Weinrallye 1 – Reif für die Insel – Zusammenfassung

Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden dieser Weinrallye. Ich bin optimistisch das wir es schaffen werden dieses Internetevent als dauerhafte, die Blogsphäre und Weinfreunde darüber hinaus bereichernde Einrichtung zu etablieren.

Insgesamt haben 15 Weinblogs teilgenommen und ganz besonders fantastisch 2 Gastbeiträge hat es gegeben. Somit umfasst die Weinrallye#1 17 Artikel.

Sollte irgendjemand jemals via Internet einen Wein von einer Insel suchen, wird er sich das alles durchlesen, von Anfang bis zum Ende, dessen bin ich mir sicher.

Es folgt nun eine lange Zusammenfassung, nehmt euch Zeit, ein Glas Wein zu Hand und erkundet was den Bloggern zum Thema “Reif für die Insel” eingefallen ist. Kommentiert auf den Blogs und laßt die Blogger wissen wenn euch etwas besonders gut gefällt.
Die Reihenfolge der Zusammenfassung richtet sich weitestgehend nach Eingang der Emailbenachrichtigung über die Veröffentlichung der jeweiligen Artikel.

weinrallye_200.jpg

Zusammenfassung – Weinrallye 1 – Reif für die Insel

Die erste Email die einen Artikel vermeldete kam von Guido Marquardt, mit Bitte um veröffentlichung auf dem Winzerblog. Es hat mir Freude bereitet diesem Artikel eine Heimat zu geben. Guido brennt ein wahres Feuerwerk an Fakten ab, wo wächst der Wein, in welcher Höhe und wo genau? Malvasia von der Insel La Palma ist sein Thema, fast wäre er jedoch am Korken gescheitert, aber lest es am besten selber HIER.

Für DIESEN Beitrag gibt es einen Sonderapplaus, die Truppe vom Weingut Steffens-Kess hat nicht einen Inselwein verkostet, sondern gleich 7. Oder waren es 8? Der Mantel des Schweigens hüllte sich über so manch eine Flasche, aber ich bitte hier noch einmal um Sonderapplaus, denn einen roten (!) Engländer (!) der 10 Jahre (!) alt ist und noch ordentlich (!) schmeckt muß erst mal jemand finden. Ein herrlicher Beitrag zur Weinrallye 1, für den ich hiermit einen Lesebefehl erteile!! HIER kann man dem Befehl Folge leisten, ich wünsche viel Spass!!

Ich habe noch an meinem Beitrag geschrieben, da hat er bereits veröffentlicht. Um 00:01 ging es im Süden der Republik los, Lars veröffentlichte als Erster. Aber es blieb nicht beim Butibalausi aus Mallorca, nein bei Lars gibts noch was zu Essen. Was empfiehlt man zu einem Butibalausi? Ein Wein zum Teil aus Rebsorten produziert von deren Existenz ich bisher nichts wußte! Nachlesen und nachkochen kann man HIER.
Übrigens, für alle zukünftigen Weinrallyeausrichter, die Kombination Wein und Essen ist immer interessant ;-)

Auf den Spuren des Odysseus wandelt Mario Scheuermann. Aber wo ist er denn überall gewesen der Odysseus? Auf Gozo war er, 7 Jahre festgehalten von Kalypso in einer Grotte. Gozo ist die kleine Nachbarinsel von Malta und hat einiges zu bieten worauf ich just in diesem Moment Lust hätte. Würziger Käse, frisch gebackenes Brot und Tapanaden sowie Weine wie Syrah und Chardonnay. Lust auf Spezialitäten aus Gozo? HIER gehts lang nicht zur Grotte des Odysseus, aber zum Artikel über die Insel Gozo.

Respekt! Einen Wein von einer Insel in Kanada ist so ziemlich das letzte was ich erwartet hätte. Definitiv einen Sonderapplaus für das Kuriosum dieser Weinrallye. Die Kauls haben sich einen Verschnitt aus Riesling und Pinot Noir angetan und offensichtlich vergeblich nach dem angepriesenen “peach bouqet” gesucht und stattdessen ganz andere Gerüche entdeckt. Welche genau kann man HIER nachlesen, dazu gewährt der Artikel Einblicke in den kanadischen Weinbau.

