Tag Archives: Weincommunity

Die Community für Weinblogger ist inzwischen gegründet – kleiner Zwischenbericht

Inzwischen habe ich die Community für Weinblogger gegründet, bis dahin war das alles kein nennenswertes Problem. Geht einfach, es ist alles gut erklärt, selbst IT-Unexperten wie ich scheinen in der Lage zu sein so etwas zu handhaben.

Derzeit bin ich dabei die Grundfunktionen einzustellen und jeweils ein Beispiel vorzugeben.

Im Moment habe ich die folgenden Features vorgesehen.

  • Eine Profilseite mit Schwerpunkt Kontaktdaten. Das ist eine Art Profil auf der man die einzelnen Adressen wie Twitter, Skype, oder die Blogadressen angeben kann. Dort wird auch vermerkt sein welchen Themenschwerpunkt das Mitglied für sich angibt. Das ist ein Bereich mit dem ich mich richtig schwer tue, denn er basiert auf Fragen. Wird eine Frage später verändert gehen die bisher auf die Frage gegebenen Antwort verloren, d.h. dieser Bereich muß fertig sein bevor Mitglieder reinkommen 🙂
  • Ein Wiki für Resourcen, hier können die Communitymitglieder interessante Links eintragen z.B. zu Newslettern, Webseiten usw… so habe ich es mir gedacht, aber ein Wiki ist eigentlich immer eine sehr dynamische Geschichte, mal sehen was sich daraus entwickelt. Ich habe hier ein bischen die Hoffnung das das eine umfangreiche Quellensammlung ergibt.
  • Veranstaltungen, hier können die Mitglieder Veranstaltungen eintragen und Informationen dazu bekannt geben, egal ob real oder virtuell. Weinrallye, Bloggertreffen, Einladungen zu Präsentationen, Weinproben usw.
  • Forum, hier können die Mitglieder in bewährter Form diskutieren oder regelrechte Workshops einrichten, z.B. zum Thema Blogtechnik, oder einfach sich über Weine austauschen. Ein ganz normales Forum wie alle Foren eben sind. Ich kann nicht einschätzen ob wir so etwas brauchen, wir schauen einfach mal.
  • Ganz wichtig, zuprosten kann man sich auch …

Gruppen und Blogs werden später freigeschalten, das macht wohl erst Sinn wenn ein paar Mitglieder vorhanden sind. Oder?

Ich habe lange mit mir gerungen ob ich dieses Gebilde tatsächlich nur für Weinblogger freigebe oder auch jedem anderen freien Zutritt gestatte der mit Wein zu tun hat. Das wäre z.B. interessant wenn Firmen Einladungen oder Ähnliches aussprechen wollen. Das muß halt jeweils über einen Weinblogger laufen der dieses Anliegen in die Community hineinträgt oder eben über eine Email an die Admins die dann der Community entsprechende Nachrichten zukommen lassen. Für alle Nichtmitglieder gibt es eine entsprechende Startseite auf der dann alle relevanten Infos zu finden sind.

Ich habe mich dazu entschieden aus dieser Community Suchmaschinen auszusperren, es wird also nichts gefunden ausserhalb dieser Seiten. Zutritt zur Community bekommen nur von den Admins freigeschaltete User. Ich habe nicht vor irgend jemanden auszuschliessen, einzige Qualifikation für diese Community ist ein Weinblog in dem es um Wein geht.

Ich bin kein Designer, diese Community wird wohl eher einen informativen Charakter haben, Spass und Spiel sind hier wohl kaum gefragt, oder besser gesagt das vermag ich nicht zu bieten.

Screenshot-Community.png

Dann kann es bald losgehen, ein Versuch ist es Wert und sollte am Ende niemand mit mir in dieser Community mitmachen wollen ist es auch nicht schlimm, dann wird sie eben wieder geschlossen 🙂

5 Comments

Filed under In eigener Sache, Leseempfehlungen

Eine Community für Weinblogger – machen wir gemeinsame Sache?

Nachdem das mit der Firmengründung nun für den Moment erledigt ist, hier nun ein anderes, nicht minder spannendes Projekt für die Gemeinschaft der Weinblogger.

Ich würde gerne eine kleine Community bevorzugt bei Mixxt aufbauen deren Gegenstand das Zusammensammeln von deutschsprachigen Weinbloggern ist.

Dort liessen sich einige Aktionen gemeinsam planen, gebündelt in Interessensgruppen wie ihr es von anderen Communities kennt. Weinbloggertreffen wäre so ein Thema, Einladungen z.B. für Messen und Verkostungen an die Weinblogger könnten direkt dort erfolgen. Die Weinrallye könnte terminlich unter den Gastgebern dort koordiniert werden, Selbst eine Wiki zum sammeln von Resourcen wäre denkbar, usw. usw. usw.

Auch Gesuche, Angebote oder andere Dinge die Weinblogger unter sich abmachen wollen, könnten dort diskret besprochen werden. Es wiederstrebt mir immer mehr organisatorische Dinge wie z.B. der Aufruf zur Europäischen Weinbloggerkonferenz im Winzerblog zu veröffentlichen, aber solche Dinge werden irgendwie immer mehr. Aber, auch das Winzerblog ist in erster Linie für die Weininteressierten Leser da und nicht für Weinblogger 🙂 Denken wir doch nur an die momentane Geschichte des Contentklau, oder Abmahnungen usw. es sind so viele Bereiche denkbar das ich sie gar nicht aufzählen kann.

Deshalb möchte ich die Idee einer geschlossenen Community in die Gemeinschaft der Weinblogger hineintragen. Damit das auch neutral bleibt und wirklich ein neutraler Platz ist an dem jeder Weinblogger teilnehmen darf und wirklich keiner denkt ich möchte dies zu meinem Vorteil nutzen, wäre es schön wenn sich jemand fände der mit mir diese Community aufbaut und mitpflegt.

Es ist kein Geld im Spiel, keinerlei Programmierkentnisse sind nötig, es braucht eigentlich nur ein wenig Zeit und Wille zur Pflege da die Gemeinschaft übersichtlich klein bleiben wird. Kein Platz für Auseinandersetzungen, im Gegenteil es könnte vielmehr dazu dienen diese in Zukunft zu verhindern, oder solche Auseinandersetzungen zumindest nicht mehr öffentlich führen zu müssen.

Warum Mixxt? Ich habe inzwischen einige Communites getestet, mir erscheint diese Software die ideale Lösung für solch ein Vorhaben zu bieten. Aber, ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren, weise aber darauf hin das es sich bei den Communities ähnlich verhält wie bei diversen Bloghostern. Denken wir nur an Blogg.de, Overblog oder WordPress. Da liegen Welten dazwischen. Selber eine Community zu erstellen und zu hosten erachte ich als unnötig, es werden ja maximal ein paar Dutzend Mitglieder unterwegs sein.

Auch das „entdecken“ von neuen Weinblogs würde einfacher, einfach beitreten und mitteilen wer man ist. Auch der Austausch über Blogsoftware, Technik usw. wäre sinnvoll.

Also liebe Weinblogger, springen wir über den Graben und machen gemeinsame Sache! Es ist doch klar, der eine bloggt weil er Werbung verkaufen will, der andere weil er Wein an den Mann zu bringen hat, der nächste weil er Mitstreiter sucht oder Interessen vertritt, wieder andere beobachten den Markt, einige wollen sich über Blogs selbstständig machen oder haben einfach Spass am schreiben. letztlich ist es egal woher die Motivation kommt, alle wünschen sich zufriedene Leser.

Was meint ihr?

9 Comments

Filed under In eigener Sache, Sonstiges