Weinviertel DAC & Grüner Veltliner

Am Sonntag ging auf eine Tagesreise in das Weinviertel, Retz und Röschitz waren unsere Ziele. Nach einer kurzen Fahrt erreichten wir den Windmühlheurigen in Retz, wo uns eine erste Grüner Veltliner Weinprobe und eine Einführung in das DAC Weinviertel Konzept erwartete.

windmuhlenheuriger-in-retz.jpg

Eine lockere und ungezwungene Tischweinprobe führte uns zu den folgenden Weinen:

  1. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, Weingut Zull, Schrattenthal
  2. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, Classic, Windmühlenheuriger Weingut Bergmann, Retz
  3. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, Altenberg CAMPUS Klassic, Landesweingut Retz, Retz
  4. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, Bioweingut Johannes Zillinger, Velm-Götzendorf
  5. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, classic, Weingut Pleil, Wolkersdorf
  6. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, Zeiseneck, Weingut R&A Pfaffl, Stetten
  7. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, Rustenberg, Weingut Julius Klein, Pernersdorf
  8. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, Hermannschachern, Weingut Ebner-Ebnauer, Poysdorf
  9. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, Waldberg, Weingut Hirtl, Poysdorf
  10. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, Alte Geringen Reserve, Weingut Walek, Poysdorf
  11. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, Reserve, Weingut Gschweicher, Röschitz
  12. Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner, Ries Hölle Reserve, Weingut Schwarzböck, Hagenbrunn

Diese Verkostung hat Diskussionen angeregt über die ich an anderer Stelle noch schreiben werde, aber die Vorstellung war schon beeindruckend! Was wir da verkosten konnten hatte nichts mit einfachen Weinen zu tun, nichts mit dem Schoppenwein als der der Grüne Veltliner gelegentlich gesehen wird, nichts von Massenware, ganz im Gegenteil.

Ich erlebe den grünen Veltliner als ein Wein mit feiner Würze, bei gleichzeitig fettem schmelzigem  Unterbau, die Weine sind kräftig strukturiert, hie und da Nuancen von Tannin. Alle Weinviertel DAC Weine sind von einer extremen Klarheit und Modernität geprägt.

Mit meinem Favoriten lag ich wohl ein wenig abseits dessen was die Anderen empfunden haben, aber ich würde mich freuen wieder einmal einen  Weinviertel DAC, 2009er Grüner Veltliner vom Bioweingut Johannes Zillinger in die Hände zu bekommen. Warum? Er hat sich für meinen Geschmack wohltuend von den anderen abgehoben, hat eindeutige Ecken und Kanten gezeigt, hat den oft strapazierten Begriff “Individualität” mit Leben gefüllt.

Info Weinviertel: (Auszug Wikipedia)

Die Grenzen des Weinviertels verlaufen im Osten entlang der Staatsgrenze von Österreich zur Slowakei, die durch die March gebildet wird. Im Norden grenzt das Weinviertel an Tschechien, wo im wesentlichen die Thaya die Grenze bildet. Der Manhartsberg, der östlich des Kamp liegt, stellt die Grenze zum Waldviertel im Westen dar. Im Süden grenzt das Weinviertel an das Mostviertel und das Industrieviertel, hier bilden die Grenze der Wagram, die Donau und das Marchfeld.

Allgemeine Links zur Region Weinviertel


Info Grüner Veltliner: Mit über 50 % Anteil der Rebfläche ist die Weinregion Weinviertel auf das engste mit der Rebsorte Grüner Veltliner verknüpft. Somit ist es kein Wunder das diese Rebsorte als Aushängeschild für die ganze Region dient. Wikipedia schreibt über den Grünen Veltliner:

Ihre Weine bestechen durch ihr intensives Bouquet und durch ihre Frische. Typisch können angenehme Aromen nach weißem Pfeffer oder auch Tabak ausgemacht werden, hervorragend ist aber meist die intensivere Nase und der Geschmack nach Citrus und Frucht (Pfirsich). Ein guter Veltliner besticht durch seine Frische am Gaumen und ist, entgegen landläufiger Meinung, die auf vielen eher mäßigen Veltlinern beruht, durchaus lagerfähig. Bei Verkostungen älterer Weine beeindrucken hochwertige Veltliner immer wieder durch ihre erstaunliche Frische.

Diese würzige Aromoanote des Grünen Veltliners das die Österreicher so gerne als “Pfefferl” bezeichnen ist ein markantes Merkmal das man wunderbar herausgearbeitet hat und es zu einer Art “Leitaromatik” des Veltliners erhoben hat. Zu Recht, denn Zitrus und Pfirisch finden sich inzwischen in so vielen Weinen dieser Welt, das sie beileibe als Alleinstellungsmerkmal für eine Rebsorte nicht mehr taugen.

Info DAC: Basis für die Bestimmung einer einheitlichen Weinviertel DAC Weinstilistik des Grünen Veltliners sind die Regionalen Weinkomitees die wie auf der DAC Weinviertel Webseite beschrieben die folgenden Aufgaben übernehmen:

  • Verbesserung der Kenntnis und Transparenz bezüglich Erzeugung und Vermarktung der Qualitätsweine mit dem Ziel der besseren Koordinierung des Absatzes, der Information und des Schutzes der Konsumenten.
  • Marktforschung und Durchführung von Marketingmaßnahmen in Zusammenarbeit mit der Österreich Wein Marketing GmbH. (Diese Marketingmaßnahmen müssen im Einklang mit dem Gesamtauftritt des Österreichischen Weines stehen und der Information der Öffentlichkeit dienen.)
  • Die Entwicklung von Verfahren und Technologien zur Verbesserung der Produktqualität.
  • Die Definition von Bedingungen für die Produktion und die Vermarktung von regionaltypischem Qualitätswein mit Herkunftsprofil.
  • Die Behandlung sämtlicher weinwirtschaftsrelevanter Themen, wobei Ziel der Tätigkeit die Förderung der Allgemeinheit und nicht die Förderung einzelner Unternehmen ist.

Die Winzer sind also Eigenverantwortlich dabei wenn es darum geht die Definition der Dachmarke festzulegen. Das ist meiner Ansicht nach auch einer der Punkte der dieses DAC Konzept wirklich stark macht. Ausführlich Infos zur DAC Konzeption auf der im übrigen extrem informativen Webseite des DAC Weinviertel!

Links zum Thema Weinviertel DAC:

weinviertel-dac-logo.JPG

1 Comment

Filed under Auf Reisen

One Response to Weinviertel DAC & Grüner Veltliner

  1. Diese Form des Marketings für die Region zieht heute einfach nicht mehr, das ist nicht mehr zeitgemäß. Heute läuft der Hase anders, nämlich so
    http://irgendwer.podspot.de/post/twilightzone-zwis...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.