Wie sieht es aus im Lande?

Heute kamen einige Meldungen über den Traubenzustand in einigen Regionen die nicht gerade zur Freude anlass geben.

Wolfgang Fassbender schreibt in seinem Blog:

Noch schlechter ist die Stimmung in Baden. „Katastrophale Bedingungen“ schrieb eben einer der bekanntesten Winzer vom Kaiserstuhl. „Alles bricht zusammen.“ Und auch aus der Ortenau kommen Hiobsbotschaften.

Der Weinbauliche und Kellerwirtschaftliche Infoservice Rheinpfalz schildert die Situation zur Fäulnis drastischer:

Durch den ergiebigen Regen am 17.-18. September und in der letzten Nacht, und die morgendliche Taubildung bzw. den Nebel nimmt bei Riesling der Fäulnisdruck enorm zu. Die Unterschiede zwischen den Anlagen sind weiterhin beträchtlich. Die Verteilung der Niederschlagsmengen der vergangenen Wochen, die Bodenart, das Bodenpflegesystem, die Erträge und damit direkt verbunden die Reife der Trauben beeinflussen den Gesundheitszustand der Trauben nachhaltig.
In den am stärksten betroffen Anlagen sind die Beeren schon sehr mürbe und aufgeplatzt, die Beerenhaut ist ausgesprochen
dünn. Reife Trauben brechen schon regelrecht in sich zusammen, durch die Feuchtigkeit in den Trauben und die Wärme hat sich über das Wochenende auf den Wundstellen rasch ein Pilzrasen angesiedelt.

Weiter heißt es:

Bei aller verständlichen Hektik gilt es aber aus dem Jahrgang 2000 zu lernen, um trotz widriger Witterungsbedingungen eine gute Weinqualität zu erzeugen.

Es hilft ja alles nichts, die Situation ist so, das Anlagen innerhalb weniger Tage zusammenbrechen und darum derzeit bei guter Witterung geerntet werden muß. Bei uns ist die Situation noch erträglich, aber als Lehre aus dem Jahrgang 2000 haben wir sensible Sorten wie St.Laurent und Schwarzriesling bereits eingeholt. Allerhöchste Priorität hat derzeit der Grauburgunder, ich hoffe das wir ihn im Laufe des heutigen Tages ernten können. Der Spätburgunder hat seine Mostgewichte längst erreicht, wirkt aber Geschmacklich noch recht unreif. Alles in Allem kann jetzt überall und alles geerntet werden auf Teufel komm raus. Riesling ist ebenfalls Erntefähig und wird bei uns zum Wochendende hin geerntet werden.
Ich denke wir werden einen sehr kurzen aber dafür sehr intensiven Herbst erleben.

Kommentare deaktiviert für Wie sieht es aus im Lande?

Filed under Ernte

Comments are closed.