Tag Archives: Weinrallye

Weinrallye #100 – Zeit für Gedanken und Erinnerungen an ein wunderbares Projekt

Was geht ab? Weinrallye feiern! Hier, heute und jetzt! Ich feier rein in das Jubiläum und mach mir um Mitternacht einen Sekt auf, so wie es sich gehört wenn es etwas zu feiern gibt!

Ok, ich habe heute keine Freunde eingeladen, meine Partnerin ist unterwegs, ich muß alleine feiern darum wird es halt nur ein Piccolo …. aber der ist dafür aus königlichem Hause!!

Der Anlass:

Heute ist die 100. Ausgabe der Weinrallye was auf hoffentlich vielen Weinblogs gemeinsam mit mir gefeiert wird. Gestartet ist die Weinrallye hier im Winzerblog vor 9 Jahren und gehen wir einfach einmal von durchschnittlich 10 Beteiligten Blogs aus, dann haben wir stolze 1000 Artikel zum Thema Weinrallye im world wide web veröffentlicht! Das ist beachtlich und noch heute kann man viele davon lesen und studieren! Es ist auch ein Stück Leben das sich in der Weinrallye wiederspiegelt, denn einige Blogs haben einfach aufgehört zu existieren weil die Plattformen geschlossen wurden wie Terapad oder Posterous. Es gibt Weinblogger die sind verstorben, andere haben sich vom Wein abgewandt wieder andere haben sich komplett aus dem Intnet zurück gezogen. Es ist ein kommen und gehen …

1000 Artikel im www

Die Weinrallye hatte Höhen und Tiefen, ich erninnere mich gerne an den Start, wie ich mich mit meinem Freund Theo von Gumia.de beraten habe ob so etwas funktioniert, er war Geburtshelfer, meinte in seiner für ihn typischen wunderbaren ruhigen Art: „Mach das Thomas, das funktioniert, wirst sehen!“

Zitat Theo Weinrallye 100

Blogs waren damals noch was Neues, sie wurden beachtet und es war richtig Bewegung im Internet. Ja als ganz normaler Mensch konnte man plötzlich publizieren und man hatte Leser, es gab Kommentare  und irgendwie hat man sich wohl auch wichtiger gefühlt als man tatsächlich war. Aufbruchstimmung halt! Bei Google wurden die Suchergebnisse durcheinandergewirbelt, mit Blogs konnte man sich richtig gut und schnell ganz oben platzieren.

weinrallye_200.jpgDas Logo kam dann von Charles Bugnowski, ich weiß nicht mehr genau wie, wann und wo, er hatte es auf jedenfall angeboten und wir haben gerne zugegriffen. Seit dem stehen diese 6 Varianten zur Verfügung und wurden fleißig genutzt. Gut möglich das mit der Weinrallye #101 was neues kommt, in der Facebook Weinrallye Gruppe gibt es zumindest Vorschläge dafür. Wer sich an der Diskussion beteiligen möchte und eine Meinung dazu hat möge sich bitte dort einbringen.

Nun ja, dann erschienen Twitter und Facebook und haben die social media in kürzester Zeit radikal verändert. Ich glaube bis heute das dies auch für die Weinrallye ein entscheidender Einschnitt war, dazu kam das die Blogs zunehmend als Begleitung für kommerzielle Webshops eingesetzt wurden was dazu führte das sich viele „Blogger“ für die Weinrallye interessierten aber eigentlich nur die links abgreifen wollten. Ich weiß nicht warum und weshalb, aber auf jeden Fall waren die Menschen nicht mehr bereit oder in der Lage sich die Regeln einmal richtig durchzulesen und zu verstehen. Die wirklich einfachen Regeln der Weinrallye stehen seit jeher HIER im Winzerblog leicht zu finden, wer sie sucht hier entlang, das Regelwerk der Weinrallye: http://winzerblog.de/weinrallye/weinrallye-die-regeln/

Was ich sagen will, mit Facebook und Twitter haben die Leute aufgehört zu lesen, nur noch schnell überfliegen und gut ist.  Da will ich mich selber gar nicht ausnehmen, es ist ja einfach und schnell, ein Foto + „Super“ als Text hinzufügen und fertig ist der Artikel.

Auf jeden Falls wurde es zunehmend schwerer Gastgeber für die Weinrallye zu finden, nicht selten sprangen sie kurzerhand ab oder haben bis zum Tag der Ausrichtung nicht verstanden wie es funktioniert. Ich selber vollumfänglich abhängig beschäftigt, vom Typ nicht der geduldigste und disziplinierteste Mensch, war satt von der Weinrallye und hatte genug. Ich hatte vielerlei versucht die Community zu motivieren sich einzubringen, selbst ein Portal bei Mixxt hatte ich angeboten, aber nix ging! Ich habe die Weinrallye dann einfach in die Allgemeinheit entlassen!

Das mag nun sonderbar klingen, aber ich glaube genau dieses loslassen war der entscheidende Punkt damit es irgendwie weiterging mit der Weinrallye, ich erinnere mich gut, als sich eine Facebookgruppe zu diesem Thema gründete war ich wütend, ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie sehr, hatte ich ja gleichzeitig auf Mixxt eine Plattform dazu aufgebaut die dann natürlich kaum jemand nutzte! So wurde nun auf allen Kanälen wie Mixxt, Facebook, Twitter, Email und im Blog diskutiert, angemeldet und gemeckert. Ich versank im Chaos!! Chaos  So bin ich 2012 aus meinem eigenen Projekt ausgestiegen, habe mich nach langer Pause dann wieder ein wenig rangerobbt und bin seitdem einfacher Teilnehmer wie alle anderen und ab zu auch als Gastgeber aktiv, z.B. mit der Weinrallye #58 im Dezember 2012 habe ich als Gastgeber das Weinwichteln in Deutschland eingeführt, was sich ja auch inzwischen auf anderen Plattformen völlig neu erfunden hat….

