…. wohin fährt die Weinrallye?

Es wird wieder einmal Zeit die Weinrallye erneut zur Diskussion zu stellen. Zum einen läuft gerade eine Weinrallye im Blog Weinkaiser mit dem grandiosen Thema Riesling Spätlese. Das könnte eine riesige Weinrallye werden, denn kaum ein Weinfreund der nicht etwas zu diesem Thema beitragen könnte. Aber, nach diesem Thema geht es dann wohl erst wieder im Mai weiter?

Sollte also seitens der Weinblogosphäre Interesse bestehen das die Weinrallye weiterläuft dann bitte ich darum sich als Gastgeber zu melden!! Die derzeitige Termin- und Gastgebersituation könnt ihr aktuell immer hier im Winzerblog auf der speziell dafür eingerichteten Seite “Weinrallye Termine“ einsehen.

Der Kreis der Teilnehmer und vor allem Gastgeber hat sich letztes Jahr extrem ausgeweitet, schade nur das viele der neuen Gastgeber es dabei beliessen und sich selbst nur selten oder gar nicht an anderen Weinrallyes beteiligten. Es ist klar, als Einbahnstraße kann und wird das Prinzip der Weinrallye nicht funktionieren. Darum will ich einfach einmal verbunden mit der Bitte sich als Gastgeber zu melden, den Versuch einer Diskussion starten wie und ob es mit der Weinrallye weitergehen könnte.  Wir waren an diesem Punkt schon letztes Jahr, ihr erinnert euch? Wie könnte man dieses schöne Webevent wieder beleben und mit frischer Vitalität für die nahe Zukunft fit machen? Einige Gedanken dazu.

  • Sollten wir uns anderen sozialen Communites und Medien wie Facebook Fanseiten, Flickr und Youtube öffnen?
  • Ist der monatliche Rhytmus nicht zu engmaschig?
  • Wie kurz können Beiträge eigentlich sein? Würde eine einfache kleine Verkostungsnotiz oder gar eine Bilderserie z.B. auf Flickr genügen?
  • Wäre es denkbar das die bloggenden Weingüter einmal einen Wein als Weinrallyewein verschicken? Oder eine Live Weinrallye auf dem Vinocamp veranstalten?
  • Muß es immer nur um Wein gehen? Wenn z.B. das Thema Toskana ausgerufen wird wäre es nicht toll z.B. die Food- und Reiseblogger zu bitten sich mit ihrem Themenspektrum einzubringen? Könnte denn auch die ProWein ein Weinrallyethema sein?
  • Nichts ändern, Augen zu und durch. Einfach weitermachen?
  • diese Liste erweitere ich gerne, Vorschläge bitte direkt in die Kommentare!

Na ja, für mich ist jedenfalls klar, wer sich selbst nie an einer Weinrallye beteiligt, sollte nicht erwarten das andere große Anstrengungen unternehmen wenn er selber Gastgeber ist. Auch das Winzerblog wird in Zukunft bei Weinrallyes die nach Einbahnstrasse aussehen nicht mehr mitmachen.

Jetzt bin ich gespannt ob es Kommentare gibt und in welche Richtung es geht, ich bin offen für alles habe auch kein Problem wenn wir abschalten.

Übrigens, – eine Anmerkung noch. Das Vorbild der Weinrallye der Wine Blogging Wednesday hat nach langer Pause jüngst wieder seine Aktivität aufgenommen, weil allen etwas gefehlt hat. Liest man nach ist es die Nachhaltigkeit der Artikel auf Blogs im Gegensatz zu Twitter und Facebook,  der Spass, die Chance neue Schreiber (ich schreibe jetzt mal bewußt nicht Blogger) und Weine  kennen zu lernen und natürlich nicht zu vergessen linklove!

