannend. Noch dabei waren Götz Primke den ich ja bereits von anderen Treffen kenne, Marlene war da und natürlich Oscar mitsammt Schwester. Dazu haben sich noch Javier und wenn auch nur kurz der Emilio zu uns gesellt.

Marlene, Oscar und ich sind so gar nicht zusammengekommen an diesem Abend, mit Oscar werde ich mich jedoch intensiv in seiner Heimat auseinandersetzen wenn ich im November Portugal besuche. Um Marlene kennen zu lernen muß ich mich gedulden bis sich hoffentlich bald mal wieder eine neue Gelegenheit ergibt. Ich glaube es wurde sich gut um Marlene gekümmert, mit Oskar, Götz und Patrick an ihrer Seite dürfte der Abend ziemlich spannend und abwechslungsreich verlaufen sein?

Ich bin übrigens gespannt was Marlene auf dem Video so alles erzählt, ich habe ja mitbekommen das Patrick schnell was produziert hat als er mir das Mikrofon in die Hand drückte. Es waren ja gleich ein paar Videoblogger zusammen, Oscar entdeckt dieses Medium ja auch gerade für sich.

Für mich sind diese Treffen wie ich es auf der ProWein erlebt habe die Essenz des bloggens, dazu sind sie für mich mitunter Motivation trotz aller Widrigkeiten weiter zu machen. Ich hoffe es empfinden alle so, es war wohltuend NICHT über networking, Klickizahlen und sonstiges Gedöns zu sprechen. Übrigens, es war auch schön das kein einziges Laptop auf dem Tisch stand, wenngleich Götzes Photoapparat gigantische Ausmasse annimmt und nächtes Mal bitte als Extraplatz gebucht werden sollte:-)

Bereits heute steht fest und es kann notiert werden, das nächste Treffen wieder am Sonntag Abend zur Prowein 2010. Ich werde sobald wie möglich nähere Details dazu hier im Winzerblog veröffentlichen.

Jetzt hoffe ich Patrick schafft es irgendwann das Video zu veröffentlichen und der Götz lädt die Bilder bei Flickr hoch, denn ich habe mich mit knipsen zurückgehalten angesichts seiner mächtigen Fotoausrüstung 🙂

Freue mich bereits jetzt auf 2010, wer uns einen Restauranttipp für dieses zwanglose Treffen hat, dem wäre ich wirklich dankbar.

Noch etwas zum Schluss, mitunter das wichtigste. Das Marli Weinbar Restaurant hat uns ein tolles Ambiente geboten, das Essen war fantastisch. Schade nur das es für 2010 bereits ausgebucht ist und uns nicht weiter als Treffpunkt zur Verfügung stehen kann. Komme ich wieder einmal nach Düsseldorf auf die Kö werde ich vorbeischauen auf ein gutes Glas Wein und etwas feines zum Essen.

Meine wenigen Bilder zum Treffen auf der ProWein 2009 HIER auf Flickr.

Danke an alle die mitgemacht haben und unseren ausländischen Gästen wie auch uns selber damit einen zauberhaften Abend beschert haben. Danke ganz besonderes an Isabell Kindle die Überraschend mit ihrer sehr netten und freundlichen Fangruppe (inkl einiger Twitterer) an diesem Treffen teilnahm und damit das Fehlen angemeldeter Blogger und Twitterer kompensierte.

Kommentare deaktiviert für Blogger- und Twittertreffen auf der ProWein 2009

Filed under Wein in den Medien

Neue Weinbehörde

Wie aus einschlägigen Kreisen derzeit zu hören ist,soll in Kürze eine neue Weinbehörde an den Start gehen. Die neue Behörde wird den Namen Bundesgerichtshof für Wein tragen und sich mit kriminellen Machenschaften der Winzerschaft befassen. Besondere Aufmerksamkeit bekommt demnach die Abteilung, Verleumdung, Falschaussage, üble Nachrede, denn laut Gerichtspräsident Weinlaub scheint hier hoher Handlungsbedarf und Druck zu herrschen.