Irgenwie ist es also weiter gegangen mit der Weinrallye, Iris Rutz-Rudel war sehr aktiv, Susanne Werth-Rosarius und natürlich Peter Züllig der derzeit die Weinrallye koordiniert und den Kalender verwaltet. Ich hoffe sehr er hat noch viele Jahre Spass und Lust dies zu tun,  denn eines ist klar, ohne eine Person die das Heft in Händen hält geht es nicht, wenn sie dazu dann noch freundlich und geduldig wie Peter ist dann ist alles Bestens! Dann werden wir auch noch eine 200. Ausgabe der Weinrallye feiern!

Weinrallye 100

Mein Sekt zur Weinrallye Party:

Schloss Salem Brut
Markgraf von Baden

Sekt zur Weinrallye #100

Nun ja, Sekt aus Piccolos ist ja immer so eine Sache, den hier habe ich aus einem Krabbeltisch eines bekannten Weinhändlers in Meersburg rausgefischt und wenn ich die AP Nummer richtig interpretiere ist er schon 5 Jahre in diese Flasche eingeschlossen. Nun, er lebt noch, er ist spritzig und frisch was die Kohlensäure angeht, ist aber gleichzeitig sehr von reifen Tönen eines Weines dominiert der seit einigen Jahren im Licht steht. Schade, ich werde mir Morgen einen frischen holen und nochmal einschenken und einfach nochmal feiern!

Info Weinrallye:

Wer eine Weinrallye mitmachen möchte ist willkommen dies zu tun, Blog und öffentliche Facebookseiten sind uns als Plattform für Weinrallye Artikel willkommen. Wem eine entsprechende Webseite fehlt kann gerne das Winzerblog für seine Veröffentlichung nutzen, bitte einfach bei mir melden.

Die Weinrallye #100 welche Anlass für diesen Artikel ist, wurde ausgerufen von mir selber auf dem Winzerblog.

Weitere Infos und Organisation: die Regeln | Facebook Gruppe |

4 Comments

Filed under Weinrallye

Weinrallye #100

Eine er ältesten Wein-Institutionen im social web feiert mit der 100. Ausgabe nun ein ganz besonderes Jubiläum, die Weinrallye!

Weinrallye 100

Als es noch kein Facebook und kein Twitter gab und die Weinblogs noch ganz jung waren, habe ich mir 2007 erstmals Gedanken zu einer Weinrallye gemacht und dann auch die 1. Weinrallye mit dem Thema Reif für die Insel gestartet. Vorbild war der Wine blogging Wednesday an dem ich mich damals einige Male beteiligt hatte.
Leider hatte der Wine blogging Wednesday nicht das große Glück wie unsere Weinrallye einen ständigen Administrator zu haben, darum ist diese virtuelle englischsprachige Weinreise vor 3 Jahren mit der 80. Ausgabe vermutlich endgültig eingeschlafen. Ein Schicksal welches Dank unermüdlicher Administratoren wie Peter Züllig der Weinrallye glücklicherweise erspart blieb!

Doch jetzt stellt sich die Frage, wie feiern wir die 100. Ausgabe der Weinrallye?

Als ursprünglicher Initiator dieser Veranstaltung freue ich mich sehr das die Weinrallye zu ihrer 100. Ausgabe, nach 9 Jahren an ihren Ausgangspunkt zurückkehrt!

Feiern wir die Weinrallye mit einem Rückblick auf die vergangenen 99 Themen!

Sucht euch eines der alten Themen aus und schreibt/bloggt/facebookt dazu mit einem passenden Wein am Freitag den 29. Juli! Setzt bitte in euren Artikel einen Link zu diesem Weinrallye Aufruf und meldet euch nach Veröffentlichung hier via Kommentar oder auf der Facebook Weinrallyegruppe damit wir alle deinen Artikel auch finden und lesen können! Ich werde dann in einer Zusammenfassung darauf verweisen und ebenfalls verlinken.

Hier der Überblick der vergangenen 99 Themen:

