Tag Archives: Weinbuch

Bücher und Wein

Bücher und Wein ist eigentlich eine schöne Kombination aus der sich viel machen läßt! Inzwischen gibt es ja einige kombinierte Wein- und Buchhandlungen die beweisen das man mit dieser Kombination Geschäfte machen kann.

Wie sieht das eigentlich auf einem Weingut aus? Was für Bücher sind  denn normalerweise in einem Weinverkaufraum anzutreffen? Sieht man einmal von bezahlten Werbebüchern und den einschlägigen Weinführern in denen das Weingut erwähnt wird ab, fristen Bücher in den meisten Weinverkaufsräumen wohl eher ein Schattendasein. Schade eigentlich, denn irgendwie sagt mir mein Gefühl das Menschen die gerne in Büchern lesen auch gerne Wein trinken!
Wenn dem so ist, dann wäre es doch naheliegend auch entsprechende Literatur im Weinladen zu verkaufen? Auf jeden Fall naheliegender als eine Tafel Schokolade, Weinsenf oder Rieslingnudeln?

Wenn ich Weinverkaufsraumbesitzer wäre, würde ich gute schöne Bücher zum Thema Wein in meinem Weinverkaufraum anbieten. Zumindest solche Bücher die ich selber gelesen habe und somit etwas darüber erzählen könnte.

Wer keine Bücher verkaufen mag kann sie ja verschenken, bei uns tauchten letztlich diese beiden Exemplare auf.

Bookcrossing im Weinverkaufsraum

Ein Aufkleber im Innern der Bücher gibt Aufschluss darüber worum es geht:

Buch auf Reisen

Dieses Buch wurde weder verloren noch vergessen. Es wurde absichtlich freigelassen, damit es gefunden werden kann. Das Buch ist bei Bookcrossing registriert, einem weltweiten Forum zum Lesen, Tauschen und Freilassen von Büchern.
Bitte besuche www.bookcrossing.com oder www.bookcrossing.de und mache einen Eintrag mit der angegebenen Nummer, damit die vorigen Leser erfahren wohin seine Reise führt. Das ist freiwillig, kostenlso und anonym“ Nach dem Lesen einfach an Freunde weitergeben oder wieder freilassen!

Ob man so vielleicht die vielen Weinbücher abgeben könnte die sich in Kartons stapeln weil man nicht Nein sagen konnte und dem Vertreter doch 10 Exemplare abgekauft hat? Oder die kostenlosen 20 Exemplare des Weinführers den man mit einer Insertion unterstützt hat? Verschenken wäre allemal besser als rumliegen zu lassen!
Wäre dafür vielleicht so ein öffentlicher Bücherschrank wie hier beschrieben denkbar? Was meint ihr?

3 Comments

Filed under Im Weinladen

Darf eigentlich jeder ein Weinbuch schreiben? Auch Winzer und Kellermeister?

Winzer und Kellermeister die ein Buch schreiben? Das klingt im ersten Moment ein bischen sonderbar, sind doch Winzer, bzw deren Weingüter normalerweise Gegenstand vieler unzähliger Bücher in denen über sie berichtet oder gerichtet wird. Die Ergebnisse sind wie beim Wein, manches mal begeisternd und fantastisch, manches mal unterirdisch, lieblos und schlecht. Alles scheint möglich.

Aber lassen wir doch einmal für einen Moment die professionellen Buchautoren und Weinschreiber aussen vor. Wer wäre ausser denen wohl in der Lage eine Weinregion am besten zu beschreiben?

Wer kennt denn bis ins kleinste Detail bis hin zum Geschmack die Böden auf denen die Reben wachsen? Wer kennt die Senken in denen die Kälte hängt oder sich die Hitze staut? Wer erkennt mit einem Blick zum Himmel was das Wetter die nächsten Tage in der Region bringen wird? Wer kennt die verwinkelten Wege der geheimnisvollen Wasserströme tief unter dem Rebland? Wer kennt die Flora und Fauna einer Region zu jeder Tageszeit? Wer kennt die Menschen seiner Region wenn sie feiern und trauern? Wer kennt den stets aktuellen Winzertratsch? Wer kennt von jedem Stückchen Weinberg die Besitzer der letzen Hundert Jahre und kann sagen was dort gewachsen ist? Wer kennt die regionalen Genusshandwerker wie Köche, Bierbrauer, Metzger und Bäcker? Und wer kann am besten erklären warum der Wein der Region so schmeckt wie er schmeckt?

Es sind die Winzer und Kellermeister!

Dann schreiben wir doch das Buch über unsere Weinregionen?

Meine Weinregion wäre dann übrigens der Bodensee …

Inspiriert zu diesem Artikel wurde ich übrigens durch Ryan O’Conell, einem jungen winemaker aus dem Languedoc der excellenten Wein macht, gerne darüber schreibt und seine Leidenschaft für seine Region efenfalls über das Internet mit uns teilt. Sein neuestes Projekt ist ein Buch genau so eines wie von dem hier im Artikel die Rede ist!

Aber das kann ja jetzt nicht wirklich neu sein? Es gibt doch ganz bestimmt schon solche Weinbücher in Deutschland?

5 Comments

Filed under Wein in den Medien

In Urlaub mit Mario Scheuermann

Endlich geht es ein paar Tage in Urlaub, ausspannen, Wein trinken, relaxen, Silvester feiern und lesen. In meinem Gepäck darf diesmal Mario Scheuermann mitfahren, nicht er persönlich sondern sein Buch „Wein und Zeit“ das er mir zur Rezension zukommen liess. Nun habe ich Grundsätzlich keine Ahnung wie man eine Rezension eigentlich macht, aber ich vermute es geht so. Ich lese das Buch und beschreibe hinterher was mir gefallen hat und was nicht.
Mario Scheuermanns letzter Buchtipp war für mich eine Katastrophe, das Buch war mir zu hoch, eine Lektüre der mein einfaches nichtakademisches Gemüt nicht gewachsen war. Es handelte sich dabei um ein keline Büchlein über das Terroir in Verbindung mit der griechischen Mythologie von der ich nur rudimentäre Kentnisse habe. Schade, denn interessiert hätte es mich schon 🙂

2 Comments

Filed under Auf Reisen