Alltag im Weingut

Wir fahren NICHT nach Berlin

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 15 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Die letzten Tage wurden wir zwecks Teilnahme an einer Weinmesse in Berlin mit Spammails belästigt. Als uns das nicht zur Teilnahme bewegen konnte, wurde vom Messeveranstalter flugs auf Fax umgestellt. Da dies auch keine Wirkung haben wird, warte ich nun auf einen Telefonanruf eines Mitarbeiters der Berliner Wein- und Spirituosenmesse. In bewährter Manier werde ich ins Telefon brüllen und weitere Kontaktversuche verbieten. Brüllend natürlich!!

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren?

Menü