  1. Reif für die Insel
  2. MustTaste unter 10 Euro
  3. Riesling aus Bioanbau
  4. Vulkanweine
  5. Sangiovese aus aller Welt
  6. Schaumwein
  7.  Alles ausser Glas „Trinkbare“ Weine aus Tetra Pak, Bag in box und Co
  8. Ettiketentrinker: Alles fürs Auge
  9. Alltagsweine
  10. Chenin blanc, Weine wzischen Kult und Massenproduktion
  11. Alles so schön Rosé
  12. In Gottes Namen
  13. Bordeaux Blends outside Bordeaux
  14. Weine zum Grillabend
  15. Urlaubsweine
  16. Weingenuss im Restaurant
  17. Weine der 12 zuletzt beigetretenen EU Staaten
  18. Sekt zum Advent, WEihnachten und Silvester
  19. Gespritete Weine
  20. Wein zum Fisch, aber nicht weiß und trocken
  21. Die Königin der Reben – Deutscher Riesling aus Spitzenlagen
  22. Regionale Spezialitäten
  23. Winzerinnen-Wein
  24. Das gute liegt wirklich Nahe
  25. Wein in Literatur und Film
  26. Tipps vom Lieblings Weinhändler
  27. Tankstopp – Wein von der Tankstelle
  28. Adventswein oder Wein zum Christstollen bzw Wein in der weihnachtlichen Freudenzeit
  29. Schweizer Weine und Veltliner Weine
  30. Naturwein
  31. Faszination Wein
  32. Pinot Noir
  33. Weine aus Aromasorten
  34. Wein und Knabberei – Food Pairing
  35. Stein und Wein
  36. Wein und Musik
  37. Tout Blanc – Weisswein aus dem Mini
  38. Underdog Scheurebe
  39. Wein und Humor
  40. Autochthone Rebsorten
  41. Sanwich-Weine
  42. PIWIS, schon probiert?
  43. Riesling Spätlese
  44. Die Rhône – der Fluß, der Wein, die Winzer
  45. Reifer Wein
  46. Brot- und Butteerweine
  47. Wein aus Alemannia
  48. Wasser in den Wein, alles Schorle oder was?
  49. Müller-Thurgau
  50. Naturwein
  51. Domina
  52. Klimawandel
  53. Schweizer Wein
  54. Regionen im Glas
  55. Hassleibe, Gastronomie und Wein
  56. Gemischter Satz
  57. Food Pairing
  58. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft
  59. Exotische Weine
  60. Wiederentdeckt – Oder: Do you come from a land down under?
  61. Syrah – Shiraz, ein global Player
  62. Grenzen des guten Geschmacks – Weine unter fünf Euro
  63. Anbaustopp versus Weine jenseits der Anbaugrenzen
  64. Prickelndes für den Sommer
  65. Urlaubsweine – Weinurlaub: Sommer im Glas
  66. Rätsel im Wein – Wein im Rätsel
  67. Politik & Wein
  68. Die perfekte Weinkarte
  69. Wein und Lyrik
  70. Schäumendes Glück
  71. Asylsucher im Glas oder mein Lieblings-Immigrant im Weinregal
  72. Das Beste Fass – Von Weinen, die man nicht kaufen kann…
  73. Wein ohne Schnick-Schnack
  74. upps, diese Weinrallye haben wir übersprungen …
  75. Vinocamp Deutschland
  76. Pinotage – der Ungeliebte
  77. Rosé, solo oder als Essensbegleiter
  78. Tristan und Isolde – Problematische Assemblagen
  79. Wein trinken an schönen Orten
  80. Herbst 2014 – Eindrücke, erste Bilanz, Meinungen
  81. Weinwichteln – Wir schenken uns reinen Wein ein
  82. Priorato Blind
  83. Wein in Film und Fernsehen
  84. Lasst die Perlen tanzen!
  85. Blaufränkisch vs. Lemberger
  86. Der Sommer wird rot!
  87. Winzerinnen
  88. Wein und Prosa
  89. Sommerlaune Rosé
  90. Auxerrois
  91. Geschmack ist nicht alles
  92. Farbe bekennen
  93. Glühwein und Weihnachtsmarkt-Rallye
  94. Haben und Sein
  95. Wein und Speise
  96. Projektweine
  97. Vin du Sud
  98. Wein küsst Kulturerbe
  99. 1999
  100. 100

Alternatives Thema:
Wem nun diese alten Themen alle nicht gefallen der darf natürlich zur 100. Ausgabe das Thema 100 wörtlich nehmen, also schreibt über einen Wein

  • aus dem Jahrgang 1916
  • trinkt gemeinsam mit einem 100 jährigen Menschen
  • trinkt Wein vor der Hausnummer 100
  • setzt euch auf den 100. Breitengrad und trinkt dort einen Wein
  • öffnet eine Flasche Wein der 100 Punkte bei einer Bewertung erzielte, gerne eure eigene!
  • genießt einen Tropfen Wein aus, oder in einer 100 jährigen Rebanlage
  • macht ein Fest mit 100 Teilnehmern
  • trinkt irgendwas und denkt euch dazu an die Zahl 100
  • …. tut was ihr immer ihr tun wollt, Hauptsache ihr macht mit!

Jetzt freue ich mich über eine rege Beteiligung zu dieser Jubiläumsausgabe der Weinrallye, legt los, erzählt es weiter auf allen Kanälen und sucht euch einen schönen Wein aus! Ich freue mich auf euch,

bis bald

Thomas

Info Weinrallye:

Wer eine Weinrallye mitmachen möchte ist willkommen dies zu tun, Blog und öffentliche Facebookseiten sind uns als Plattform für Weinrallye Artikel willkommen. Wem eine entsprechende Webseite fehlt kann gerne das Winzerblog für seine Veröffentlichung nutzen, bitte einfach bei mir melden.

Weitere Infos und Organisation: die Regeln | Facebook Gruppe |

13 Comments

Filed under Weinrallye

Ein Pfälzer Chardonnay passend zum Göllsdorfer Stern

im Rahmen der Weinrallye haben wir dieses Jahr wieder einmal gewichtelt und uns gegenseitig Weine geschenkt. Ich kam so in den Genuss eines 2013er Pfälzer Chardonnay vom Weingut Brendel in Pleisweiler – Oberhofen, zugeschickt bekam ich den Wein von Kerstin vom Blog my cooking love affair

2013 Chardonnay, Weingut  Brendel

Blitzsauberer klarer Chardonnay moderner Machart, fruchtg im Aroma, Quitte, Apfel und Zitrus. Im Geschmack vollmundig und harmonisch, rund abgeschmeckt mit angenehmer Restsüße, aber noch immer trocken.

Dazu empfehle ich einen Göllsdorfer Stern, warum der so heißt ergibt sich einfach aus dem Ort wo ich ihn genossen habe, eben in Göllsdorf. Diese Plätzchen sind zwar denjenigen ähnlich die im Rest der Republik Spitzbuben genannt werden, aber in einem Detail unterscheiden sie sich dann halt doch erheblich. Hier das Rezept für alle die gerne diese Kombination nachmachen wollen.