Susanne hat ganz praktische Probleme. Ihr Inselwein passt nicht in den Kühlschrank weil die Flasche zu hoch ist. Tstststs was sich die Marketingleiter, Kellermeister und Winzer doch immer wieder für Scherze erlauben!! Aber es ist egal wie lange die Flasche ist, denn Susanne bekommt einen Sonderapplaus ihr Blog ist das erste Nichtweinblogg das an der Weinrallye teilnimmt. Wunderbar! Mehr davon! Die Auflösung was man mit einem Inselwein tut der in einer zu langen Flasche abgefüllt ist, gibt sie selber im letzen Satz ihres Artikels. Aber lest es selber, HIER gehts lang!!
Übrigens auch Susannes Artikel inspiriert zu zukünftigen Weinrallyethemen, beschäftigt sie sich doch mit gesunder Ernährung und Lebensweise. Da passt der Wein doch irgendwie dazu?

Mike hat wohl mit Susanne gemeinsame Sache gemacht, denn auch er kommt zu Schluß das sein Kühlschrank keine VDP Zulassung hat. Da drängt sich die Frage auf, wo bekommt man die VDP Zulassung für seinen Kühlschrank? Ob Mike eine Antwort darauf hat? Lest selber, HIER entlang!!
Von der Mariannenaue ist ein paar mal die Rede in diversen Artikeln, der Ausrichter der Weinrally 2 erklärt endlich warum die Mariannenaue Mariannenaue heißt!! Eine Prinzessin aus Preußen ist es gewesen, die ihren Namen hergab für diese schöne Insel. Wer mehr über den Weißburgunder von dieser Rheininsel erfahren will sollte HIER nachlesen, wer wissen will womit sich die nächste Weinrallye beschäftigt sollte die nächsten Tage DORT öfters einmal vorbeischauen.

Ich traute meinen Augen nicht, als ein Ping von den KurpfalzNotizen zum Winzerblog herüberkam. Zuerst dachte ich, ich hätte im Weinrallyefieber im falschen Blog gebloggt, denn in den KurpfalzNotizen bin ich ab und zu ebenfalls als Autor tätig. Aber es war nicht das Fieber, sondern Mitautor TinTin hat sich auf die Suche gemacht einen Wein von einer Insel zu besorgen. Heraus kam ein Wein von Kreta, einer aus Sizilien und na ja, einen aus Australien. Den Aussie hat er im Billigdiscount besorgt, so hat er dann wohl auch geschmeckt. Für Mitleidsbekundungen und Aufmunterung zum weitermachen klickt man einfach einmal HIER!! Ich erlaube mir an dieser Stelle einen netten Gruß an meine Mitautoren der KurpfalzNotizen die dort in letzter Zeit wenig von mir zu lesen bekamen!

Auf diesen Artikel mache ich euch nur mit Stichworten neugierig!!
Kitschige Fruchtaromen, sauber und gekonnt gemacht, ..am Gaumen eher simpel, typisch für seine Herkunft, helles grünliches Gelb, ..keinerlei Potential zur Weiterentwicklung, ..eindimensional und gemacht.
Reicht das schon? Dann gleich HIER klicken und im Original weiterlesen.
Bernhard hat sich als einzigster einem Wein aus Neuseeland gewidmet, wie und in welchem Zusammenahng er zu diesem Wein kam, kann man HIER nachlesen. Bernhards Artikel, insbesondere seine dramatische Schlußfolgerung darf man sich nicht entgehen lassen, darum nochmal, HIER geht es zum Artikel!

Meine erste Begegnung mit dieser Insel hatte ich bei der Lektüre von Asterix und Obelix. Dort habe ich gelernt das es auf dieser Insel Wildschweine gibt, Kastanien und Käse!! Nun fügt Matthias dem ganzen noch eine neue Dimension hinzu, den Wein. Sommerwein ist sein Thema, so darf es nicht verwundern das seine Wahl auf einen Rosé fiel, offensichtlich aus einer experimentierfreudigen Kellerei.
Experimente? Welche Experimente, das kann man direkt HIER nachlesen.

Von echtem Wein spricht Wolfhos wenn er seinen Inselwein beschreibt. Kirschrot ist er und hat einen leichten Bitterton, wie Zartbitterschokolade eben, oder halt ein echter Wein! Wo könnte er herkommen dieser Wein? Ein Wein der noch nach 4 Wochen im Gaumen nachschmeckt sollte uns neugierig aufhorchen lassen. Wolfhos begibt sich in den südlichsten Zipfel Siziliens und hat für uns den echten Wein gefunden. Ohne Kitsch und Schnickschnack, HIER gehts zum Wein der zu schade ist für die Mafia.