Die neue Behörde denkt offensichtlich auch über neue Strafen für gewisse Delikte nach, so soll für Webseitenbetreiber die Falschaussage von Zugriffszahlen, das beeinflussen von Klickistatistiken, wieder der gute alte Pranger eingeführt werden welcher vor 180 Jahren abgeschafft wurde. Der Beschuldigte, bzw. der Verurteilte soll mit Leine an einem Nasenring zum Pranger geführt werden an welchem er zur Belustigung des allgemeinen Weinvolkes festgebunden wird. Die Strafe wird in Zukunft am sogenannten Prangertag, im Rahmen der Düsseldorfer ProWein vollstreckt.

Die Betreuung und Verköstigung des Publikumes, wowie die Aufstellung des Prangers wird die Vereinigung der Prangerbetreiber (VDPb) übernehmen. Entsprechende Verträge wurden bereits ausgearbeitet und unterschrieben. Der VDPb wird über den Ablauf des Prangertages in Kürze ein eigenes Bulletin veröffentlichen. Wie bisher bekannt wurde soll der Kartenvorverkauf für den Prangertag 2010 bereits im Herbst 2009 beginnen.

Noch völlig unklar scheint derzeit die Besetzung des höchsten Richterpostens zu sein. Die dafür vorgesehene und angefragte Person aus dem Umfeld der Weinblogger, Weinschreiber- und Forumsszene kommt wohl nicht in Frage da seine Forderung nach „Unfehlbarkeit“ und „uenendliche Liebe und geliebt sein von Allen“ nicht erfüllt werden konnten. Nach zähen und langen Verhandlungen wurden diese für gescheitert erklärt und abgebrochen.

Somit darf man gespannt sein, wer und wann dieses hohe Amt der neuen Weinbehörde einnehmen darf, als Bezahlung soll wohl unter Anderem ein Statistikzuschlag von 125897596628552 Page Impressions Je Arbeitstag zugebilligt werden, was diesen Job natürlich insbesondere für Webseitenbetreiber extremst Attraktiv macht.

Kommentare deaktiviert für Neue Weinbehörde

Filed under Weingeschichten

Bloggende Weingüter

Auf dem europäsichen Bloggertreffen gab es eine kurze aber dafür sehr intensive Diskussion darüber, welche Bedürfnisse Weinblogger und bloggende Weingüter haben. Da haben sich dann doch große Unterschiede aufgetan, das hat z.B. die Diskussion um die Bewertung von Wein deutlich gemacht.

  • Auf der einen Seite die Weingüter welche durchweg auf Punktebewertungen verzichten und nur in ganz seltenen Fällen ein öffentliches Urteil über Kollegen fällen, suchen Weinblogger händeringend nach einer Norm mit der sie Weinbewertungen vereinheitlichen können.
  • Sind Weinblogger daran interessiert möglichst viele Weinbewertungen online zu stellen, wünschen sich Weingüter das diese Bewertungen zeitnah und aktuell sind. Was hilft es einem Weingut Bewertungen von vor 8 Jahren online stehen zu haben die nichts mit der aktuellen Situation des Betriebes zu tun haben?
  • Bloggende Weingüter haben ihrem Betrieb gegenüber eine Verantwortung zu tragen. So kommt es immer wieder zum Konflikt über die Frage: Wie transparent darf man sein? Kann man alles schreiben? Stichworte Anreicherung, Konzentration, Chips, Essigsäure, Hektarhöchstertrag usw. ,einen privat bloggenden Weinfreund juckt diese Problematik hingegen überhaupt nicht.
  • Die Konkurenz liest mit, vor allem Bezugsquellen können wertvoll sein und sind darum kaum für die Öffentlichkeit gedacht.
  • Weinblogger sind wie alle alle anderen Blogger auch natürlicher Bestandteil des social web. Bloggende Weingüter hingegen sind in der Regel nur Beobachter des social web und verfolgen eigentlich das Ziel das ÜBER sie geschrieben/gesprochen wird.

Auch die deutsche Weinbloggerszene macht das deutlich. In den hinlänglich beinahe täglich veröffentlichten Ranglisten und Statistiken werden die bloggenden Weingüter mit denen von Weinjournalisten oder Weinfreunden verglichen, obwohl die Motivation zu schreiben jeweils eine völlig andere ist. Daraus ergibt auch zwangsläufig das ein bloggendes Weingut den Erfolg seines Blogs nicht in Klickraten bemessen kann, sondern völlig andere jeweils für sich selbst definierte Masstäbe ansetzen wird.