Der Teig:

  • 2,5kg Mehl
  • 10 Eigelb Größe M
  • 10 Prisen Salz
  • 1 kg Zucker
  • 10 Päckchen Bourbon Vanille
  • 1,5 kg kalte Butter
  • Das alles ergibt ca 350 Göllsdorfer Sterne mit einem gesamt Kalorienwert von ca. 29750 kcal, ihr solltet ca 5 Stunden Zubereitungszeit einkalkulieren.

Ausserdem benötigt ihr noch mehr Mehl, ca 5 Rollen  Backpapier, 2 sternförmige Ausstecher unterschiedlicher Größe. 1,25 kg Berberitzengelee, sowie gaaaanz viel selbstgemachter Puderzucker zum bestreuen der Gölldorfer Sterne.

Zubereitung: Mürbteig so wie immer, oder Oma fragen.

Die Backöfen (ihr braucht ca 8 Stück)  auf 356 ° Fahrenheit vorheizen und den Teig ca 3 mm dick ausrollen und je Austechergröße die gleiche Anzahl Plätzchen austechen und auf die Backbleche legen und dann im Ofen in 7 – 10 Minuten goldgelb backen.

Die Plätzchen rausholen und gut abkühlen lassen sonst verbrennt man sich nur unnötig die Finger, es sei denn Oma ist da zum helfen ….

Jetzt nur noch die Unterseiten (!) der Göllsdorfer Sterne mit dem inzwischen leicht zum köcheln gebrachten Berberitzengelee bestreichen und zusammen kleben!! Zum Schluss das alles mit frisch in Zuckermühlsteinen gemahlenen pulverisiertem zucker bestreuen und fertig!!

Info Weinrallye:

Wer eine Weinrallye mitmachen möchte ist willkommen dies zu tun, Blog und öffentliche Facebookseiten sind uns als Plattform für Weinrallye Artikel willkommen. Wem eine entsprechende Webseite fehlt kann gerne das Winzerblog für seine Veröffentlichung nutzen, bitte einfach bei mir melden.

Die aktuelle Weinrallye #81 welche Anlass für dieses Artikel war, wurde ausgerufen von Susanne Werth-Rosarius vom hundertachtziggrad° Blog

Weitere Infos und Organsisation: die Regeln | Facebook Gruppe |

2 Comments

Filed under Weinrallye

Wein trinken an schönen Orten – Auf der Heidelberger Brücke

Zugegebenermassen sind der Herr Düsi und ich alte erfahrene Hasen im WtasO Business. Erlauben es Zeit und Wetter dann bauen wir um eine Flasche Wein herum auch gerne einmal ein opulentes Mahl auf und genießen dann den Wein, die Lebensmittel, die Lokalität und die Stimmung stundenlang wie hier unter dieser Linde.

Wir können uns aber auch auf kalte Klimate einstellen und ein Glühwein WtasO inmitten der Ruinen alter Römervillen organisieren.

Hier ein Beispiel für ein WtasO im Ausland, in Stockholm schaut man vor dem öffentlichen Weingenuss lieber im Internet nach wo dies überhaupt erlaubt ist in dieser Stadt. Dies war eines der erstaunlichsten WtasOs für mich, dachte ich doch die Schweden wären offen und liberal, aber an diesem Beispiel Wein öffentlich an einem schönen Platz in Kopenhagen trinken zu wollen belehrte mich eines besseren.

Das Atemberauschendste WtasO hatte ich jedoch zweifelsfrenossen ihn, inmitten der Naturgewalt des Rheinfalles, wir setzten über auf den Felsen und öffneten unseren Wein und dass im Anblick vieler ungläubig staunender Gesichter.

Aber was bleibt nach all den vielen Weinen an schönen Orten? Es bleibt die Erkenntnis dass der Wein zur schönen Nebensache wird wenn er in guter Gesellschaft genossen wird. Denke ich an all die schönen Situationen, tun mir diejenigen leid die tagtäglich in einem Kämmcherchen sitzen und Weine mit Punkten bewerten ohne je zu begreifen dass sie seine wahre Größe niemals in Zahlen pressen können.

Zur Weinrallye #79 verabredete ich mich mit einem guten Freund und wir genossen auf der der Heidelberger Brücke einige wunderbare Weine, dabei ein alte Geselle wie ein 1983er Deidesheimer Nonnenstück Müller-Thurgau Kabinett vom Winzerverein Deidesheim.

Zugegeben, der Wein hat seine besten Zeiten hinter sich, aber was solls, es geht ja vielmehr um sie Sache selber, darum Zeit mit einem Freund zu verbringen, darum den Moment zu genießen.

Ich kann nur jedem Wünschen dass sich viele Gelegenheiten ergeben mit guten Freunden Wein zu trinken, der Platz dazu ist immer schön, egal wo.

2 Comments

Filed under Weinrallye

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft || Weinrallye #58

Lange schon habe ich überlegt wie ich das Projekt Winzerblog ordentlich beenden könnte, denn schon lange ist die Zeit reif dafür. Aber das Blog einfach abschalten bringe ich nicht übers Herz, darum eine letzte Aktion und dann ist hier Schluss.
Im Grunde war es naheliegend als letzte Aktion auf diesem Blog eine Weinrallye durchzuführen, aber eben eine etwas abseits der gewohnten Pfade und genau das soll jetzt geschehen!

Das Web 2.0, social media und alles drumherum haben mir über viele Jahre Spass bereitet und meist hatte das Winzerblog irgendwie damit zu tun.

Aber Dinge ändern sich und für mich wird es höchste Zeit dieses alte Flaggschiff Winzerblog still zu legen und dieses Kapitel zu beschliessen. Aber keine Angst, ich bleibe dem bloggen verbunden, ich werde mich in Zukunft anders mit dem Thema Wein auseinandersetzen.

