Weinrallye goes Facebook

Weil es einige Nachfragen zu kommenden Weinrallye gab hier nochmal kurz meine Gedanken was das mit der Weinrallye und Facebook soll.

Bisher fand die Weinrallye nur auf Weinblogs statt, es wurde auf einem Weinblog ein Thema ausgerufen und dann kamen je nach Thema und nach Aufwand des Gastgeberblogs zwischen 6 und 40 weitere Blogs dazu und stellen einen entsprechenden Artikel zum geforderten Thema online. Das funktioniert seit mehreren Jahren wunderbar.

Es ist aber auch Fakt das social media heute nicht mehr nur auf Blogs und Twitter reduziert werden kann wie vor 5 Jahren, viel hat sich getan auf Plattformen wie Facebook und ganz neu Google+. Das könne auch wir Weinblogger nicht mehr ignorieren und immer häufiger tauchen Diskussionen darüber auf wo denn nun die eigentlich Diskussion über einen Artikel statt findet. Für mein Gefühl hat Facebook bisher eher trennend zur Blogosphäre gewirkt als zusammenführend, zumindest wenn man es als ganzes betrachtet.

Interessant ist auch die Tatsache das für Blogs auch auch die Verlinkungen aus Facebook heraus zunehmend wichtiger werden und diese Links somit wieder zur stärkung der Blogs beitragen werden. Umgekehrt wollen die Facebook pages möglichst viele “Fans” oder Abonennten ihrer Seite und freuen sich über jeden Besucher und Leser der von externen Plattformen zu ihnen kommt. Somit ist es doch naheliegend diese für beide Seiten gewinnende Situation zu nutzen indem wir die Weinrallye entsprechend ausweiten.

Ich erhoffe mir damit auch ein wenig mehr Produzenten für die Weinrallye zu gewinnen udn vor allem ein wenig Schwung in dieses Online Event zu bringen. Wichtig für alle Facebooker, nur Seiten können teilnehmen, keine Profile!!!

Wie erstelle ich nun einen Weinrallyebeitrag auf einer Facebookseite?

Ihr geht auf eure Seite deren Administrator ihr sein müßt. Um Links in euren Artikel einfügen zu können müßt ihr den Weinrallyeartikel als eine Notiz schreiben! Wem die Funktion Notizen vollkommen fremd ist hat 2 Möglichkeiten.

1. einfach den Artikel als Pinwandeintrag schreiben, beim abspeichern fragt dich Facebook ob du den Artikel als Notiz veröffentlichen möchtest weil er zu lang ist für die Pinwand.

2. Oder direkt die Funktion freischalten, rechts oben auf Seite bearbeitetn gehen klicken, dann auf der linken Spalte die Funktion Anwendungen anklicken und dann solltest du schon die Funktion Notizen sehen können. Du kannst nun direkt zu die Anwendung gehen um sie zu nutzen, oder auf “Einstellungen bearbeitetn” klicken dann kannst du die Funktion Notizen zu deinem Reiter auf der Seite zufügen und findest diese Funktion in Zukunft direkt auf deiner Seite.

Links einfügen in den Notizen ist ebenfalls ganz einfach, ich bitte uch in eurem FAcebookartikel auf die Regeln der Weinrallye zu verlinken und auf den Artikel der erklärt worum es bei diesem Thema geht. Das sieht dann so aus Am einfachsten kopiert ihr den folgenden Absatz in eure Notiz:

Gastgeber der <a href=”http://winzerblog.de/weinrallye/”>Weinrallye</a> #47 ist das <a href=”http://winzerblog.de”>Winzerblog</a> mit dem Thema <a href=”http://winzerblog.de/weinrallye-47-wein-aus-alemannia-3412/”>Wein aus Alemannia</a>

Ich empfehle zukünftigen Gastgebern übrigens ebenfalls diese Links vorzubereiten und den Teilnehmern bereit zu stellen!

Ausführlich Infos zum erstellen und benutzen von Notizen auf Facebook findet ihr auf der dafür eingerichteten Hilfeseite von Facebook

Alles über die Weinrallye findet sich hier im Winzerblog in der Rubrik Weinrallye

Nochmal!! BITTE KEINE PROFILSEITEN SONDERN NUR FACEBOOK PAGES
Facebookpages sehen z.B. so aus und sind auch für jeden sichtbar der nicht auf Facebook eingeloggt ist Wein trinken an schönen Orten

Bitte informiert den Gastgeber darüber das und wo ihr einen ARtikel auf Facebook zur Weinrallye veröffentlicht habt. Am besten per Kommentar im Gastgeberblog wo das Thema bekannt gegeben wurde, oder per Email

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

1 Comment

Filed under Weinrallye

One Response to Weinrallye goes Facebook

  1. Also ich finde es toll, dass das Thema Wein nicht immer so “trocken” gehandhabt wird. Und dass man auch neue Wege geht. Z. B. hier mit Facebook!
    Chapeau..!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>