Möchte der eine Geld verdienen mit seinem Weblog, ist es das Ansinnen vieler Weingüter zunächst einmal Transparenz zu schaffen, ein Umfeld zu bieten welches Vertrauen schafft und Kunden bindet. Wie im realen Weingut wird auch im Weblog des Weingutes der Besucher gepflegt, gehegt, nicht überfordert. Blinkende Werbung für Billigweine wäre unglaubwürdig und kontraproduktiv. Aus diesem Gesichtspunkt heraus gesehen wird es Zeit die Weinblogosphäre aufzuteilen! Zumindest hier im Winzerblog wird es demnächst eine neue Blogrolle geben die genau diesen Umstand berücksichtigt. Ich bin guter Hoffnung das wir das auch auf Genussblogs.net entsprechnd berücksichtigen können.

Es gibt schon eine ganz ordentliche Zahl bloggender Produzenten:

Welche Kellereiblogs fehlen? Kennt noch jemand Weingüter die bloggen? Bitte einfach melden damit ich die Liste ergänze, aber bitte nur wenn Trackback- und Kommentarfunktion geöffnet sind!

Die englischsprachige Blogwelt nennt die Webseiten der bloggenden Weingüter schlicht winery blogs. Dazu haben sie mit dem Blog The Winery Website Report ein Blog welches die Leser stets über Neuigkeiten auf dem laufenden hält. Nicht genug, auch die Wineryblogger kommen dort auf ihre Kosten und erfahren viel über Blogtechnik, Videoerstellung usw…. Wirklich interessant und lesenswert.

3 Comments

Filed under Sonstiges, Wein in den Medien

London calling

Schön wäre es ja mal schnell für ein kleines Einkaufswochenende in London vorbei zuschauen, aber in meiner (Finanz)Planung ist das derzeit leider nicht vorgesehen. Aber macht ja nichts, virtuell bin ich kommenden Dienstag trotzdem da und ein Stück weit sogar real. Robert von Wine Conversation.com ist Sponsor des weihnachtlichen Treffens der London Blogger. Sein Angebot dieses Treffen mit Wein von bloggenden Weingütern zu unterstützen fand derart gigantischen, unglaublichen noch nie da gewesenen Widerhall das die 80 Plätze innerhalb 4 Stunden ausgebucht waren! Respekt, die Briten wissen offensichtlich ganz gut einzuschätzen wenn ihnen etwas Besonderes geboten wird.

Warum mache ich mit? Wir haben keine Geschäftspartner in England, eigentlich suchen wir auch gar keine. Trotzdem habe ich eigenmächtig entschieden das sich das Weingut mit dem angefragten Beitrag von 4 Flaschen beteiligen wird. So weit war das kein Problem.

Jetzt bin ich einfach einmal gespannt wie und welche Reaktionen es geben wird. Ob es sich in irgendeiner Art und Weise für mich oder den Betrieb bemerkbar machen wird kann ich im Moment nicht einschätzen. Genau das aber ist ja auch ein Grund dafür, solch eine Veranstaltung zu unterstützen, zumal ich bei Robert unsere Weine in den allerbesten Händen weiss.

Continue reading

3 Comments

Filed under In eigener Sache, Internationales

Weinbloggertreffen ProWein 2009?

Falls es das Interesse der geschätzten Weinbloggerkollegen wecken könnte würde ich gerne einmal den Vorschlag eines gemeinsamen kleinen Treffens auf der ProWein 2009 in Düsseldorf in den Ring werfen.

Anzubieten habe ich nichts. Lediglich die Lust darauf so etwas wieder einmal zu machen, zudem hätte ich 2 iberische Weinblogger im Angebot die sich riesig freuen würden auf deutsche Weinblogger zu treffen. Beide sind seit vielen Jahren als Aussteller auf der Weinmesse. Diese könnten sicherlich behilflich sein bei der Beschaffung eines Plätzchens zwecks Austauch freundlicher Worte und dem geniessen feinster Weine!!

So, jetzt ist aber gut mit social …

6 Comments

Filed under In eigener Sache