Müssen wir vielleicht auch erst eine lange Pause machen um sehen was uns dann fehlt?

update: ich habe 2 3 Termine eingetragen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

5 Comments

Filed under Weinrallye

5 Responses to …. wohin fährt die Weinrallye?

  1. Pingback: Linkdump vom Sa, 05. März 2011 bis So, 06. März 2011 Links synapsenschnappsen

  2. Einfach nichts zu ändern und mit dem Kopf durch die Wand kann gut gehen, kann aber auch nach hinten los gehen.
    Warum nicht einfach mal ein bisschen probieren. Experimente können zwar auch scheitern, jedoch hat man beinahe immer auch aus ihnen gelernt.
    Deshalb ist mein Vorschlag, durchaus für neue Ideen offen zu sein. Wenn man da ein bisschen Überlegung und Planung investiert, können tolle neue Sachen bzw. Weinrallyes entstehen.

  3. Warum nicht einfach die Themenliste zentral & öffentlich zur Schau stellen?
    Jeder kann Themen eintragen und für beliebige Themen stimmen, sodaß zum monatlichen Stichtag jenes Thema als Weinrallye fessteht, daß die meisten Stimmen verbuchen könnte?

    Somit wäre immer das Thema mit der (zumindest scheinbar) höchsten Attraktivität ausgewählt und es bräuchte auch keinen dezitierten Gastgeber? Allerdinges eine Plattform für die Abstimmung & Themenveröffentlichung und die Frage, was mit der doch (für mich) recht wertvollen Zusammenfassung passiert?

  4. Grüezi mitenand
    Auch “vergiftete” Blogger können mal müde werden. Man muss offensichtlich nur den richtigen Nerv treffen, dann sind sie wieder da – über 40 an der Zahl, wenn es um Riesling geht. Ich glaube, man darf die Müdigkeit nicht allzu ernst nehmen. Jedes Auto gerät mal ins Stocken, sei es weil der Verkehr nicht rollt, sei es, weil die Wartung vernachlässigt wurde, sei es…. Warum soll dies anders sein, bei einer so guten Idee (und Institution), wie das Wein-Rallye… Ob die Räder nun mit progressiven Ideen weiterrollen oder eher der Tradition folgen, ist doch einerlei…. wichtig ist nur, dass sie rollen…. Leider bin ich nur Gastautor, muss jedes Mal um Gastrecht bitten, möchte aber so oft wie möglich dabei sein. “Gut reden” hat er, muss nicht selber “Gastgeber” sein, sagen jetzt all die angesprochenen müden Blogger. Stimmt! Ich kann nur aufsitzen und geniessen, kann nur durch die Bloggerszene surfen und muss nicht selber führen… Das Geführt werden ist mitunter nicht einfacher, auch nicht immer lustvoller. Meine Meinung – die eines Gastes – :weitermachen, mit neuen Ideen oder auch wie bisher, einfach weiter rollen lassen, bis es mal total ins stocken gerät und die Blogger endgültig eingeschlafen sind (oder nur noch um ihren eigenen Blog sich kreisen!). Nach so langer Zeit und so viel guten Themen – meine ich – sollte man die Institution nicht in Frage stellen. Notfalls halt nochmals und nochmals auf das Thema Riesling ansetzen.
    Herzlich
    Pete

  5. Ja Peter ganz bestimmt hast du Recht, ich meinte halt nur ob es nicht gut wäre sich ein wenig z.b. den Facebookseiten zu öffnen, so könnten wir bestimmt auch den einen oder anderen Produzenten für diese Sache interessieren. Ich werde das versuchen wenn ich nächstes mal dran bin mit der Weinrallye.
    Es ist auch extrem wichtig das wir nicht auf die Anzahl der Beiträge abziehen, sondern auf die Themen an sich. Ich merke halt das mancher Neuling enttäuscht ist wenn sich nur 2 – 5 Blogger an deren Weinrallye beteiligen. Gerade Neulinge erhoffen sich ja ein wenig Unterstützung, Kommentare, Aufschwung und vernetzung für ihre Blogs. Gebebn und nehmen sollte das Motto sein, auch die großen Blogs sind nur groß solange es die kleinen gibt!!

    Ich habe jetzt noch 2 unbeantwortete Weinrallyeanfragen im Postfach leigen die werde ich demnächst abarbeiten dann ahben wir das jahr 2011 wieder komplett voll, dann haben wir zumindest für das Jahr 2011 genügend Gastgeber und jeder der gefragt hat kommt dran.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>