Wird der 2008er Jahrgang tatsächlich eine Dublette des vielerorten als Schreckensjahrgang verschrienen Jahrganges 2006?


Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 6 Jahre zu sein – ganz schön alt fürs Internet. Eventuell ist der Inhalt nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit.


Erste Schreckensmeldungen bezüglich des Gesundheitszustandes der Trauben machen ihre Runde. Ich selber habe aber bisher bei uns in der Umgebung solche Analgen weder gesehen noch gerochen, aber HIER in den Kommentaren und heute beim Weinfest gab es entsprechende Berichte. Es ist ja auch nicht so das ich Ausschau nach solchen Weinbergen halte!! Ganz klar, bezüglich des optimales Lesetermines scheint bereits jetzt in immer mehr Weinbergen der Grad und Art der Fäulnis der bestimmende Faktor zu werden.

Zugegeben, eigentlich müßte es in der Überschrift heißen:

… vielerorten als Scheißjahrgang verschrienen Jahrganges 2006?

Aber solche Wörter sollte man ja nicht unbedingt verwenden, zumal meine eigenen Erfahrungen mit dem Jahrgang 2006 bei weitem nicht so zu beschreiben wären. Aus meiner alleinigen Perspektive würde es “Durchschnittsjahrgang 2006″ heißen.

Leave a Comment

Filed under Ernte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>