Back to the roots – wozu braucht man eine Weinpresse wenn man Elefanten hat?

Das dachte sich wohl der Kellermeister vom südafrikanischen Weingut Boplaas und hat sich einen Elefanten zum Trauben pressen gemietet.
In der Pressemeldung heißt es:

For thousands of year’s man has helped produce wine through treading the grapes with his feet. For the first time in history – an elephant is used to help produce a wine through treading the grapes with his feet.

Ja, so war es früher tatsächlich, die Knechte schnäuzten und rotzten in die Trauben, mancher Liter Schweiß fand seinen Weg in den frisch gepressten Traubensaft. Aber das war offensichtlich besser als die zuvor genutzte Alternative zum Traubenpressen, die Ochsen. Die schwitzten zwar nicht, hatten aber immer wieder das dringende Bedürfnis Ballast abzuwerfen, hielten mitten in der Arbeit inne und erleichterten sich gleich Literweise an Ort und Stelle. Kein Wunder das das irgendwann mal verboten wurde weil einem König schlecht wurde als er das sah. Zumindest wurde angeordnet das die tretenden schwitzenden Herrschaften Kopftücher zu tragen haben damit wenigstens der Schweiß nicht seinen Weg in den Saft fand, und die armen Ochsen durften gar nie mehr Trauben treten. Manchmal hat es auch was Gutes das sich die Menschheit weiterentwickelt hat und Dinge wie das Trauben treten hinter sich gelassen hat.

Dem 20 jährigen Elefanten Harry ist das alles egal, der will seinen Spass und nach getaner Arbeit ein paar Leckerlis. Also, in ein paar Monaten wird es vom Boplaas Estate diverse elfantöse Weine geben. Wie auch immer ich empfehle vom gleichen Weingut die herrlichen fortifizierten Weißweine, um genau zu sein den Hanepoot. Sicherlich mit der beste süße Stoff der auf unserer Weltkugel zu moderaten Preisen zu haben ist. Die brauchen keine Elefanten, die machen so schon guten Wein. Aber egal, es ist ja für einen guten Zweck, denn ein Teil des Elefantenweinerlöses kommt dem Knysna Elephant Park zugute, der ist wirklich schön und sehenswert, hat es somit auch verdient unterstützt zu werden.

Sollte einer meiner Leser dort vorbeikommen, grüßt mir den Harry, der ist ja jetzt nicht nur ein Elefant, sondern nun auch Kollege! Ein Winzer- oder Kellermeisterelefant sozusagen …

1 Comment

Filed under Leseempfehlungen

One Response to Back to the roots – wozu braucht man eine Weinpresse wenn man Elefanten hat?

  1. Na, ob Harry nicht zwischendurch zur Erfrischung mal eine Saftdusche nimmt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.