Dem Winzerblog habe ich viel zu verdanken, unter anderem unzählige Teilnahmen an Veranstaltungen, viele großartige Bekanntschaften, aber auch wahre Freundschaften!
Und Freundschaften soll man pflegen, die meisten Weinblogger kennen sich mittlerweile persönlich  und darum möchte ich anregen das wir uns zum Jahresende hin mit dem beschenken was wir alle gemeinsam so lieben – Wein!

Der Grundgedanke dieser Weinrallye ist ganz einfach, Vorbild ist das Wichteln, nur wir verzichten dabei auf die Anonymität.

Ich möchte diese Weinrallye so handhaben wie eine Ringverkostung, jeder Teilnehmer bekommt eine Flasche Weine geschenkt und jeder Teilnehmer verschenkt eine Flasche Wein. Mir ist klar das diese Weinrallye somit durch das Porto jedem Teilnehmer zusätzlich Geld kosten wird, aber ich habe irgendwie die Hoffnung das sich trotzdem genügend Leute finden werden die bereit sind für diesen Spass dieses „Extra“ in Kauf zu nehmen.

Wer wem etwas zuschickt und von wem etwas bekommt ergibt sich aus der Reihenfolge der Anmeldungen, ich werde dies auch entsprechend hier im Winzerblog publizieren. Die jeweiligen Versandadressen gehen dann direkt per Email an den Versender, diese werde ich natürlich nicht veröffentlichen.

Anmeldeschluss ist der 18. Dezember 2012, die Weinrallye selber findet dann statt am 28. Dezember 2012.

Zusammenfassung:

  • Du bist bereit eine Flasche Wein als Geschenk an einen anderen Blogger zu verschicken.
  • Das Geschenk beinhaltet die Versandkosten
  • Du wirst bitte am 28. Dezember über den Wein den du geschenkt bekommen hast bloggen.
  • Natürlich würde ich mir auch wünschen das du ein paar Worte über den Wein verlierst den du versendet hast, zumindest warum du ausgerechnet dieses Wein verschenkt hast.
  • Es gibt keine Vorgabe welchen Wein ihr verschenkt, bzw welchen Wert er haben sollte. Ich schlage vor jeder gibt einen Wein den er gerne selber trinkt. Wenn jemand sehr großzügig sein will darf er das natürlich, sollte aber selber nicht erwarten das es andere über das übliche Mass hinaus sind!
  • Anmeldung bitte ausschliesslich per Email (winzerblog@googlemail.com) an mich und bitte nicht vergessen mir die Versandadresse mitzuteilen!!
  • Bitte verschickt den Wein so bald es euch möglich ist, spätestens jedoch am 19. Dezember. Da ja bekannt ist wer von wem etwas bekommt kann ja bei Problemen oder Verzögerungen direkt miteinander Kontakt aufgenommen werden.

Jetzt freue ich mich auf möglichst viele, nette und freundliche Teilnehmer!

Wer eine Weinrallye mitmachen möchte ist willkommen dies zu tun, Blog und öffentliche Facebookseiten sind uns als Plattform für Weinrallye Artikel willkommen. Wem eine entsprechende Webseite fehlt kann gerne das Winzerblog für seine Veröffentlichung nutzen, bitte einfach bei mir melden.

Infos und Plattform für die Organsisation der Weinrallye ist die Mixxt Community oder das Winzerblog

…. und von meinen neuen Projekten erzähle ich euch dann in Zusammenfassung zu dieser Weinrallye

39 Comments

Filed under Weinrallye

Weinrallye #50 | Naturwein

Das Lissonblog fordert jeden auf am 27. April über Naturwein zu schreiben. Da es keine offizielle Definition für Naturwein gibt bietet Iris folgende Variante an:

… also alles, was ausgehend von chemiefreien Trauben aus ökologisch bearbeiteten Weinbergen dann auch im Keller möglichst ohne die möglichen (und üblichen …) hunderte von zugelassenen Zusatzstoffe auskommt .

Natürlich ist es letztendlich jedem selbst überlassen wie er denn Naturwein definiert, lasst es uns einfach wissen!

Wer ebenfalls einmal eine Weinrallye mitmachen möchte ist willkommen dies zu tun ob Blog und öffentliche Facebookseiten sind uns als Plattform  für deine ARtikel willkommen.  Das Gastgeberblog veröffentlicht auch gerne GAstbeiträge, meldet euch einfach dort! Infos und Plattform für die Organsisation der Weinrallye ist die Mixxt Community

 

2 Comments

Filed under Weinrallye

…. wohin fährt die Weinrallye?

Es wird wieder einmal Zeit die Weinrallye erneut zur Diskussion zu stellen. Zum einen läuft gerade eine Weinrallye im Blog Weinkaiser mit dem grandiosen Thema Riesling Spätlese. Das könnte eine riesige Weinrallye werden, denn kaum ein Weinfreund der nicht etwas zu diesem Thema beitragen könnte. Aber, nach diesem Thema geht es dann wohl erst wieder im Mai weiter?

Sollte also seitens der Weinblogosphäre Interesse bestehen das die Weinrallye weiterläuft dann bitte ich darum sich als Gastgeber zu melden!! Die derzeitige Termin- und Gastgebersituation könnt ihr aktuell immer hier im Winzerblog auf der speziell dafür eingerichteten Seite „Weinrallye Termine“ einsehen.

Der Kreis der Teilnehmer und vor allem Gastgeber hat sich letztes Jahr extrem ausgeweitet, schade nur das viele der neuen Gastgeber es dabei beliessen und sich selbst nur selten oder gar nicht an anderen Weinrallyes beteiligten. Es ist klar, als Einbahnstraße kann und wird das Prinzip der Weinrallye nicht funktionieren. Darum will ich einfach einmal verbunden mit der Bitte sich als Gastgeber zu melden, den Versuch einer Diskussion starten wie und ob es mit der Weinrallye weitergehen könnte.  Wir waren an diesem Punkt schon letztes Jahr, ihr erinnert euch? Wie könnte man dieses schöne Webevent wieder beleben und mit frischer Vitalität für die nahe Zukunft fit machen? Einige Gedanken dazu.

