Alltag im Weingut

Im Briefkasten – Post aus Amerika

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 15 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Im gestrigen Posteingang befand sich ein Brief aus den USA, aus dem ich ehrlich gesagt nicht so richtig schlau werde. Der Brief hat folgenden Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren, Hallo

Ich bin Deutsch Student aus eine kleichen Stadt in Amerika. Ich muss zu ein Deutsch Firma schreiben. Ich muss etwas von einem Deutsch Geschaft bekommen. Bitte können sie etwas kleins schicken an mir?

Danke für Ihr Zeit. Ich werde er sein Brief

Unterschrift

Vermutlich handelt es sich um irgend eine Aufgabe die der Schüler bekommen hat, in dem Sinne, das er mit einer Deutschen Firma Kontakt aufnehmen muss. Vermutlich soll das Ding, das wir ihm zusenden sollen, eine Art Beweis sein, das er fähig ist mit einer deutschen Firma zu kommunizieren.

Weil ich es sympathisch finde, das dieser Brief Handgeschrieben und mit der richtigen Post und nicht per Email kam, ich zudem davon ausgehe das er von keiner anderen Firma eine Antwort erhalten wird, werde ich etwas ganz aussergewöhnliches tun, worum ihn viele beneiden werden.

Ich schicke ihm ein paar Etiketten 🙂

Ich hoffe nur, das dies seinen Erwartungen entspricht, die gegebenen Informationen sind ja wirklich mehr als dürftig.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren?

Menü