Heiliger Bacchus, was hat denn den Niko da geritten? Ein Weinberg den man nur mit U-Boot erreicht? Was für eine Superlative!!
Ich übergebe den Artikel der Bloggergemeinde mit der Bitte ein Urteil zu fällen. Es könnte milde ausfallen, denn Niko bekommt noch die Kurve und erklärt warum sein Lieblingsinselwein nicht mehr sein Lieblingsinselwein ist. Da wird jedem klar warum er sich lieber dem Festland zuwendet, auch wenn es nur über das Wasser zu erreichen ist. Um Nikos Beitrag zu lesen bedarf es keines U-Bootes, ein Klick HIER genügt und man ist dort, bei Deutschlands einzigem Weinberg der nur über das Wasser zu erreichen ist, sich aber leider nicht auf einer Insel befindet.

Mein eigener Beitrag zu dieser Weinrallye widmet sich der Insel Reichenau. Zum Beitrag geht es HIER.

Der zweite Gastbeitrag dieser Weinrallye kommt von Tom und bekommt Dankenswerterweise eine Heimat im Blog von Wolfhos. Auch Tom widmet sich dem Thema Sizilien wenn auch eher unfreiwillig. Tom hatte sich eigentlich vorgenommen den Wein für die Weinrallye in entspannter Atmosphäre, bei fachlicher Beratung mit kleiner Vorprobe zu besorgen. Irgendwie kam alles anders, wie genau kann man HIER nachlesen.

Der Meister der Interpretation des Begriffes Insel ist zweifelsfrei Pivu. Angesichts der Tatsache das er zur Zeit in Urlaub weilt, akzeptiere ich seinen Beitrag denn die Tatsache das im Namen des Weingutes offensichtlich der Begriff Insel vorkommt soll ausreichen. Also lesen wir über die Weine von zwei Weingütern die sich zu einem vereingt haben und nun laut Pivus Übersetzung “Inseln und Olena” heißen. Zum Inselwein der nicht auf einer Insel gewachsen ist geht es HIER.

Eine korsische Spezialtät hat Iris ausgegraben, ganz hinten in ihrem Keller, Sicherlich die kurioseste Flaschenform dieser Weinrallye, irgendwie Keulenartig. Iris verwendet den Begriff Karaffe womit sie natürlich Recht hat. Offensichtlich war der Inhalt der Flasche doch besser als zunächst angenommen, vom Korken abgesehen fällt das Urteil für diesen 8 Jahre alten Rosé doch milde aus. Sowieso, für Iris einen Sonderapplaus, denn Winzer aus Frankreich die in Deutscher Sprache bloggen sind selten!! Zu korsischen Karaffe geht es HIER.

Auch andere Flüsse haben Inseln, Mario Scheuermann klärt uns in seinem zweiten Beitrag über die Inseln des Girondes auf. Damit ist auch das Bordeaux ein Etappenziel dieser Weinrallye. Interessant dabei, das dieser Wein wohl der einzigste Weinrallyewein ist, der seinen Weg zur Verkostung via TNT just in time gefunden hat.
Wie so oft überschlagen sich im Bordeaux die Ereignisse und aus der Verkostungsnotitz wurde ein Nachruf, denn die Insel wurde inzwischen verkauft und die Weine gibt es nicht mehr. Weitere Infos zum Bordeauxwein gewachsen auf einer frisch verkauften Insel gibt es HIER.

Es gab auch Zuschauer bei dieser Weinrallye so hat z.B. Joachim das Geschehen verfolgt. Auf dem V.I.P. Zuschauerplatz dieser Weinrallye durfte Charles Platz nehmen damit ihm keine großen Hüte die Sicht verdecken. Sein Programmhinweis zur Weinrallye gibt uns die Gelegenheit sich bei ihm direkt für das Logo zu bedanken das er UNS ALLEN zur Verfügung gestellt hat. Zu den vorderen Zuschauerplätzen mit Kommentarfunktion geht es HIER.

Sollte ich jemanden vergessen haben, bitte Email schicken und die Zusammenfassung wird entsprechend ergänzt.

Das war sie also die erste Weinrallye. Wer hätte das gedacht, so viele Beiträge und solch ein tolles Feedback. Die Weinrallye zieht nun weiter, bitte untertützt die nachfolgenden Gastgeber ebenso wie mich, unabhängig vom Thema, jeder hat es verdient.