  • Sollten wir uns anderen sozialen Communites und Medien wie Facebook Fanseiten, Flickr und Youtube öffnen?
  • Ist der monatliche Rhytmus nicht zu engmaschig?
  • Wie kurz können Beiträge eigentlich sein? Würde eine einfache kleine Verkostungsnotiz oder gar eine Bilderserie z.B. auf Flickr genügen?
  • Wäre es denkbar das die bloggenden Weingüter einmal einen Wein als Weinrallyewein verschicken? Oder eine Live Weinrallye auf dem Vinocamp veranstalten?
  • Muß es immer nur um Wein gehen? Wenn z.B. das Thema Toskana ausgerufen wird wäre es nicht toll z.B. die Food- und Reiseblogger zu bitten sich mit ihrem Themenspektrum einzubringen? Könnte denn auch die ProWein ein Weinrallyethema sein?
  • Nichts ändern, Augen zu und durch. Einfach weitermachen?
  • diese Liste erweitere ich gerne, Vorschläge bitte direkt in die Kommentare!

Na ja, für mich ist jedenfalls klar, wer sich selbst nie an einer Weinrallye beteiligt, sollte nicht erwarten das andere große Anstrengungen unternehmen wenn er selber Gastgeber ist. Auch das Winzerblog wird in Zukunft bei Weinrallyes die nach Einbahnstrasse aussehen nicht mehr mitmachen.

Jetzt bin ich gespannt ob es Kommentare gibt und in welche Richtung es geht, ich bin offen für alles habe auch kein Problem wenn wir abschalten.

Übrigens, – eine Anmerkung noch. Das Vorbild der Weinrallye der Wine Blogging Wednesday hat nach langer Pause jüngst wieder seine Aktivität aufgenommen, weil allen etwas gefehlt hat. Liest man nach ist es die Nachhaltigkeit der Artikel auf Blogs im Gegensatz zu Twitter und Facebook,  der Spass, die Chance neue Schreiber (ich schreibe jetzt mal bewußt nicht Blogger) und Weine  kennen zu lernen und natürlich nicht zu vergessen linklove!

Müssen wir vielleicht auch erst eine lange Pause machen um sehen was uns dann fehlt?

update: ich habe 2 3 Termine eingetragen

5 Comments

Filed under Weinrallye

Weinrallye #40 – Autochthone Sorten und Weinrallye #41 – Sandwich-Weine

Bernhard Fiedlers We(in)blog hat freundlicherweise kurzfristig die Weinrallye #41 übernommen nachdem der ursprüngliche Gastgeber es offensichtlich vorzog die Weinrallye doch nicht auzurichten.
Bernhard Fiedler fordert uns auf, am 28. Januar 2011 über  Weine zu schreiben die mindestens 2 Jahre, aber nicht älter als 5 Jahre sind.  Weine also zwischen Jugendcharme und noblem Alter, darum Sandwich-Wein!

Wie schmecken solche “Sandwich-Weine” zwischen unbändigem Jugendcharme und der noblen Größe des Alters? Welche Sorten und/oder Weinstile präsentieren sich in dieser Entwicklungsphase besonders schön? Und welche weniger?

Ein wunderschönes Thema welches hier aufgerufen ist, ich bin sicher das es kein Problem sein sollte die entsprechenden Weine zu besorgen.

Dazu ist im Blog Hausmannskost wie immer pünktlich und ausführlich die Zusammenfassung einer der meiner Meinung nach spannendsten Weinrallyes nachzulesen! An Wolfhos hier noch einmal ein herzliches Dankeschön für eine tolle Gastgeberschaft der Weinrallye #40 und ich hoffe er ist in Zukunft wieder einmal dabei!? Das Blog Hausmannskost ist bezüglich Themenauswahl zur Weinrallye einer unserer mutigster Gastgeber!

Weinrallye #41

Kommentare deaktiviert für Weinrallye #40 – Autochthone Sorten und Weinrallye #41 – Sandwich-Weine

Filed under Weinrallye

Touriga Nacional – ein stolzer Rotwein

Das Blog Hausmannskost hat die Weinblogger aufgefordert sich bei der 40. Ausgabe der Weinrallye einmal den authochthonen Rebsorten zu widmen. Nun schwirren und wirren viele Definitionen durch das Internet was denn autochthon bedeutet, daran will ich mich gar nicht beteiligen und verweise in diesem Zusammenhang auf die Weinsuchmaschine ablegrape. Ebenfalls gut gefällt mir die englischsprachige Definition von Massimo Castellani auf der Webseite Florence Wine.

A NATIVE plant is a species permanently linked to its territory. The term AUTOCHTHON, from the Greek, also refers to a species permanently linked to its territory—auto means the same and chthon, land—therefore, originating in the same place where it lives.

Von meinen 3 autochthonen Weinen schicke ich heute nur einen in das Rennen, der Gutedel aus dem Markgräflerland und ein Wein aus der Schweiz müssen noch warten um bei anderer Gelegenheit verköstigt und getrunken zu werden, ich widme diesen Artikel der portugiesischenautochthonen Rebsorte Touriga Nacional.

Erstmals und ganz bewußt bin ich dieser Rebsorte 2010 in Lissabonn bei einer Weinprobe der Douro Boys begegnet. Eine grandiose Weinverkostung die auch, bzw vor allen Dingen wegen ihrer herausragenden Rotweinqualitäten alle anwesenden Konferenzteilnehmer in ihren Bann gezogen hat.

