Weiße Sangria

Zutaten:
250 g kernlose weiße Trauben
Zitronescheiben und Limonenscheiben (unbehandelt)
Orangenscheiben (Schale unbehandelt)
1 Flasche Weißer Traubensaft
1 Flasche Riesling
1 Flasche Sekt

Zum abschmecken Weinbrand und Zucker

Die Früchte waschen und in Scheiben schneiden, die Trauben halbieren und in das Bowlegefäß geben. Mit Saft und Wein übergießen und im Kühlschrank 1 Stunde ziehen lassen.
Vor dem servieren den Sekt und Eiswürfel dazugeben, umrühren und einschenken.

Ebenfalls toll finde ich die Variation statt der Orangen und Zitronen, Äpfel und Birnen zu verwenden. Damit bekommt die Bowle echten Regionalen Charakter.

Wie bei allen Bowlen kann frei variiert werden. Wer es herber mag, ersetzt den Traubensaft mit Riesling, zum nachsüßen wird in einigen Rezepten Vanillezucker angegeben, ich würde dazu Traubensaft empfehlen. Mit einem Schuss Weinbrand wird die Sangria noch Gehaltvoller, wer generell weniger Alkohol wünscht wählt die Traubensaftvariante und ersetzt den Sekt mit Mineralwasser.

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, das anstelle eines Rieslings auch ein Sauvignon blanc dieser Bowle eine besondere Note verleihen könnte.

1 Comment

Filed under Alltag im Weingut

One Response to Weiße Sangria

  1. Pingback: Viva-Vino Blog