Ich freue mich bereits heute auf den Tag, an dem die Weinrallye wieder nach Hause kommt, zum Winzerblog. Es war viel Arbeit, aber es hat unendlich Spass gemacht und dieses Blog hier mächtig durchgerüttelt.

Für zukünftige Gastgeber werde ich in Kürze ein paar Tipps über meine Erfahrungen in einem gesondertem Artikel zusamenfassen. Dort wäre dann auch der Platz für Kritik und Anregungen.

Soweit bereits bekannt, ist die Weinrallye die nächsten Stationen in guten Händen. Wie bereits geschrieben, Thomas Günther von weinverkostungen.de wird unser nächster Gastgeber sein. Ich wünsche ihm und uns allen viel Spass bei der nächsten Weinrallye!!

24 Comments

Filed under Weinrallye

24 Responses to Weinrallye 1 – Reif für die Insel – Zusammenfassung

  1. Pingback: Bernhard Fiedlers We(in)blog » Blog Archiv » Weinrallye 1 - Reif für die Insel

  2. Pingback: Viva-Vino Biowein Blog

  3. Lieber Thomas,

    vielen Dank für die sicher arbeitsreiche Organisation und die sehr lesenswerte Zusammenfassung der ersten Weinrallye!
    Einen kleine Anregung habe ich aber doch noch auf Lager: Wäre es nicht sinnvoll schon am Tag der Rallye die Links zu den Artikeln zu veröffentlichen? – Klar, wir haben alle noch andere Jobs, aber vielleicht läßt sich das auch automatisieren mit irgendeinem technischen Schnick-schnack? Hat da jemand eine Idee?

    Viele Grüße, Lars.

  4. Pingback: the drink tank

  5. Pingback: Notizen für Genießer

  6. Hallo Thomas!

    Auch von mir herzlichen Dank für die Organisation und vor allem für dieses Thema.

    Das Allerallerbeste an der ganzen Weinrallye ist aber zweifellos diese, deine Zusammenfassung. Wer da nicht Lust bekommt, alle Beiträge zu lesen, dem ist wohl nicht zu helfen.

    Herzliche Grüße aus dem Burgenland

    Bernhard

    P.S. Die Sache mit der von Lars angeregten früheren Linkveröffentlichung (im ersten Schritt auch ohne Zusammenfassung) wäre wirklich interessant. Vielleicht läßt sich da ja was (automatisiertes?) über die Genußblogs machen?

  7. Hallo Thomas,
    danke für den Applaus.:-))
    Den Wink mit dem Zaun- oder in Deinem Fall wohl eher Wingerts-Pfahl hab ich verstanden. Sehr gerne überlege ich mir ein Rallye-Thema zu Wein & Gesundheit.

  8. thx Thomas für Initiative, perfekte Organisation und Deine Gnade mit meinem Beitrag. Werd’ mich bessern, versprochen!

  9. Pingback: WeinRally #2: MustTaste Weiss unter 10 Euro

  10. Pingback: Streuverluste Aktuell

  11. Pingback: Wahrnehmungen… - Notizen für Genießer

  12. Pingback: Bernhard Fiedlers We(in)blog » Blog Archiv » Weinrallye 2 - Must Taste Weiß unter 10 Euro

  13. Pingback: Malathounis » Blog Archiv » Wein-Rallye

  14. Pingback: Bernhard Fiedlers We(in)blog » Blog Archiv » Die Wein(blog)rallye geht weiter

  15. Pingback: Weinrallye 9 und 10 « Hausmannskost 2.0

  16. Pingback: Weinrallye 10 und 11 « Hausmannskost 2.0

  17. Pingback: Weinrallye 13: Die Nachmacher « Hausmannskost 2.0

  18. Pingback: Weinrallye 13 und 14 « Hausmannskost 2.0

  19. Pingback: Weinrallye 15 und 16 « Hausmannskost 2.0

  20. Pingback: Weinrallye 17 « Hausmannskost 2.0

  21. Pingback: Weinrallye 18 und 19 « Hausmannskost 2.0

  22. Pingback: Weinrallye 23: Frauen an die Kelter! « Hausmannskost 2.0

  23. Pingback: Weinrallye 24 und 25 « Hausmannskost 2.0

  24. Pingback: 5. Kulinarischer Adventskalender und 28. Weinrallye « Hausmannskost 2.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>