Aber, es waren nicht nur die Weine die beeindruckten, es war auch die Art und Weise wie uns unter anderem Portugals autochthone Rebsorte Touriga Nacional näher gebracht und erklärt wurde. Die Portugiesischen Kellermeister und Winzer sehen in dieser Sorte großes Potential und die Chance sich mit dem Touriga Nacional von anderen Weinnationan abzuheben. Portugal produziert große Weine, mit dem Turiga produzieren sie eben auch einen Wein der unverwechselbar, untrennbar mit Portugal verbunden ist. Zu Recht sind die portugisischen Weinproduzenten stolz auf diese Sorte und es war faszinierend mit welcher Begeisterung sie sich dafür einsetzen.

Tinto 2006 || Passagem || Quinta de la Rosa & poira || Douro || Portugal || Touriga Nacional
Passagem
Konzentrierter, kompakter dichter Rotwein. Mit 14 %Vol mächtig und wuchtig dabei aber nicht alkohollastig, schön gereifte Tannine aber trotzdem noch viel Potential für weitere Flaschenreife. Der Duft des Weines erinnert an Heu oder Kräuter, je mehr ich ihn rieche muß ich an getrocknete Blumen denken.Wunderschön und aussergewöhnlich! Diese würzigen Komponenten in Geschmack und Aroma machen den Wein für mich ungewöhnlich und besonders.

Eine vollmundige, intensive, facettenreiche Weinbegegnung die ich gerne wiederholen möchte!

Weblinks Touriga Nacional:

4 Comments

Filed under Weinrallye

Weinrallye 2007 – 2009

Inzwischen habe ich das Archiv unserer Weinrallye bis zur Ausgabe #28 komplett!

Was eine Weinrallye ist, wie eine Weinrallye funktioniert, findet sich auf der Übersichtsseite zur Weinrallye hier im Winzerblog….. und das Archiv für 2010 folgt dann auch bald!

1 Comment

Filed under Alltag im Weingut, Weinrallye

Wein und Humor

Anlässlich der Weinrallye ausgerichtet vom Vinum Weinblog wollte ich eigentlich das geforderte Thema Wein und Humor am Beispiel der Weinprobe thematisieren, die Sage vom Seewein mit ihren ganzen möglichen Interpretationen wäre eigentlich mein Thema gewesen.

Aber was tut man wenn man keine Zeit hat so wie ich? Man greift auf Youtube zurück 🙂
Borat’s guides to wine tasting Der Klassiker zum Thema lustige Weinprobe schlechthin, allerdins nur in englisch verfügbar.
Wein aus Trauben nund nicht auf vergorenem Pferdeurin

gut das sie wein verkosten und nicht die Kasachische Variante des vergornenen Pferdeurins.

Ebenfalls immer ein Lacher, aber eigentlich schon Millionfach gebloggt und getwittert, der USB Wein. Den Clip gibt es zwar nur in Französisch, aber man versteht trotzdem worum es geht

Ebenfalls bereits wohlbekannt im Web 2.0 Sternmann & Grissemann

Toll wer zeichnen kann wie es Roger Schmitt kann, er betreibt die Webseite Kunst-Wein.de wo er Cartoons zum Thema Wein vorstellt.
weintrinker_copyright_roger_schmidt.jpg

7 Comments

Filed under Weinrallye

Weinrallye – Wein und Humor

am Freitag den 19. November steht die nächste Weinrallye an, diesmal ist das Vinum Blog Gastgeber. Gefragt sind lustige Geschichten, Bilder, Ereignisse oder Begebenheiten rund um den Wein, einfach alles was euch zum lachen bringt in Zusammenhang mit unserem Leiblingsgetränk.Alle Infos auf dem Vinum Blog, ich wünsche viel Spass!!

weinrallye_300.jpg

3 Comments

Filed under Weinrallye

Weinrallye #38 Underdog Scheurebe

georg_scheu-pk.jpgLeider konnte ich der aktuellen Weinrallye nicht Unterstützung zukommen lassen wie es sonst gerne tue, mit postings und teasern auf meinen Kanälen Blog und Twitter. Selbst mein eigener Artikel fällt kurz und knapp aus, allerdings liegt das nun wirklich am Wein und nicht an mir 🙂

Die Weinrallye Nr. 38 wurde ausgerufen von Blog Allem Anfang … und trägt das interessante Thema Underdog Scheurebe.

Wie so oft zur Weinrallye  habe ich mich entschieden einen älteren Jahrgang zu öffnen

1983er
Wallhäuser Pastorenberg
Scheurebe Spätlese Qualitätswein mit Prädikat
Weingut Franz Jäckel
Wallhausen – Nahe

img_9559-small.JPG

Tja, was soll ich schreiben, mir ist zwar klar das der Jahrgang 1983 meiner Erfahrung kaum das halten kann was sich damals von ihm versprochen hatte, ist doch 1983 als ein aussergewöhnlicher Jahrhundertjahrgang gefeiert worden der vor allem die großen Jahrgänge im 12 Jahres Rhytmus Rhytmus von 1959, 1971 ergänzte.

Aber, das diese Erwartung an einen Jahrhundertjahrgang kann der Wein leider in keinster Weise erfüllen, ganz im Gegenteil. Der Wein ist derart hinüber, das sich weder ein Hauch irgendeiner Sortentypizität auch nur erahnen liesse, nicht einmal am allerletzten Ende des Abganges deutet sich etwas an was eine Scheurebe erinnern könnte. Wirklich schade, aber zum geniessen ist der Wein beim besten Willen nicht merh geeignet.

Insofern, ist meine Teilnahme an der Weinrallye zum Tehma Scheurebe leider ein Totalausfall, ersatz kann ich ledier keinen bieten. Ich hoffe alle anderen Teilnehmer hatten mehr Spass mit ihren Weine!!

Kommentare deaktiviert für Weinrallye #38 Underdog Scheurebe

Filed under Weinrallye

Ein Wein mit laserstrahlartiger Stilistik aus dem Roussillon

weinrallye-__37.gifDie 37. Ausgabe der Weinrallye wurde ausgerufen vom Weinblog Baccantus und fordert uns auf einen Weißwein aus dem Midi zu verkosten und darüber zu bloggen. Wie und was eine Weinrallye ist kann hier im Winzerblog nachgelesen werden.

Als jemand der sich kaum, bzw gar nicht mit dem französischen Wein auskennt war die Aufgabe gar nicht leicht. Was ist Midi? Wo besorgt man einen Wein von dort? Ich durchstöberte die Supermärkte meiner Heimatstadt um festzustellen das französische Etiketten deutlich rätselhafter als deutsche sind, die Worte Midi, oder Rousillion suchte ich dort vergeblich.
Also brauchte ich fachmännischen Rat, oder einen guten Onlineshop mit entsprechendem Sortiment! Es ist ja nicht so das ich gar keine Weine aus diesen südlichen französischen Regionen hätte, aber es sind halt nur rote und verlangt wird ja Weisswein.

Der Wein:  Clos de l`Orri blanc, VdP Catalanes, Roussillon, 2001, 25,- € bei K&U

Meine Wahl viel auf diesen Wein weil mich seine Beschreibung im Onlineshop neugierig machte. Der Autor der Verkostungsnotiz schreibt:

Die laserstrahlartige Stilistik des Weines ist singulär, seine Qualität  überzeugend und sein Geschmack so einmalig, daß wir die Parzelle trotz des enormen Aufwands auch dieses Jahr wieder getrennt ausbauten. Der Wein strotzt vor Mineralität, mehr geht kaum. Frische pur, exotisches Aroma nach Blüten, intensiven Gesteinsnoten und tropischen Früchten; duftet so appetitanregend, daß einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Straffe, subtil in die mächtige Struktur eingebundene Säure, faszinierend eigenständige Ausstrahlung, wie eine merkwürdige Mischung aus Burgund und Mosel, angereichert mit dem würzig opulenten Bukett des Südens. Eindrucksvolles Profil uralter Reben.

Diese Weinbeschreibung ist spektakulär und hat 100 Punkte verdient, ich bin fast ein wenig eingeschüchtert und fürchte das ich das meiste nicht nachvollziehen kann. Aber dem Laserstrahl konnte ich nicht widerstehen ….

Mein Eindruck vom 2001er Clos de l`Orrie:

Zunächst fällt mir auf das dieser Wein für einen 2001er Jahrgang erstaunlich frisch ist, ich kann keinerlei Alterungs- oder Reifetöne schmecken oder riechen. Die Aromatik ist geprägt durch frische, intensive Holznoten, unterlegt mit Nüssen und Butter. Ein volles fettes Aromenspiel im besten Sinne, allerdings kann ich die exotischen Blütenaromen nicht finden was ich ehrlich gesagt sogar positiv finde! Von der Aromatik her erinnert mich dieser Wein an eine schöne Mahlzeit, frisch gebackene, gerade ausgekühltes noch lauwarmes Brot mit einer knackigen sehr dunklen Kruste, dazu frische Butter.

Eine deutliche Säurestruktur drängt sich in den Vordergrund und dominiert den Wein, darum wirkt der Wein trotz der kräftigen Holzstruktur schlank und grazil.

Es fällt mir schwer eine Sortencharakteristik zu erkenn, zumal ich in den Weinen des Roussillon, bzw Frankreichs völlig ungeübt und unerfahren bin. Die Frische des Weines läßt auf eine sehr hohe Grundqualität des Ausgangsproduktes schliessen, gleichzeitig ist für mich dieser Wein ein schönes Beispiel dafür wie sehr wir Kellermeister doch in das Produkt eingreifen und es es verändern. Von Kellermeister zu Kellermeister würde ich schon darüber diskutieren ob das Holzfass unbedingt nötig ist und ob es diesem Wein wirklich weitergeholfen hat. Fachsimpelei halt 🙂

Ich möchte den Rest der Flasche gerne zu einem frischen Brot mit salziger Butter geniessen, dazu frischen geräucherten lauwarmen Fisch vom Ortsansässigen Fischer, genossen mit den Füssen im Wasser baumelnd gibt es wohl nur weniges die das toppen könnten.
Ich muß unbedingt nach Südfrankreich fahren!

Jetzt freue ich mich auf diesen Wein die nächsten Tage, denn ich bin sicher er wird besser und besser werden dafür sorgt schon alleine die laserstrahlartige Stilistik 🙂

3 Comments

Filed under Weinrallye

Weinrallye #37 führt nach Frankreich

Die 37. Ausgabe der Weinrallye ist ausgerufen, Gastgeber ist das Blog BACcantus mit dem Thema „TOUT BLANC
Termin der Weinrallye ist der 20. September, somit bleibt uns also genügend Zeit sich zu informieren und Weine aus unserem Nachbarland zu besorgen.
Auch auf die Frage warum dieses Thema gewählt wurde liefert BACcantus die Antwort gleich mit:

Über die Rotweine unseres Nachbarlandes Frankreich wird viel geschrieben, insbesondere natürlich über die Weine aus dem Burgund und Bordeaux. Der französische Midi, also der Süden im weiteren Sinne, bringt allerdings auch wirklich beachtliche Weißweine hervor, was aber leider allzu gerne vergessen wird

Dann wünsche ich viel Spass beim einkaufen und verkosten der Weine und freue mich ganz besonders auf diese Weinrallye, denn jetzt geht es wieder nur um Wein und nichts anderes!

1 Comment

Filed under Weinrallye